Fandom

BleachWiki

Bleach: Hell Chapter - Jigoku-hen

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion8 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Bleach: Hell Chapter - Jigoku-hen


Jigoku-hen.jpg

Regie: Noriyuki Abe
Autor: Natsuko Takahashi, Tite Kubo
Musik: Shirō Sagisu
Produktion: Studio Pierrot
Produktionsdirektor: Tite Kubo
Länge: 90 min (geplant)
Erstausstrahlung: 4. Dezember 2010
vorheriger Film: Bleach: Fade to Black - Kimi no Na wo Yobu

Gekijōban Bleach: Hell Chapter - Jigoku-hen, ist ist die vierte animierte Literaturverfilmung der Anime- und Mangaserie Bleach. Der Film, unter der Regie von Noriyuki Abe und verfasst von Natsuko Takahashi, wurde zum ersten Mal am 4. Dezember 2010 in den japanischen Kinos gezeigt werden. Laut der Info von Shōnen Jump wurde der Vorverkauf für die ersten 80000 Eintrittskarten am 31. Juli 2010 bekanntgegeben. Als Kaufanreiz wurden jeweils drei Poster in drei Sets geben. In Set A von Ichigo, Orihime Inoue und Ulquiorra Cifer, in Set B von Rukia Kuchiki, Byakuya Kuchiki und Renji Abarai und in Set C von Tōshirō Hitsugaya, Gin Ichimaru und Grimmjow Jaegerjaquez. Außerdem wurde ein Buch über den Film veröffentlich, welches den Titel "The Hell Verse" trägt".

Das Ending des Films heißt "Save the One, Save the All" von T.M. Revolution. Wie bei den vorherigen Filmen wurden Promo-Openings- und Endings der Anime-Serie für den Film produziert, die sogar nach dem Starttermin weitergehen. Allerdings wurde sogar extra eine Prolog-Episode für den Film gemacht.

Allgemeines zur Handlung

Der Antagonist des Films, Shuren, hatte den Kampf zwischen Ichigo Kurosaki und Ulquiorra Cifer beobachtet und plant mit der Kraft des Hollow-Ichigo das Höllentor zu zerstören und somit alle Togabito zu befreien.

Die Gotei 13 haben von den Experimenten Shureis Wind bekommen, weshalb sie Rukia Kuchiki und Renji Abarai in Karakura stationiert haben. Ichigo darf allerings nichts von den Togabito erfahren. Nach der Schule taucht der mysteriöse Kokuto - der zweite Protagonist - auf, der offenbar gekommen, um Shurens Plan zu vereiteln. Kurz darauf tauchen Shuren und die Togabito auf und nehmen Ichigos Schwestern Karin und Yuzu als Geisel. Die Togabito kämpfen gegen Ichigo und seine Freunde, die damit endet, dass Kokut zwar Karin noch retten kann, Yuzu allerdings mit in die Hölle entführt wird und Yasutora Sado schwer verletzt wird.

Kokuto führt Ichigo, Rukia, Renji und Uryuu Ishida in die Hölle, damit sie Yuzu befreien. Allerdings wird Ichigo von Kokuto gewarnt, seine Hollowfikation nicht benutzen zu dürfen, sonst verliert er seinen Körper und kommt nie wieder in seiner normalen Form zurück. Währenddessen müssen die Shinigami es mit einem Höllenmonster in der realen Welt auf nehmen. In der Hölle gelangen die anderen immer weiter zu Shuren, aber die Togabito nehmen es derweil mit Renji, Rukia und Ishida auf. Ichigo und Kokuto gelangen zu Shuren, worauf Ichigo gegen ihn kämpfen muss. Kokuto, der versucht, Yuzu zu befreien, wird auch noch von den drei Togabito attackiert. Ichigo kann Yuzu noch befreien und kämpft in seiner vollen Hollowform gegen Kokuto, der sich als Feind vorstellt, nachdem Ichigo Shuren besiegt hatte. Er verwandelt sich jedoch zurück und kann Yuzu aus der Hölle befreien. Orihime kann sie jedoch nicht heilen und kehrt gegen den Willen der Gotei 13 in die Hölle zurück, wo er sich wieder verwandelt. Er verwandelt sich abermals zurück und erreicht sogar eine neue Form.

Neue Charaktere

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki