Fandom

BleachWiki

Chōjirō Tadaoki Sasakibe

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Chōjirō Tadaoki Sasakibe (雀部 長次郎, Sasakibe Chōjirō) war Vizekommandant der 1. Kompanie und sein Kommandant ist Shigekuni Yamamoto-Genryūsai. Außerdem war er Mitglied des Teezeremonie-Clubs. Sasakibe ist der Vizekommandant mit den seltensten und kürzesten Auftritten, sogar in Kons Shinigamibilderbuch wurde er ausgelassen. Mehr Auftritte verdankt er den Omakes.


Erscheinung

Chōjirō hat die Erscheinung eines älteren Mannes, silbernes/graues Haar, gelbe Augen und einen dünnen schwarzen Schnurrbart. Er trägt eine reguläre Shinigamiuniform mit einem Jinbaori darüber.

Charakter

Chōjirō ist seinem Kommandanten sehr treu ergeben, loyal und selbstbeherrscht. Nach Byakuya gab es keinen loyaleren Menschen in der Soul Socity als Chōjirō da er schwor immer Yammamotos Vizekommandant zu bleiben, obwohl er schon längst Kommandant hätte werden können. Chōjirō soll sogar geschworen haben seinen Dienst zu quittieren falls jemand anderes als Yamamoto Kommandant werden sollte. Es besitzt eine große Vorliebe für England, europäische Küche und englischen Tee, nach einem Omake soll dies aus einem Besuch in der Menschenwelt kommen. Es bedrückt ihn jedoch sehr, dass er kaum beachtet wird. Jedoch soll er in den Jahren in denen er als Vizekommandant tätig war, sich nie in den Vordergrund gedrängt oder an kämpfen aktiv teilgenommen haben und verbarg somit seine wahren Fähigkeiten, weshalb es viele gibt die ihn für schwächer halten als er war.


Handlung

Vergangenheit

Nachdem Chōjirō den Rang eines Vizekomandanten erreicht hatte schwor er Yamamoto ewige treue. Im Databook Masked sieht man, dass er schon vor 110 Jahren der Vizekommandant der ersten 1. Kompanie war. Nach Byakuyas Aussage erlernte Chōjirō noch vor Jūshirō Ukitake und Shunsui Kyouraku Bankai. Aus dieser Aussage lässt sich erschließen dass Chōjirō wohlmöglich aus dem selben Jahrgang wie die beiden Kommandanten kommt. Obwohl er somit schon längst Kommandant hätte werden können, entschloss er sich weiterhin unter Yamamoto zu dienen.


Soul Society Arc

Als Ichigo auf dem Sōkyoku-Hügel Rukia rettete, war er einer der drei Vizekommandanten, die losgeschickt wurden, um Ichigo zu besiegen und Rukia zurückzuholen. Jedoch wurde Chōjirō sofort nach dem Freisetzen seines Zanpakutos, Gonryōmarus von Ichigo mit einem Schlag unter das Kinn niedergestreckt, bevor er überhaupt etwas tun konnte.

Das nächste Mal taucht er dann auf, als Sōsuke Aizen und seine Verbündeten vom Sōkyoku-Hügel nach Hueco Mundo fliehen, aber ebenfalls ohne richtigen Auftritt.


Bount Arc

Er tauchte selten auf, allerdings sprengte er beim Versuch, einen Tee zu kochen, ein Gebäude in die Luft, als Rukia vor Yoshi gerettet wurde. Erst in einem späteren Omake des Shusuke Amagai Arcs wird diese Explosion erklärt.


Shusuke Amagai Arc

Chōjirō hat versucht, Renji Abarai davon abzuhalten, das Büro von Yamamoto-Genryusai aufzusuchen, war aber erfolglos. Renji konnte dem General-Kommandanten die Beweise über Kumois Machenschaften zeigen.


Fake Karakura Town Arc

Beim Kampf der Shinigami in Fake Karakura Town gegen Aizen und seine Arrancar war Chōjirō Sasakibe am Anfang wie immer an der Seite seines Kommandanten, verschwand dann aber. Dies lag daran, dass er außerhalb der Barriere aufpasste, dass keine weiteren Störenfriede in Fake Karakura Town eindringen.
Auch Shinji und die Visored wollte er anfangs nicht passieren lassen, jedoch als sich die Situation zu Gunsten Aizens verbesserte, ließ Chōjirō die Visored durch damit sie Aizen noch gewachsen sind.

In einem Omake wird gezeigt, dass er von Aizens Kyoka Suigetsu hypnotisiert wurde und war in seinem englischen Traumladen gefangen.


Zanpakuto-Rebellion Arc

Er verteidigte erfolglos seinen Kommandanten vor den Zanpakuto Katen Kyokotsu, Sogyo no Kotowari und Minazuki. Schließlich brach er am Versammlungsort der Shinigami zusammen und tauchte im Arc eigentlich nicht mehr auf. Sein Zanpakuto Gonryomaru hingegen tauchte viel öfter auf.


Auftritte in Omakes (Zanpakuto-Rebellion Arc)

Im ersten Omake sitzt er zusammen mit Renji, Hisagi und Kira zusammen bei einer freien Bar und erzählte Renji über seine eigenen unbemerkten Auftritte. Als der betrunkende Hisagi ihn gerade erst zu dem Zeitpunkt bemerkt, wird er noch deprimierter und Renji verspricht ihm, mehr Aufmerksamkeit für ihn zu erzielen. Im nächsten Omake bat Renji Ishida um Hilfe, der Sakakibe ein komplettes Make-Over geben sollte. Da Ishida ihn auf seinen englischen Mantel aufmerksam machte, wurden die beiden schnell einig. Daraufhin wurde das Make-Over vollbracht und man sah Sasakibe im Licht leuchten. Und im letzten Omake bekämpften einige Shinigamis gegen einen Schwertfeind (es handelte sich allerdings um den selben, den zuvor Hisagomaru tötete), und sofort kam Sasakibe und tötete ihn. Bei seinem neuen Kostüm trägt er einen Tuxedo, einen Hut, ein Umhang mit der britischen Flagge als Muster und eine Maske. Sasakibe wurde zwar gefeiert, allerdings erkannte ihn niemand. Ishida sah das Ganze als Erfolg, Ichigo und Renji eher nicht.


The Thousand-Year Blood War Arc

Sasakibe.jpg

Sasakibe informiert den Kommander

Das erste Mal sieht man ihn nach langer Zeit wieder, kurz nachdem er von den Eindringlingen niedergestochen wurde. Trotz seiner schweren Verletzungen schafft er es trotzdem noch, zum Divisionszimmer zu gelangen um dort den Kommander die Information zu geben, dass die Fremden Bankai beherrschen. Kurz danach erlag er seinen Wunden und starb. Nach Byakuya hatte im Kampf gegen die Eindringlinge das erste Mal sein Bankai eingesetzt war dennoch aber diesen unterlegen.
Später bekam Chōjirō eine Feuerbestattung. Den General Kommandanten traf der Verlust seines treusten Freundes sehr hart.

Fähigkeiten

Über Sasakibes Fähigkeiten weiß man wohl am wenigsten von allen Kommandanten und Vizekommandanten der Gotei 13. Man sah ihn einmal das Shikai seines Schwertes Gonryomaru, wurde jedoch sofort besiegt, bevor er seine Fähigkeiten demonstrieren konnte. An sonstigen Kämpfen nahm er nie teil. Nach Byakuya waren seine Fähigkeiten jedoch auf Kommandanten-Level so konnte er auch Bankai einsetzen, tat dies bloß (bis auf seinen letzten Kampf) nie. Das er sein Bankai innerhalb eines Monats erlernt hat spricht für sein enormes Talent.

Trivia

  • Momentan kann er mit seinen Gesamtauftritten nicht einmal eine Episode voll kriegen; anders als die anderen Vizekommandanten. Selbst der Geist seines Zanpakuto Gonryomaru hatte längere Auftritte als Sakakibe hingelegt.
  • Er versucht mehr über die westliche Kultur zu erlernen und liebt darauf zurück zu führen, auch westliche Speisen, wo hingegen er japanische Gerichte hasst.
  • Vor langer Zeit hat er einmal in der realen Welt einen Engländer getroffen, den er heimlich sehr bewunderte. Seitdem geht er häufig in die reale Welt, um sich Teeblätter für seinen Schwarzen Tee zu kaufen, jedoch ist er noch nicht sehr gut im Brauen davon.
  • Über seiner Shinigamiuniform trägt er den selben Mantel, wie er ihn einst diesen Engländer hatte tragen sehen. Er hat ihn selbst gemacht.
  • Er ist über seine wenigen Auftritte und die Tatsache, dass er selten richtig bemerkt wird, sehr bedrückt. Auch seinem Zanpakuto stört das sehr.
  • Als er versucht hat, einen Tee zu kochen, sprengte er während des Bount Arcs ein Gebäude in die Luft. Niemand außer ihm weiß, dass er selbst dafür verantwortlich war.
  • Er beherrscht das Fechten.
  • Im DS-Spiel "Bleach- Dark Souls" existiert auch eine Geisterkarte mit dem Gesicht von Chojiro darauf. Ironischerweise hat sie den Effekt, den Charakter unsichtbar zu machen.

Navigation






Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki