Fandom

BleachWiki

Episode 194

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Episode 194

Ep194.jpg

Titel (übersetzt): Neliels Vergangenheit
Titel in Katakana: ネリエルの過去
Titel in Romaji: Nerieru no kako
Erstausstrahlung: 11. November 2008
Erste Auftritte: niemand
Saga: Hueco Mundo 2
voherige Episode: Unaufhaltsam! Das Puppentheater des Schreckens
nachfolgende Episode: Die vollendete Vereinigung! Pesches Ernsthaftigkeit

Handlung

Pesche steckt in den Ruinen fest und Dondochakka sollte eigentlich helfen, ihn rauszuholen. Er tut es aber zunächst nicht, weil laut seiner Behauptung nichts sonderliches zu sehen gibt, außer dass Renji und Uryū von Szayel Aporro geschlagen werden und dass dessen Resurrección wie Bandnudeln aussehen. Als er dann doch versucht Pesche,rauszuholen, fällt er selber unter die Ruinen. Plötzlich wird Pesche ernst und denkt an Nel.

Derweil kämpft Neliel immer noch mit Nnoitra. Ichigo, der schwer verwundet ist, macht sich Sorgen um sie und möchte ihr helfen. Jedoch wird er von Tesla getreten, woraufhin Orihime ihn heilen will. Tesla hält ihren Mund und meint, sie solle sich nicht einmischen und behauptet, Neliel sei ein Stein, der Nnoitra im Weg steht und der von Nnoitras Händen ausgelöscht werden soll. In der nächsten Szene trägt Neliel ihre Espadauniform und ist ihm immernoch überlegen. Sie findet , dass es Zeit ist zu gehen, weil ihre Freunde auf sie warten. Nnoitra aber möchte bis zum Tod kämpfen, was sie ablehnt. Sie erklärt, dass sie Menschen waren, die sich in Hollows verwandelten und zu Monster wurden. Sobald sie zu Arrancars wurden, erhielten sie auch ihre Fähigkeit logisch zu denken und ein wenig Bewusstsein zurück, daher denkt sie, dass es einen Grund zum Kämpfen geben muss. Nnoitra habe es nicht und daher gäbe es keinen Grund, sich anzufeinden. Daraufhin antwortete er, dass sein Hass auf sie ein Grund ist. Sie erwidert nur, dass es nur Instinkte sind. Er sei nur ein Tier, mit dem sie nicht kämpfen will. Dann geht sie weg. Auf einmal erscheint Tesla, um Nnoitra zu trösten. Als Dank bekommt er dafür beinahe einen Hieb des Zanpakutōs, denn Nnoitra fühlt sich von ihm beleidigt. Als er ihm fragt, warum er ausgerecht sie hasst, behauptet er, dass sie als Frau stärker ist als er. Dann greift er Nel, die ihre Uniform nicht mehr an hat an, und fragt sie, wie es ist, von einem wilden Tier getötet zu werden.

Es kommt zu einem Flashback. Nel suchte nach ihren Fracción, weil es Zeit zum Essen ist, und hatte Hunger. Als sie rausging, sah sie Nnoitra. Als er sie fragte, wonach sie suchte, sagte sie ihm nichts und meint, mit der Waffe durch die Gegend zu laufen wäre eine Gefährdung und er sollte seine Waffe verstecken. Plötzlich explodierte es. Sie entdeckte ihre Fracción Pesche und Dondochakka, dessen Masken von Nnoitra beschädigt wurden, und wurde sauer. Letztere behauptete nur, dass diese beiden zu schwach sind. Es kam zu einem Kampf zwischen den beiden. Er glaubte, sie hätte nun einen Grund zum kämpfen, aber sie stritt ab. Dank Szayel Aporro konnte er einen Überraschungsangriff vollführen und ihr eine Narbe am Kopf hinterlassen, womit er Ihre Hollowmaske ebenfalls beschädigte. Später sagte er, zum Kämpfen gäbe es keinen Grunde und es ging nur um gewinnen oder verlieren, und schmiss sie aus Las Noches raus. Dabei kam es zu einem Gespräch mit Szayel Aporro. Nnoitra äußerte sich nur, dass sie beide nie Kollegen waren und es nur ein Zufall war, dass sie gleiche Ziele hatten. Er versprach sich selber, dass er irgendwann Neliel übertreffen wird. Außerhalb von Las Noches verwandelte sich Nel dann in ein kleines Mädchen und verlor ihr Gedächtnis. Neliel Tu Oderschwank existiert also nicht mehr. Pesche und Dondochakka waren geschockt und beschlossen, ihr nichts zu verraten um sie zu beschützen.

Zurück in der Gegenwart. Renji ist stark geschwächt versucht, Szayel Aporro anzugreifen. Doch dieser kontert mit seiner Puppe, indem er ein Stück daraus mit der Beschriftung "tendón de Aquiles" (=Achillessehne) zerquetscht, sodass Renjis Fersenknochen auch bricht. Da er noch etwas Resistenz zeigt, zerquetscht er ein weiteres Teil der Puppe. Plötzlich wird Szayel bespuckt, welches so dermaßen glitschig ist, dass die Puppe aus seiner hand fällt. Pesche fängt es dann ab. Dann bringt Dondochakka Bawabawa aus seinem Mund raus. Alle sind erstaunt. Pesche erklärt, dass Bawabawa ein spirituelles Insekt, dass im Innern von Dondochakka für den Kampf aufbewahrt ist. Sie haben dies Nel nie erzählt, damit sie keine Erinnerungen von ihrem voherigen Leben zurückbekommt, denn sie hasst das Kämpfen. Aber da sie wieder den Willen dazu zurückerlangt hat, können sie dann auch in die Schlacht ziehen, um zu ihr zu kommen.

Währendessen bekämpft Nel Nnoitra. Auf einmal entscheidet sie sich, ihre Resurrección durchzuführen (Verkünde.).

Benutzte Techniken & Waffen

  • Illusionstechnik von Szayel Aporro (um Nel zu überraschen)
  • Fornicarás (Szayel Aporros Resurrección)
  • Hihiō Zabimaru (Renjis Bankai)
  • Bawabawa


Shinigami's cup Golden

Heute ist Isane Kotetsu ins Büro der 10. Kompanie gekommen, um Berichte abzugeben, als Rangiku Matsumoto sie plötzlich umarmt. Auf der Isanes Frage was das sein soll, erwidert sie nur, dass ihr Kommandant Tōshirō Hitsugaya ein Nickerchen macht, weil er es höchstwahrscheinlich versucht, wie die älteren Leute es sagen, dass "Kinder, die gut schlafen, gut wachsen." Isane ist erschrocken, als sie merkt, dass sie (1,87m und immernoch in der Wachstumsphase) größer ist als Rangiku (1,72m) und noch viel größer ist als Tōshirō (1,33m) und schwört, dass sie heute nicht mehr schläft.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki