Fandom

BleachWiki

Askin Nakk Le Vaar

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Askin Nakk Le Vaar
250px-Askinn.png
Spezies Quincy
Geschlecht Männlich
Persönliche Informationen
Zugehörigkeit Wandenreich
Epithet D - The Deathdealing
Gruppe Sternritter
Stützpunkt Silbern
Hauptfähigkeit
Erster Auftritt
Manga Kapitel 543

Askin Nakk Le Vaar ist ein Mitglied des Wandenreichs und dessen Sternritter. Seine Bezeichnung ist Sternritter "'D' - The Deathdealing".


Persönlichkeit

Askin ist erscheint auf den ersten Blick arrogant und sehr von sich überzeugt. Weiterhin verspottete er auch die 12. Kompanie, als diese die Fähigkeit von den Qunicy Schatten noch nicht ganz verstanden hatten.

Handlung

The Thousand-Year Blood War Arc

Askin Nakk Le Vaar sah man erstmals nach einer Versammlung der Sternritter als Bazz-B und Jugram Haschwalth aneinander geraten sind. Askin ging dazwischen und schlichte den Streit in dem er ihnen noch mal erklärte dass ihr Anführer Kämpfe hasse und sie beobachtet werden. Nachdem Buzz-B wieder ging meinte Askin zu Jugram dass dieser Kampf reines Gift für ihn gewesen wäre und nannte ihn dabei den nächsten Herrscher (obwohl Uryu zuvor von Yhwach Bach zu seinem Nachfolger erklärt wurde).
Während des zweiten Angriffs des Wandenreichs auf die Soul Society, verschwand die Society als solche und wurde das Wandenreich ersetzt. Askin erschien dabei inmitten des Shinigami Forschungsinstituts der 12. Kompanie. Als diese sich fragten was vorginge, fragte Askin diese wiederum ob sie etwa nur so täten als wären sie schlau. Er erklärte dass sie mit Hilfe ihre "Schatten"-Fähigkeit eine Welt innerhalb der Schatten der Society erschuffen und durch diese auch dass letzte Mal angegriffen haben. Dadurch waren sie stehts von anfang in der Society und konnte sie gut inflitrieren. Doch öffnete sich plötzlich eine Tür und Mayuri, welcher ein extrem leuchtenden Anzug trug, kam herein. Der Kommdant erklärte er konnte sich dies schon denken weshalb er in seinem Privat Labor, diesen speziellen Anzug trug damit kein Schatten entsteht. Mayuri erklärte daraufhin weiter dass Askin seinen Spott über die 12. Kompanie noch bereuen würde.

Fähigkeiten

  • 602Askin's Spirit Weapon.png

    Askins Heilig Bogen

    Reishimanipulation: Als ein Quincy ist Askin in der Lage, Reishi aus seiner Umgebung zu sammeln und als Waffe zu verwenden. Sein Heilig Bogen besitzt eine gezackte Form mit mehreren runden Gelenken, an denen er auseinandergezogen werden kann, Askin produziert ihn bei Bedarf einfach aus dem Ärmel seines Gewandes. Mit dem Bogen kann er bis zu drei Heilig Pfeil gleichzeitig verschießen. Weiterhin ist Askin in der Lage, Hirenkyaku zu nutzen und ist schnell genug, um damit einem Hieb von Ouetsu Nimaiya knapp auszuweichen oder Yushiro Shihoin zu überraschen. In seiner Vollständig-Form kann Askin zudem einen Stab auf Reishi formen, mit welchem er im Nahkampf gegen schwertbewehrte Gegner antreten kann.
  • The Deathdealing (致死量 (ザ・デスディーリング), Za Desudīringu; Japanisch für "Tödliche Dosis"): Askin erhielt von Yhwach den Buchstaben D - "The Deathdealing", was ihm Kontrolle über diejenige Dosis einer jeden Substanz gibt, welche für einen Organismus tödlich ist; unter der Bedingung, dass er vorher eine große Dosis der jeweiligen zu manipulierenden Substanz zu sich genommen hat. Die Fähigkeit kann für verschiedentliche Effekte eingesetzt werden:
    • Er kann die Dosis einer Substanz, welche für seinen Gegner tödlich wäre, senken. Ein Beispiel hierfür ist Blut: Hat er zuvor große Mengen an Blut - etwa sein eigenes - getrunken, so kann er die Menge an Blut, welche sich im Körper seines Gegners befindet, zu einer für diesen tödlichen machen - für den Gegner wird das eigene Blut quasi zu einem tödlichen Gift. Der Effekt kann nur umgangen werden, indem der Gegner die Menge an Blut in seinem Körper unter die kritische Menge senkt, dies bringt ihn allerdings in die Gefahr, an Blutverlust zu sterben. Ein weiterer Weg, dem ansonsten unvermeidlichen Tod zu entrinnen, ist es, sich mit dem heilenden Wasser aus Tenjiro Kirinjis heißen Quellen übergießen zu lassen, welches das "kranke", tödliche Blut aus dem Körper spült und durch neues, "gesundes" Blut ersetzt.
    • Auf der anderen Seite kann Askin die tödliche Dosis jeglicher Attacke, welche gegen ihn angewendet wird, erhöhen. Wird er beispielsweise verwundet, so erhöht er einfach die Dosis der "Verletzungen", welche für ihn tödlich wären, soweit, dass der derzeitige Grad der Wunden nicht mehr ausreicht, um daran zu sterben. Diese Immunität erstreckt sich auf jedwedige Substanz oder Attacke, von der er getroffen wird, seien es physische Angriffe oder Kido bzw. Reiatsu-basierte Effekte. Auf diese Weise kann Askin eine natürliche Resistenz gegenüber allem Schaden, den ihm ein Gegner zufügen könnte, entwickeln, was es unglaublich schwer macht, ihn zu töten. Kisuke Uraharas Berechnungen zufolge benötigt er etwa eine Minute, um eine komplette Abwehr gegen das Reiatsu eines Gegners aufgebaut zu haben und damit quasi unverwundbar für diesen geworden zu sein.
    • Gift Ball (ギフト・バル, Gifuto Baru): Eine direkte offensive Anwendung von The Deathdealing. Askin verschießt einen relativ kleinen, unscheinbaren Ball, welcher Substanzen enthält, die er zuvor mit seiner Fähigkeit 'giftig' für den Gegner hat werden lassen. Dafür eignen sich beispielsweise Sauerstoff, Stickstoff, und Reishi ideal, da das Stoffe sind welche sowohl Askin als auch seine Gegner ständig in großen Mengen zu sich nehmen (etwa beim Atmen). Diese Attacke ist stark genug um Grimmjow Jaegerjaques außer Gefecht zu setzen, nachdem dieser mit dem Ball in Berührung kam.
    • Gift Bad (毒入りプール (ギフト・バート), Gifuto Bāto): Askin erzeugt einen größeren, sphärischen Bereich auf dem Boden. Jeder, der sich im Radius dieser Fläche befindet, wird seine Resistenz gegenüber einer von Askin festgelegten Substanz verlieren. Wählt er dafür beispielsweise Reishi aus, so werden Gegner allein durch die Dichte an Reishi in der Atmosphäre bewegungsunfähig gemacht.
  • Erhöhte Widerstandsfähigkeit: Askin merkte an, dass er schon vor Erhalten seiner Schrift die 'Eigenart' hatte, normalerweise fatale Verletzungen auf mysteriöse Weise zu überleben. Dies wurde durch The Deathdealing noch weiter verstärkt. So blieb Askin selbst dann noch eine zeitlang bei Bewusstsein, nachdem sein Herz von Grimmjow herausgerissen und zerstört worden war - die einzige Möglichkeit, das Reiatsu eines Geistwesens eindgültig und definitv zum Versiegen zu bringen und somit Wesen, die eine Form der Unsterblichkeit besitzen, zu töten.
  • Hohe Praktische Intelligenz: Askin zeigte sich in kritischen Situationen als wohlüberlegt handelnd. Es sollte erwähnt werden, dass er unter den Sternrittern der Schutzstaffel der einzige war, welcher die Angriffe Nimaiyas mit dessen Schwert Sayafushi nicht unterschätzte und in kürzester Zeit soweit durchschaute, dass er dem kritischen Hieb knapp ausweichen konnte. Auch verfiel er angesichts der Effekte von Uraharas Bankai auf seinen Arm nicht in Panik sondern schlussfolgerte sofort, dass dessen Fähigkeiten auf eine bestimmte Reichweite beschränkt seien, außerhalb welcher er sich daraufhin begab. Askin verfügt zudem über pharmazeutische Kenntnisse und kann die tödliche Dosis verschiedener Stoffe auf den Körper sehr gut einschätzen. Auch war er in der Lage, das Körpergewicht Nimaiyas nur durch Beobachtung sehr exakt zu erraten.
  • 663Askin's Vollstandig, Hassein.png

    Hasshein

    Quincy: Vollständig: Askins vollständige Form trägt den Namen Hasshein (神の毒見 (ハスハイン), Hasuhain; Japanisch für "Gottes Giftvorkoster"). In dieser Gestalt erhält er einen aus Reishi geformten Heiligenschein in Form des fünfzackigen Quincysternes sowie Flügel, welche an aneinandergereihte Moleküle erinnern, und gleichartige Ringe um seine Hand- und Fußgelenke sowie Hüften, und eine Art transparente Schutzbrille. Die Fähigkeiten seines The Deathdealing steigern sich enorm, so erlangt er automatisch und ohne zeitliche Verzögerung Immunität gegen jegliche Attacken, kann also selbst von Gegnern, deren Reiatsu sich ständig verändert, nicht mehr verwundet werden. Zusätzlich erlangt er Zugang zu weiteren starken Attacken:
    • Gift Ring (猛毒の指輪 (ギフト・リング), Gifuto Ringu): Askin vergrößert einen der Reishi-Ringe um sein Handgelenk und wirft diesen auf den Gegner. Dort schrumpft er der Ring wieder und fokussiert die gesamte Zerstörungskraft von The Deathdealing auf die Stelle welche vom Ring getroffen wurde, was einen 'sofortigen Tod' des jeweiligen Körperteils erzwingt. Die Technik war stark genug, um Uraharas Augen komplett zu zerstören.
    • Gift Ball Deluxe (極上毒入りボール (ギフト・バル・デラックス), Gifuto Boru Derakkusu; Japanisch für "Ertklassiger Giftball"): Ein Gift Ball von gigantischen Ausmaßen entsteht um Askin herum, welcher einen ganzen Stadtteil von Wahrwelt verschluckte und Urahara in die Knie zwang. Sollte Askin sterben, verschwindet die Kontrolle, welcher er unterbewusst ständig auf den Ball ausübt, um seine Kraft einzudämmen, und die Stärke des Giftes steigert sich nochmals gewaltig.
    • Gift Bereich (猛毒の領域 (ギフト・ベライヒ), Gifuto Beraihi): Askin grenzt die Ausdehnung seines Gift Ball Deluxe mit mehreren molekülartigen Reishi-Konstrukten ein, was es Gegnern innerhalb des Bereichs unmöglich macht, zu entkommen. Es ist jedoch für Außenstehende unter Umständen möglich, in den Bereich hineinzugelangen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki