Fandom

BleachWiki

Bleach: The DiamondDust Rebellion

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Bleach: The DiamondDust Rebellion

enter

Regie: Noriyuki Abe
Autor: Masahiro Ōkubo

Michiko Yokote, Tite Kubo

Musik: Shirō Sagisu
Länge: 92 min
Erstausstrahlung: 22. Dezember 2007
vorheriger Film: Memories of Nobody
folgender Film: Bleach: Fade to Black - Kimi no Na wo Yobu

Bleach: The DiamondDust Rebellion (劇場版BLEACH The DiamondDust Rebellion もう一つの氷輪丸, Gekijōban Burīchi Za Daiyamondo Dasuto Reberion - Mō Hitotsu no Hyōrinmaru) ist der zweite animierte Film der Anime- und Mangareihe Bleach unter der Regie von Noriyuki Abe und geschrieben von Masahiro Ōkubo und Michiko Yokot. Die Erstausstrahlung war am 22. Dezember 2007 und die Filmmusik "Rock of Light" wurde von Sambomaster komponiert .Die DVD des Films erschien am 3. September 2008 in Japan.

Handlung

Ein Artefakt bekannt als das „Königssiegel“ wird während des Transports von der Soul Society von einem maskierten Shinigami und zwei Arrancar-Mädchen gestohlen, namens Ying und Yang, die Feuer und Blitz kontrollieren. Tōshirō Hitsugaya scheint den unbekannten Shinigami, der ihn verletzt, wieder zu erkennen. Er gibt daraufhin seinen Posten auf, um ihn zu verfolgen. Das Seireitei verdächtigt ihn, das „Königssiegel“ gestohlen zu haben und befiehlt, seine unmittelbare Festnahme, und die Auflösung der 10. Kompanie falls er schuldig sei. Kurz danach wird Tōshirō zufällig von Ichigo gefunden, der weiß, dass die Soul Society nach ihm sucht. Tōshirō weigert sich zu erklären, was passiert ist, doch wird Ichigo von den zwei Arrancar-Mädchen angegriffen, bevor er ihn zu einer Antwort erzwingen kann. Tōshirō bleibt dabei die Festnahme zu vermeiden. Die Dinge verschlimmern sich noch mehr, als der Soul Society-Dieb, erkannt als Sōjirō Kusaka, Hyōrinmaru, ein Hitsugaya identisches Schwert verwendet, um Shunsui Kyōraku zu verletzen. Tōshirōs Festnahme wird zur höchste Priorität gemacht, und seine Hinrichtung darf ausgeführt werden, wenn er sich widersetzt. Inzwischen, zurück im Diesseits, hat Rukia Ichigo gefunden und offenbart überraschend, detaillierte Erkenntnisse von der Persönlichkeit von Hitsugaya, sowie einige ziemlich genaue Annahmen über das, was Hitsugaya als nächtes zu tun plant. Während des Gespräches begreift Ichigo, was Hitsugaya quälen könnte. Tōshirō schafft schließlich, Sōjirō zu finden, wo gezeigt wird, dass die beiden dasselbe Zanpakutō haben. Weil das ein Tabu in der Soul Society ist, wurden sie gezwungen, bis zum Tod des einen zu kämpfen. Tōshirō wollte das nicht, doch fror daraufhin zufällig Kusaka im Kampf ein. Es wurde entschieden, dass Tōshirō der Sieger sei, während Sōjirō anscheinend getötet wurde, um in Hueco Mundo wiedergeboren zu werden. Um Rache an der Soul Society zu nehmen, stahl er das Königssiegel, das dem Benutzer erlaubt, Zeit, Raum, und Dinge innerhalb eines kleinen Raums frei zu manipulieren. Sōjirō benutzt es, um Tōshirō und sich selbst zur Soul Society zu teleportieren und die Macht von Tōshirōs Bankai zu benutzten, um das Siegel zu brechen. Als Tōshirō dies ablehnt, bricht Sōjirō das Siegel selbst und wird zu einem aus Eis gemachten Drachen. Jedoch, weil es ihm an der Kontrolle mangelt, die Tōshirō besitzt, gerät die Kraft des Siegels außer Kontrolle und droht, die Soul Society zu zerstören. Mit viel Hilfe schaffen Ichigo und Tōshirō, Sōjirōs Drachen-Form zu zerstören. Als Sōjirō wieder in seiner normalen Form ist bekämpfen, sich er und Tōshirō ein letztes Mal, mit dem Ergebnis, dass Sōjirō verliert. Tōshirōs Anklagen werden fallen gelassen, und das Königssiegel wiederhergestellt.

Neue Charaktere

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki