Fandom

BleachWiki

Arrancar

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion25 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Artikel des Monats Februar 2011 Artikel des Monats



Arrancar (jap.: アランカル, Arankaru, spanisch für "entreißen") sind Hollow, die einen Teil ihrer früheren Hollow-Maske abgelegt haben, um teilweise die Kräfte eines Shinigami zu erlangen. Sie benutzen wie die Shinigami ein Zanpakutō, weswegen die Kräfte eines Arrancar auch eine Mischung aus denen eines Hollow und denen eines Shinigami sind, wobei die Hollowkräfte aber überwiegen. Das äquivalente Gegenstück sind die Visored, Shinigami mit Hollowkräften. Arrancar waren bis zur Herrschaft Sōsuke Aizens über Hueco Mundo sehr selten, doch Aizen erschuf mittels des Hōgyoku mehr von ihnen. Wird die Maske eines Hollow durch das Hōgyoku oder durch ein natürliches Phänomen zerstört und der Arrancar geboren, wird die Hollowkraft in ihrem Zanpakutō versiegelt. Diese Hollowkraft nennt man die Resurrección, wird diese aktiviert, erlangt der Arrancar kurzzeitig eine ähnliche Gestalt wie zu Menos Zeiten zurück und kann seine nun um ein Vielfaches verstärkten Techniken nutzten.


Übersicht

Erscheinung

Die Erscheinung eines Arrancar ist unterschiedlich und richtet sich nach dem Stadium, dem der Arrancar zuvor angehörte. Je höher das Stadium der Evolution oder die Intelligenz des Hollows zuvor war, desto menschlicher wird nach der Transformation zum Arrancar das Aussehen. War ein Hollow zuvor auf dem höchsten Level, dem eines Vasto Lordes, besteht eine 100%-ige Wahrscheinlichkeit, dass der Arrancar ein menschliches Aussehen erlangt. Durch das Werden zum Arrancar sehen die Hollow zwar wie Menschen aus, jedoch behalten sie ihre Hollow-typischen Merkmale, wie dem Loch irgendwo an ihrem Körper, sowie einen Restbestand ihrer früheren Maske. Die Aufenthalte der beiden Merkmale können variieren und sind je nach Arrancar individuell. So hat Nnoitra Gilga z.B sein Hollowloch im Schädel, an demselben Ort an dem auch sein linkes Augen wäre, Grimmjow Jaegerjaques jedoch hat sein Hollowloch unterhalb seines Abdomens. Aber es gibt auch Arrancar, bei denen man nie dessen Hollowloch zu Gesicht bekam. Auch die Maskenfragmente sind individuell gestaltet und können von einer Haarspange bis hin zu einer Kette oder Teil eines Kieferknochens variieren. Unter Aizens Kommando bekamen die Arrancar, die unter ihm dienten, auch spezielle Uniformen, die komplett in Weiß gehalten waren und aus einem Hakama, sowie einer weiße Jacke bestand, und dazu im Kontrast schwarze Schuhe mit weißen Applikationen. Aber auch bei der Kleidung haben die Arrancar freie Hand, diese nach ihren Wünschen umzugestalten, und so gibt es viele Variationen dieser Uniform.


Zanpakutō

Ein wesentlicher Unterschied zwischen den Zanpakutō der Arrancar und der der Shinigami ist, dass sich bei der Schwertfreisetzung der Arrancar, der Resurrección, nicht das Schwert transformiert (wie bei den Shinigami), sondern der Arrancar selbst. Dies liegt daran, dass das Zanpakuto der Arrancar nichts anderes als die von ihrer Seele abgespaltene und in Waffenform versiegelte Hollowkraft ist, mit der sie sich bei der Resurrección wieder vereinen.

Ein weiterer Unterschied ist, dass Arrancar ihre Kräfte nicht nur in Form eines Schwertes versiegeln können, sondern auch in vielen verschiedenen Modellen von Waffen. So hat z.B. Baraggan Luisenbarn seine Kraft in Form einer Axt versiegelt, Cirucci Sanderwicci dagegen in Form einer Jojo-ähnlichen Peitsche. Der Arrancar Aaroniero Arruruerie hat, statt einer Waffe, ein Organ als Zanpakutō, welches sich anstelle seiner linken Hand befindet. Ebenso wie die Shinigami sind auch die Arrancar in der Lage zwei Stufen ihrer Befreiung zu erlangen, einmal die Resurrección, zu der jeder Arrancar in der Lage ist, und zum anderen die Segunda Etapa, die bisher nur Ulquiorra Cifer erlangt haben soll. Jede Resurrección hat besondere Fähigkeiten, selten kommt es vor, das ein Zanpakutō schon im versiegelten Zustand über eine Fähigkeit verfügt.

Weitaus seltener geschiet es, dass die Fähigkeiten eines Hollow nicht in ein Zanpakutō und eine Person gespalten werden, sondern in zwei Arrancar, wie bei Coyote Starrk . Dieser trennte durch seine Seelenspaltung Lilynette Gingerback von sich, benutzt er seine Resurrección, vereinigen sich die beiden wieder zu einer Person.


Fähigkeiten

Hauptartikel: Fähigkeiten der Arrancar
Die Arrancar besitzen eine Reihe von Fähigkeiten, von denen sie einige nur durch das Erlangen menschlicher Form erlernen oder entwickeln konnten, wie zum Beispiel Garganta oder Gran Rey Cero.


Ränge

Espada.jpg

Die Espada. v.l.: Nnoitra Gilga, Baraggan Luisenbarn, Grimmjow Jaegerjaques, Aaroniero Arruruerie und Tia Harribel. Unten v.l.: Yammy Llargo, Coyote Starrk, Ulquiorra Cifer, Szayelaporro Granz und Zommari Rureaux

Espada

Die zehn stärksten Arrancar nannte Aizen Espada (十刃 (エスパーダ), Esupāda, Japanisch für „10 Klingen“ und Spanisch für „Schwert“). Die Espada sind die Top-Armee aus Las Noches und sind vergleichbar mit den Kommandanten der Gotei 13, mit Ausnahme dessen, dass die Espada keine speziellen Aufgaben zu erfüllen haben. Sie tragen die Zahlen 0-10 als Tattoo irgendwo an ihrem Körper. Während Aaroniero als Einziger seine Nummer zweimal tattoowiert hat, haben fast alle anderen Espada nur eine Ziffer. Yammy Llargo hat zwar zunächst als Decima eine zweistellige Ziffer, diese wird jedoch in seiner Resurrección zu einer Einstelligen, der Null. Nummeriert wurden die Espada von Sōsuke Aizen nach der Stärke ihres Reiatsu, die Nummern zeigen nur diese, nicht deren Befehlsmacht an. Jeder der Espada hat außerdem das Recht sich einen oder mehrere Untergebene auszusuchen, welche Fracción (spanisch für Fraktion) genannt werden. Die Anzahl der Fracción eines einzelnen Espada variiert stark und ist ebenfalls nicht von der Stärke des Espada abhängig. Es ist ebenfalls noch anzumerken, dass fast alle Espada Vasto Lorde waren. Die einzig bekannte Ausnahme ist Aaroniero Arruruerie, der, bevor er zum Arrancar wurde, ein Gillian-Level Menos war. Ebenso sagte die ehemalige Espada Cirucci Sanderwicci, dass Arrancar als Soldaten Aizens dienen und die Espada die Kommandeure der Arrancar seien. Von einer direkten Befehlsmacht war aber bisher nichts zu sehen, mit Ausnahme der Fracción.

Innerhalb der Espada herrscht keine Hierarchie und viele rivalisieren sich. Grimmjow beschimpft so z.B. Yammy und Ulquiorra nach ihrem ersten Einsatz in der realen Welt. Nnoitra forderte Nelliel oft zum Kampf heraus und sorgte dafür, dass sie von Las Noches flog. Er griff auch Grimmjow an, nachdem dieser gegen Ichigo verloren hatte und nicht aufgeben wollte. Beim Treffen der Espada mit Aizen stritt Nnoitra sich auch mit Tia Harribel . Baraggan zeigt dem stärkeren Espada Coyote Starrk keinen Respekt und Tia sagt ihm direkt, wie respektlos Baraggan gegenüber Aizen sei.


Baraggan Luisenbarn offenbarte in seinem Kampf, das jedem Mitglied der Espada ein Todesaspekt zugeteilt wurde. Dieser Aspekt kann sich unter Anderem in ihren Fähigkeiten oder in ihrer Persönlichkeit sowie dem Tod ihres Gegners widerspiegeln. Der Todesaspekt ist somit die Basis der Fähigkeiten, der Vorstellungen und Existenz eines jeden Espada. Zuerst wollte Tite Kubo die Espada auf den sieben Todsünden basieren lassen, verwarf diese Idee jedoch, da er statt sieben zehn Espada entwickelte.


  • Primera: Coyote Starrk
    • Die Einsamkeit: Durch Coyotes unheimlich starkes Reiatsu starben die Hollow, die ihn in der Vergangenheit umgaben. Aufgrund dessen plagte ihm die Einsamkeit und er spaltete seine Seele und erschuf damit Lilynette.
  • Segunda: Baraggan Luisenbarn
    • Das Alter: Baraggan war nicht nur äußerlich der älteste Espada, auch seine Fähigkeiten basieren auf dieser Kraft. Er war durch sein Respira in der Lage Dinge altern und verrotten zu lassen.
  • Tres: Tia Harribel
    • Der Verlust: Tia Harribel zeigte im Kampf öfters, dass sie ihren Gegner dazu zwingen will, sich selbst oder seine Verbündeten zu opfern. Ebenso sprach sie oft davon, dass es keine Welt ohne Opfer gäbe, und nahm die Selbstopferung ihrer Fracción somit auch hin. Außerdem konnte sie stärker werden, wenn sie dazu bereit war, ihr eigenes Leben zu opfern, um dafür ihre Fracción zu beschützen, was in der Vergangenheit auch passierte.
ehemalige Tercera: Nelliel Tu Odelschwanck (Aspekt unbekannt)
  • Cuatro: Ulquiorra Cifer
    • Die Leere: Ulquiorra, der nur selten Gefühle zeigte und nicht verstehen konnte, was ein Herz sei, tötete gnadenlos seine Gegner mit der Überzeugung, dass ein Herz nicht existiert.
  • Quinto: Nnoitra Gilga
    • Die Verzweiflung: Nnoitra suchte verzweifelt nach Kämpfen, um am Ende im Kampf zu sterben. Auch verzweifelte er z.B. daran, dass jemand wie Nelliel stärker war als er selbst und er sie bis dato nicht mit eigenen Kräften besiegen konnte. Seine Verzweilung trieb ihn dazu an, immer aufzustehen und den Kampf zu beenden.
  • Sexta: Grimmjow Jaegerjaques
    • Die Zerstörung: Aus Grimmjows Persönlichkeit sticht hervor, dass er einen Kampf um jeden Preis gewinnen will, ohne Rücksicht auf Verluste. Ebenfalls wollte er während seiner Invasion in Karakura jeden, der noch so ein geringes Reiatsu besitzt, töten. In seinen Kämpfen sind Verwüstungen oder pulverisierte Gegner unselten.
temporärer Ersatz: Luppi Antenor (Aspekt unbekannt)
  • Séptima: Zommari Rureaux
    • Die Bessesenheit: Zommari war von der Idee besessen, dass die Shinigami das Böse seien. Dies sowie die Fähigkeit Amor, Dinge zu kontrollieren, zeugen von seinem Todesaspekt.
  • Octava: Szayelaporro Granz
    • Der Wahnsinn: Er zeigte sich als einen verrückten Wissenschaftler. Ebenfalls könnte man den Hochmut bzw. Größenwahn nennen, da er sich im Kampf gegen Mayuri Kurotsuchi als perfekter Arrancar bezeichnete. Dies ist darauf zurückzuführen, dass er "wie ein Phönix aus der Asche" wieder auferstehen konnte.
  • Noveno: Aaroniero Arruruerie
    • Die Gier: Seine Gier verlieh ihm seine Kraft. Mit den absorbierten Fähigkeiten durch Glotonería (was Völlerei bzw. Fressgier bedeutet), verfügte Aaroniero über eine höhere Stärke, indem er sich die Kraft anderer Wesen zunutze machte.
  • Décima & Cero: Yammy Llargo
    • Die Wut: Yammys Stärke und Größe nahm immer mehr zu, je wütender er wurde. Auch der Name seines Zanpakuto Ira bedeutet Wut.


Privaron Espada

Privaronespada.JPG

Die Privaron Espada

Die Privaron Espada (jap.: 十刃落ち (プリバロン・エスパーダ), Puribaron Esupāda, Japanisch für „10 gefallene Schwerter“, Spanisch für „Verdorbene Schwerter“) sind die Espada, die es schon vor Aizens Auftauchen gab. Er "degradierte" sie zu den Privaron Espada, da seine Espada, welche durch die Macht des Hōgyoku erschaffen werden, um ein Vielfaches stärker als es die früheren Espada waren. Privaron Espada tragen dreistellige Nummern und sie gehören somit zur zweitstärksten Gruppe der Arracar, was Aaroniero Arruruerie selbst sagte. Man kann davon ausgehen, dass es noch weitere Privaron Espada gab, diese tauchten aber in der Handlung nicht auf oder sind vielleicht schon verstorben bzw. aus Las Noches verschwunden.



Los Números

Die Arrancar mit den Nummern 11-99 sind die Los Números (jap.:数字持ち (ヌメロス), Rosu Numerosu, Japanisch für „Zahlenträger“ und Spanisch für „Die Nummern“). Ihre Nummern zeigen an, wie alt sie sind, wobei die Nr.11 der älteste und die Nr.99 der jüngste Arrancar ist. Diese Zahlenreihenfolge bleibt erhalten, d.h., wenn ein Los Números stirbt oder zum Espada erhoben wird, wird die fehlende Nummer nicht vom nächsten Arrancar übernommen. Ein gutes Beispiel dafür ist Grimmjow Jaegerjaques, der der ehemalige 12. Arrancar war und jetzt der Sexta Espada ist. Die Nr.12 fehlt also unter den Los Números.

Die Los Números sind nicht verpflichtet, die Befehle der Espada auszuführen. Nur wenn sie Fraccións der Espada sind, sind sie ihnen untergeben, allerdings nur den Espada, die über sie gebieten. So können Espada nur ihren eigenen Fraccións befehligen. Somit sind die Espada nicht gegenüber allen anderen Arrancar vorgesetzt. Laut Cirucci Sanderwicci sind die Espada dennoch die Kommandanten der Arrancar.

Einige der Los Números haben offenbar keine Ahnung über die wirkliche Stärke der Espada, so dass sie sie unterschätzten, Beispiele waren Loly und Menoly, welche Grimmjow und Yammy angegriffen haben, sowie Patros und seine Komplizen, die glaubten Ulquiorra getötet zu haben. Diese Tatsachen beweisen deren Unabhängigkeit gegenüber den Espada, sowie deren Ahnungslosigkeit über die Stärke eines Espada.


Fracción

Während Coyote Starrk und Nnoitra Gilga lediglich einen Arrancar als Fracción zu haben scheinen, hat Szayelaporro Granz mindestens ein Dutzend und auch Baraggan Luisenbarn hat sechs Arrancar unter seinem Befehl. Es gibt nur einige wenige Espada, die es vorziehen, alleine zu kämpfen, Ulquiorra Cifer, Zommari Rureaux und Aaroniero Arruruerie, die keine Fracción unter ihrem Kommando haben. Die Loyalität einer Fracción gegenüber dem Espada ist sogar größer als die gegenüber Aizen.


Coyote Starrks Fracción:
Barragan Lusienbarns Fracción:
Tia Harribels Fracción:
Nelliel Tu Odelschwancks ehemalige Fracción:
Nnoitra Gilgas Fracción:
Grimmjow Jaegerjaques Fracción:
Szayel Aporro Granz' Fracción:


Exequias

Unter dem direkten Kommando von Aizen gibt es auch noch die Exequias, eine Spezialeinheit, die Arrancar tötet, wenn diese versagen, oder das Eliminieren von Feinden übernehmen. Diese Einheit tötete bereits Privaron Espada und sind offenbar selbst unter einigen Espada gefürchtet, z.B. Szayelaporro, trotz der Tatsache, dass die ehemaligen und jetzigen Espada höher gestellt sind als die Exequias. Das Besondere an den Exequias ist die Tatsache, dass alle Untergeben des Anführers Rudobon gleich aussehen und dass sie Klone von Rudobon sind. Die Exequias treten immer in Gruppen auf, unter dem Kommando von Rudobon und alle ihre Masken bedecken den kompletten Kopf. Während die Klone Menschenschädel als Masken tragen, hat Rudobon eine Stierschädelmaske.

  • Nummer 61: Rudobon, Anführer der Exequias


Andere Arrancar, jedoch ohne Rang

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki