Fandom

BleachWiki

Episode 022

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Episode 22
Bleach 22.png
Titel (übersetzt): Der Mann, der Shinigamis hasst
Titel in Katakana: 死神を憎む男
Titel in Romaji: Shinigami o nikumu otoko
Erstausstrahlung: 08. März 2005

Manga Kapitel: Kapitel 075,Kapitel 076,Kapitel 077,
Erste Auftritte: Horiuchi Hironari, Ganju Shiba, Bonnie, Dumbel, Hawk, Top, Fever
Kämpfe: Ichigo vs Gin, Ichigo vs Ganju
Opening Song: *~Asterisk~ - Orange Range
Ending Song: Thank You!! - Home Made Kazoku

Saga: Soul Society
vorhergehende Episode: Stürmt ein! Die Welt der Shinigamis
nachfolgende Episode: 14 Tage vor Rukias Hinrichtung

Nachdem Ichigo in der vorherigen Episode den Torwächter Jidanbō im Kampf besiegt hat, öffnet dieser ihm das Tor zur Seireitei. Doch dort werden sie schon von dem Kommandanten der 3. Einheit Gin Ichimaru erwartet. Dieser verliert keine Zeit und schneidet Jidanbō in den linken Arm, sodass dieser Mühe hat das Tor noch hoch zu stemmen. Ichigo Kurosaki und seine Mitstreiter sind schockiert, aber Gin meint nur, dass ein Torwächter nicht dazu da sei ein Tor zu öffnen. Yoruichi wird nervös, denn er hatte nicht damit gerechnet dass sie ausgerechnet auf einen Kommandanten stoßen würden. Und dann noch auf Gin der Yoruichis Meinung nach einfach zu stark sei. Jidanbō sagt nun zu Gin, dass ein besiegter Torwächter die Pflicht hat ein Tor zu öffnen. Aber der Kommandant widerspricht ihm, denn eine Niederlage bedeute immer den Tod. Jedoch bevor Gin Jidanbō weiteres antut, greift Ichigo ihn an. Gin fällt es allerdings leicht den Angriff mit seinem kurzen Zanpakutō zu parieren. Ichigo ist nun wütend, nennt Gin ein Fuchs-Gesicht und sagt ihm, dass er für den Angriff auf den unbewaffneten Jidanbō bezahlen wird. Gin aber findet das nur äußerst amüsant. Yoruichi ruft nun zum Rückzug auf, doch Ichigo denkt gar nicht daran dem Folge zu leisten. Gin Ichimaru möchte wissen ob sein Gegner Ichigo Kurosaki sei und als sich das bestätig nimmt er ein wenig Abstand und zieht sein kurzes Zanpakutō erneut. Er aktiviert sein Shikai Shinsō aus der Ferne, woraufhin sein Zanpakutō in die Länge wächst. Er trifft damit Ichigo, der nichts anderes tun kann als sein eigenes Zanpakutō schützend vor sich zu halten. Jedoch wird er samt Jidanbō von Gins Attacke einfach aus der Seireitei geschoben. Das Tor schließt sich und Gin winkt noch einmal zu Abschied.


In der Rukongai liegt nun ein schwer verletzter Jidanbō und ein leicht angeschlagener Ichigo auf dem Boden. Yoruichi versucht Ichigo klar zu machen, dass sie bei einem Gegner wie Gin ohnehin keine Chance hatten. Der Shinigami bittet nun Orihime Inoue sich um Jidanbō zu kümmern. Kurz darauf erscheinen dann die Bewohner der Rukongai aus ihren Häusern, wo sie sich zuvor aus Angst vor den Ryoka versteckt hielten. Der Dorfvorsteher tritt hervor und möchte sie als Retter von Jidanbō willkommen heißen. Wenig später heilt Orihime Jidanbōs Arm mit ihrem Sōten Kesshun und die Bewohner versammeln sich um sie. Sie erzählen das Jidanbō aus Rukongai stammt und ganz im Gegensatz zu andren Shinigamis immer nett zu ihnen war. Ein kleiner Junge schiebt sich durch die Bewohner. Es ist Yūichi Shibata, der Konpaku der in dem Nympthensittich gefangen war und sich nun sehr darüber freut Chad wieder zu sehen. Zusammen mit Yūichi auf den Schultern macht Chad nun einen Spaziergang durch Rukongai. Er fragt den kleinen, ob dieser nun seine Mutter gefunden habe, doch dem ist nicht so. Stattdessen gehört er nun einer neuen Familie an und Yūichis Bruder Hinonari empfangt die beiden und meint dass sich seiner Eltern schon Sorgen gemacht hätten. Er erklärt Chad daraufhin, dass man nur selten auf alte Familien Mitglieder aus Lebzeiten trifft, da in Rukongai Menschen aus verschiedenen Orten und Zeiten zusammen leben und man daher neue Familien gründet. Ein wenig später brechen Chad und Yūichi wieder auf, wo der kleine Junge ihn fragt wieso Chad in der Soul Society sei, denn er sei doch noch nicht gestorben. Aber Chad kennt darauf keine Antwort denn so genau weiß er selbst nicht den Grund. Beide erblicken Ichigo, der auf einem Dach sitzt und zur Seireitei starrt.


Gegen Abend geht Ichigo zurück dorthin, wo sie Unterschlupf gefunden haben und Yoruichi erklärt der Mannschaft das sie nicht noch einmal durch das Tor gehen werden. Da nun alle Shinigamis durch den Fehlversuch gewarnt sind, wäre es unklug dieselbe Taktik noch mal zu verfolgen. Auch bei den anderen drei Toren würde die Sache nicht anders aussehen, daher werden sie wohl gezwungen sein auf einen völlig anderen Weg in die Seireitei zu gelangen. Die Katze fragt nun den Dorfvorsteher nach dem Momentanen Aufenteilsort von Kukaku Shiba. Der ist schockiert und möchte sofort wissen ob sie vorhaben „damit“ die Mauer zu überwinden. Doch bevor Yoruichi antworten kann poltert auch schon ein Fremder durch die Tür. Ein Wildschwein folgt ihm, woraufhin der Mann flucht das Bonny-chan (das Schwein) ihn schon wieder abgeworfen hat. Anschließend begrüßt er den alten Dorfvorsteher wenig höflich. Der alte Mann verlangt sofort das Ganju verschwindet, doch der wundert sich nur über die ihm unbekannten Gäste. Dabei fällt Ichigo ihm sofort ins Auge. Diesen fragt er auch sogleich was ein „beschissener Shinigami“ von ihnen will. Er verliert keine Zeit und provoziert Ichigo, der wie kann es auch anders sein darauf eingeht und Ganju ins Gesicht schlägt. Beide geraten sofort aneinander. Der Fremde fragt nun ob denn keiner weiß wen sie da vor sich haben und als alle die Antwort geben das sie ihn nicht kennen, oder nicht interessiert sind ihn kennen zu lernen, stellt sich der Fremde vor. Er heißt Ganju und ist Rukongais selbst ernannter Shinigami-Hasser Nummer 1. Doch als Ichigo ihn daraufhin nur Trottel nennt, rastet Ganju aus und takelt Ichigo zu Boden. Uryū, Orihime und Chad wollen daraufhin zu Ichigo eilen und ihm zur Hilfe kommen, jedoch werden sie von den vier Handlangern von Ganju aufgehalten, die seltsamerweise alle auf Wildschweinen reiten. Während Ichigo auf dem Boden liegt schwört Ganju, das kein Shinigami je einen Fuß nach Rukongai setzten soll, aber Ichigo setzt in diesem Moment seinen Fuß in Ganjus Gesicht. Yoruichi verlangt er solle doch lieber seine Kräfte sparen und damit aufhören doch der dickköpfige Ichigo denkt gar nicht daran. Ganju stürmt nun auf den unbewaffneten Ichigo mit gezogenem Schwert zu. Schnell wirft Chad Ichigo Zangetsu hinüber und die Klingen kreuzen sich. Ganju lässt nun den Boden zu Sand werden und versenkt Zangetsu in dem Loch, anschließend tritt er Ichigo davon. Der lässt ihn nicht ungeschoren davon kommen und schlägt Ganju daraufhin mit der Faust ins Gesicht. Ganju holt ebenfalls auf doch Ichigo pariert seinen Schlag und trifft ihn in die Magengrube. Ein Boxkampf zwischen den Beiden Streithähnen entbrennt. Als Ganju dann zum Angriff ausholt, klingelt die Uhr auf dem Rücken von einem seiner Handlanger. Ganju bläst sofort den Angriff ab und fragt wie spät es denn nun sei. Als es schon neun Uhr ist ruft er sofort nach seinem Schwein Bonney-chan.


Kons Shinigami-Bildlexikon

Kon stellt diesmal den Kommandant der 5. Einheit Sōsuke Aizen vor. Sein Kommentar: „ Kommandant der 5. Einheit Sōsuke Aizen. Sind da Gläser in der Brille?“

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki