Fandom

BleachWiki

Episode 008

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

17. Juni, Erinnerungen im Regen
Bleach8cover.png

◄ vorherige Episode Episode 008 nächste Episode ►

Titel in Kana: 6月17日、雨の記憶
Titel in Romaji: Roku gatsu jū shichi nichi, ame no kioku
Titel übersetzt: 17. Juni, Erinnerungen im Regen
Erstausstrahlung:
(Japan)
23. November 2004
Opening: *~Asterisk~
Ending: Life is Like a Boat
Saga: Ersatzshinigami-Saga
Manga: Kapitel 018, Kapitel 019, Kapitel 020

Erste Auftritte:

In Hueco Mundo sieht man zur Anfang wie sich ein Hollow ankündigt, in die Welt der Menschen zu gehen. Dort wiederum ist die Familie Kurosaki gerade auf einem Ausflug zum Grab von Masaki, die Mutter von Karin, Yuzu und Ichigo und die verstorbene Ehefrau von Isshin. Als Yuzu sich beschwert, dass der Berg so steil sei, zieht ihr Vater mal wieder eine riesige Show ab um seine Tochter zu ermutigen. Jedoch wird er sofort von Karin den Berg wieder hinunter getreten. Kurz danach erblicken die Drei ein Mädchen in einem Kleid mit einen großen Sonnenhut. Ichigo erkennt sie sofort, es ist Rukia die ihnen enthusiastisch zuwinkt. Und so schnappt er sie sich und rennt davon. Anschließen stellt er sie unter vier Augen zu rede. Dieser sagt nur sie müsse vor Ort sein falls ein Hollow auftauchen wird. Ichigo wird daraufhin sauer, da nicht alle Tode mit einem Hollow zu tun haben. Den den seiner Mutter habe er selbst verschuldet. Rukia ist geschockt, sieht Ichigo nach, als dieser ohne sich noch mal umzudrehen wegläuft. Unbemerkt von den beiden beobachtet ein fremder Shinigami die Szene. Bei Tatsuki zu Hause unterhalten Orihime und sie sich über Ichigo. Tatsuki schwelgt in Erinnerungen. Als beide noch klein waren, trat Ichigo ihrem Karatedojo bei. Dieser wurde damals noch von seiner Mutter begleitet. Sie besiegte ihn und dieser fing darauf an zu weinen. Doch er hörte immer sofort auf zu weinen, wenn seine Mutter ihn abholte. Als Ichigo und Tatsuki neun waren starbseine Mutter und der sonst so fröhliche Ichigo änderte sich. Zurück am Friedhof ärgerte sich Rukia darüber was sie zu Ichigo bezüglich seiner Mutter gesagt hat. Bis sie auf einmal die Anwesenheit eines anderen Shinigami spürt. Während Rukia ihn fragt was er von ihr will, flieht Kon um Hilfe zu holen. Ichigo immer noch getroffen von dem was Rukia zu ihm sagte und denkt an den Tag zurück an dem seine Mutter starb. Ichigo sah an diesem verregneten Tag ein Kind am übergelaufenen Flussufer. Da er noch nicht unterscheiden konnte, ob es tot oder noch am leben war, eilte er zu ihm hin um es zu retten. Als der kleine Ichigo aufwachte lag seine tote Mutter auf ihm. Yuzu und Karin sind noch am Grab ihrer Mutter. Karin betet zu ihr während Yuzu anfängt zu weinen. Um sie auf zu muntern, schlägt Isshin ein alljähriges Dominoturnier im Grabstein umwerfen vor, bekommt aber von Karin sofort einen Tritt mit. Rukia wird zur selben Zeit klar das der Shinigami ein Mitglied der Onmitsukidō ist. Ichigo trifft nun auch bei Rukia gerade im richtigen Moment ein, da Saidou Eikichi schon sein Zanpakuto gezogen hat. Nach einer kurzen Unterredung greift dieser Ichigo an. So ist er gezwungen zu seinem Shinigami zu werden. Beide kreuzen nun die Schwerter. Bei Yuzu und Karin sieht es ebenso schlecht aus. Ein großer Hollow taucht auf. Der Kampf zwischen Ichigo und Saidou Eikichi wird unterbrochen als Rukia einen Hollow ortet. Als Ichigo merkt das seine Familie in Gefahr ist eilt er schnell zum Ort des Geschehens, wo Karin und Yuzu von dem Hollow angegriffen werden und in großer Gefahr schweben.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki