Fandom

BleachWiki

Episode 004

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Der verfluchte Nymphensittich Nymphensittich
Ep4.png

◄ vorherige Episode Episode 004 nächste Episode ►

Titel in Kana: 呪いのインコ
Titel in Romaji: Noroi no inko
Titel übersetzt: Der verfluchte Nymphensittich Nymphensittich
Erstausstrahlung:
(Japan)
26. Oktober 2004
Opening: *~Asterisk~
Ending: Life is Like a Boat
Saga: Ersatzshinigami-Saga
Manga: Kapitel 007,Kapitel 008

Erste Auftritte:
Harutoki,
Chad und seine Freunde Shigeo und Harutoki unterhalten sich über einen verfluchten Nymphensittich, den Harutoki bekommen hat. Harutoki bietet ihn Chad an, weil er süße Tiere mag, als der Nymphensittich mit den Flügeln zu schlagen beginnt. Ein Eisenträger stürzt hinunter.

Die Hollows reden währenddessen über die Seele eines Shinigamis und ein starker Hollow schickt einen anderen Hollow los.

Chad hat in der Menschenwelt den fallenden Eisenträger abgefangen und der Nymphensittich stellt sich als Yūichi Shibata vor und fragt Chad nach seinen Namen. Dieser antwortet ihm zum Entsetzen seiner beiden Freunde.

In der Schule unterhalten sich Rukia und Ichigo über Rukias Heilfähigkeiten, bis sie fragt, wie sie aus ihrem kleinen Tetrapack trinkt. Ichigo erklärt es ihr, als Mizuiro hinzukommt und fragt, ob sie wirklich so gute Freunde seien. Ichigo verneint und Mizuiro meint, das er mehr darauf achten sollte, was andere von ihm denken. Dann begrüßt Mizuiro Rukia, die immer noch an ihrem Tetrapack rummacht, stellt sich ihr vor und Ichigo warnt sie davor, das Mizuiro ein Frauenheld sei. Als Mizuiro empört entgegnet, das er sich nur für ältere Frauen interessiere, meint Ichigo nur, das er es deshalb gesagt habe. Ehe Mizuiro auf Rukias wahres Alter eingehen kann, kommt Keigo hinzu, der vollkommen aus dem Häuschen vor Glück ist, weil Rukia bei ihnen ist. Dabei prallt er gegen Chad, der am Kopf und am Arm verletzt ist. Chad erklärt, das er sich den Arm bei einem Motorradunfall verletzt habe, während ihm am vorigen Tag ein Stahlträger auf den Kopf gefallen sei. Ichigo wundert sich darüber, wie er das aushalten konnte, als Chad Shibatas Vogelkäfig abstellt. Der Vogel stellt sich allen gleich vor und Ichigo und Rukia bemerken fast sofort den Geist im Vogel. Ichigo fragt Chad, wo er den Vogel herhabe, Chad antwortet nach einer Weile, das er ihn am vorigen Tag bekommen habe. Rukia beruhigt Ichigo damit, das es nur ein Geist sei, der einsam ist und schlägt vor, ihn in der kommenden Nacht mit dem Konso zu überführen. Ichigo wirkt nicht sonderlich begeistert, aber Rukia bemerkt, das er die innere Einstellung eines Shinigamis bereits übernommen hat. Dann erzählt Ichigo, wie er Chad zum ersten Mal getroffen hat, als dieser ihm geholfen hat und fügt hinzu, dass er niemals kämpfen würde. Rukia findet das ungewöhnlich.


Nach der Schule, als Ichigo zuhause ankommt, informieren seine beiden Schwestern ihn über einen Unfall, der in der Nähe passiert ist. Ichigos Vater versucht währenddessen, Betten in einem Krankenhaus zu ordern und blafft Ichigo dann an, das er sich in eine Ecke verkriechen soll. Nach einer Weile kommt der verletzte Chad dazu und Ichigos Vater sieht sich die Wunde an. Ichigo bemerkt, das die Wunde von einem Hollow stammt und Rukia bestätigt seine Vermutungen, während Chad in der Kurosaki-Klinik für eine Nacht untergebracht wird. Karin, die den Geist bemerkt hat, liegt wach in ihrem Bett.

Yuzu ruft am nächsten Morgen Ichigo zum Frühstück und meint, das es Karin nicht gut gehe. Während des Gesprächs platzt Isshin herein, der verkündet, das Chad weg sei. Ichigo und Rukia suchen ihn und Rukia erklärt Ichigo, das Hollows nur dann aufspürbar werden, wenn sie in die Welt der Lebenden eindringen. Als sich Ichigo über ihre schlechte Zeichnungen lustig macht, verpasst sie ihm eine mit ihrem Zeichenblock. Dann hat Ichigo die Idee, den Geist im Vogel ausfindig zu machen und beginnt, Reiraku zu beschwören. Rukia hält es zuerst für unmöglich und ist überrascht, als es ihm doch gelingt, wie stark er in der Zwischenzeit geworden ist. Chad und Yuichi suchen ein Versteck, während Yuichi Chad davon überzeugen will, ihn einfach zurückzulassen. Chad lässt sich davon nicht beirren und betritt ein leeres Gebäude.

Karin steht schwankend auf, um ihren Bruder zu suchen und ihm von etwas zu erzählen. Ichigo hat es währenddessen geschafft, Reiraku zu beschwören und entdeckt Chad und Yuichi. Er und Rukia rennen los.

Chad und Yuichi haben sich in einem leer stehenden Gebäude versteckt, als der Hollow erneut angreift und beide fliehen. Auf der Flucht werden sie von Ichigo und Rukia entdeckt. Während Rukia ihnen folgt, bleibt Ichigo zurück, da seine Schwester Karin ihn gefunden hat und kaum noch stehen kann. Ichigo will sie nach Hause bringen, aber bevor geht, bittet er Rukia, aufzupassen.

Karin erzählt Ichigo, das die stärkste Erinnerung Yuichis – nämlich die Ermordung seiner Mutter – in sie hineingeflossen sei, da sie fast so alt sei, wie Yuichi. Sie bittet ihn, Yuichi zu helfen und weint dabei.

Rukia flucht in Gedanken über ihren Gigai, der nur die Fähigkeiten eines normalen Menschens besitzt und über die Idioten der Entwicklungsabteilung. Dann wird sie auf einen Hollow aufmerksam, der sich an sie rangeschlichen hat. Sie weicht dessen Attacke aus und setzt den Hado-Spruch Nr. 33: Sokatsui ein, um ihn zu bekämpfen. Shrieker – der Hollow – ist jedoch unverletzt.

Chad wird auf die Explosion, die Sokatsui ausgelöst hat, aufmerksam und will Rukia helfen. Dabei stellt er den Vogelkäfig von Shibata ab und geht, trotz dessen Warnungen zurück, um ihr zu helfen.

Shrieker erkennt sie als eine Shinigami, während Rukia darüber entsetzt ist, das ihre Kräfte nicht soweit zurückgekehrt sind, als dass sie hochrangige Kidosprüche einsetzen könnte. Shrieker erwähnt beiläufig, das er bereits zwei Shinigamis während der Jagd auf den Jungen verschlungen habe, worauf Rukia fragt, warum er den Jungen so hartnäckig verfolgen würde. Der Hollow will diese Frage nur dann beantworten, wenn sie sich von ihm fressen lassen würde.

Karin fleht ihren Bruder unter Tränen an, das er den Jungen helfen und ihm sagen soll, das seine Mutter im Jenseits auf ihn wartet.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki