Fandom

BleachWiki

Band 11: Ein Stern und ein streunender Hund

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Band 11: Ein Stern und ein streunender Hund
Band 11.jpg
Leg ein Feuer an den unerreichbaren Stoßzahn, sodass man jenen Stern nicht mehr sehen und diese Kehle nicht durchtrennt werden muss.
Japanese
release
19. Dezember 2003
(ISBN 4-08-873555-2)
DE
release
Mai 2007
(ISBN 978-3-86580-571-3)
Cover
character
Renji Abarai
Vorheriger
Band
Band 10: Das Tattoo am Himmel
Nachfolgender
Band
Band 12: Die Blume an der Klippe

Kapitel Liste

Inhaltsangabe

Yumichika verhöhnt Ganju, der lässt einfach eine Rauchbombe explodieren. Ikkaku wacht währenddessen auf und wird von Ichigo über Rukias Aufenthaltsort ausgefragt und Ikkaku warnt ihm vor dem Kommandanten der 11. Kompanie, der von Uryu und Orihime beobachtet werden, die beide froh sind, als er weggeht. Dafür werden sie von Jirōbō Ikkanzaka entdeckt, der Orihime aus dem Hinterhalt angreift.

Ichigo wird auf der Suche nach Ganju von Shingamis verfolgt. Ganju weicht immer wieder Yumichikas Attacken aus und wirft ihm zum Schluss eine große Bombe ins Gesicht, die ein Feuerwerk auslöst.

Jirōbō verletzt Tsubaki, den Orihime abgeschossen hat, schwer und Uryu verteidigt Orihime, als der Shingami sie erneut angreift. Er befreit sein Zanpakutō, aber Uryu zerstört es.

Uryu besiegt Jirōbō , während Ichigo und Ganju sich treffen, allerdings werden beide von einem Haufen Shinigamis verfolgt. Beide schaffen es, ein paar auszuschalten, dennoch geben ihre Verfolger nicht auf. Ein Shingami der 4. Kompanie verliert den Anschluss an seine Gruppe und will die Shingamis, die Ichigo und Ganju umzingelt haben nach dem Weg fragen. Dabei stolpert er und wird nach vorne durchgeschubst.

Ichigo und Ganju nehmen den shingami von der 4. Kompanie als Geisel, allerdings lassen sich die anderen davon nicht beeindrucken und greifen an. Allerdings wird die eine Hälfte von Chad ausgeknockt, die andere Hälfte erledigen Ganju und Ichigo. Ikkaku wird von Mayuri und Nemu Kurostsuchi über die Ryoka ausgefragt, allerdings weicht er aus. Später beschreibt er seinem Kommandanten Ichigo. Hanataro, der Shingami, den Ichigo und Ganju als Geisel genommen haben, erwähnt einen Schleichweg zum Turm.

Hanataro führt Ganju und Ichigo den Schleichweg entlang und erzählt ihnen von Rukia und das sie immer freundlich, trotz ihres Standes als Aristokratin, zu ihm gewesen war. Ichigo schwört sich selber, das er sie retten wird, während die Vizekommandanten erfahren, das die komplette 11. Kompanie ausgelöscht wurde. Renji verschwindet heimlich von der Versammlung und erscheint vor Ichigo, Hanataro und Ganju, als diese aus dem Tunnelsystem kommen. Ichigo geht auf ihn zu.

Ichigo beginnt, mit Renji zu kämpfen, dieser befreit sein zanpakuto und rammt Ichigo durch eine Wand. Dann erinnert Renji ihn daran, das es weitere 13 Kommandanten sowie 11 Vizekommandanten außer ihm gäbe. Ichigo steht auf und macht sich bereit, weiter zu kämpfen.

Renji und Ichigo kämpfen weiter, währenddessen bittet Momo Izuru um Hilfe, um Renji zu finden. Ichigo greift Renji zwischen zwei Angriffsreihen, aber Renji weicht ihm auf und versetzt ihm einen heftigen Schlag.

Ichigo steht wieder auf und schafft es, mit einem letzten Schlag Renji zu besiegen, weil er sich an das Training mit Urahara erinnert.

Renji erzählt von seiner Vergangenheit mit Rukia, das sie beide in Rukon aufgewachsen sind und bittet Ichigo sie zu retten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki