Fandom

BleachWiki

Episode 271

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Episode 271
271cover.jpg
Titel (übersetzt): Ichigo stirbt! Orihime, Schrei aus Kummer!
Titel in Katakana: 一護死す!織姫、悲痛の叫び!
Titel in Romaji: Ichigo shisu! Orihime, hitsū no sakebi!
Erstausstrahlung: 18. Mai 2010

Manga Kapitel: Kapitel 349, Kapitel 350, Kapitel 351
Erste Auftritte: Keine
Kämpfe: Ichigo, Uryū & Orihime vs Ulquiorra
Opening Song: ChAngE - Miwa
Ending Song: STAY BEAUTIFUL - Diggy-MO

Saga: Fake Karakura Town
vorhergehende Episode: Beginn der Hoffnungslosigkeit...Ichigo, unerreichbare Klinge
nachfolgende Episode: Ichigo vs Ulquiorra, die Entscheidung!

Nachdem Orihime Inoue und Uryū Ishida auf der Kuppel angekommen sind, verliert Orihime keine Zeit und rennt in Richtung Ichigo. Der wird auf einer Säule von Ulquiorra mit seinem Schwanz am Hals festgehalten. Der Espada sagt ihr, dass sie im richtigen Augenblick gekommen sei, und schießt daraufhin Ichigo mit seinem Cero ein großes Loch in den Torso. Orihime ist fassungslos als sie den toten Ichigo sieht den Ulquiorra vom Turm wirft. Sie fängt seinen Körper mit dem Santen Kesshun und will zu ihm laufen, als sich ihr der Arrancar in den Weg stellt. Er sagt ihr, dass es bereits zwecklos sei, da Ichigo tot ist und auch ihr Shun Shun Rikka nicht die macht besitzt diesen Zustand zu ändern.

Uryū greift daraufhin Ulquiorra aus dem Hinterhalt mit einem seiner Pfeile an, den Ulquiorra doch leicht mit seinem Flügel abwehren kann. Diese Chance nutzt Orihime um dem Espada zu entkommen und rennt zu Ichigos leblosen Körper. Uryu benutzt derweil seinen Lichtregen gegen Ulquiorra, woraufhin viele Pfeile auf den Arrancar einprasseln. Doch erfolglos, denn dieser kommt unverletzt aus der Staubwolke und ist überrascht da er dachte Uryū sei von Ichigos Freunden der vernünftigste. Uryū sagt nur gerade, weil es so sei, wird es ihm möglich sein gegen Ulquiorra zu bestehen. Orihime versucht währenddessen Ichigo mit ihrem Soten Kisshun vergeblich zu regenerieren. Doch als sie ihn sein bleiches Gesicht sieht, ist sie sprachlos. Uryū greift Ulquiorra von allen Seiten an und feuert Pfeile auf ihn ab. Doch alle seiner Angriffe werden von den Flügeln des Espada abgewehrt. Keine der Angriffe des Quincys zeigt die gewünschte Wirkung und Ulquiorra schlägt ihn in einem unachtsamen Moment in die Trümmer des Turms. Dort bleibt er liegen und bemerkt, dass sein Gegner viel stärker ist, als er angenommen hatte. Ulquiorra fragt den Quincy ob er schon erledigt sei, doch da will Uryū seinen Seelenschneider ziehen. Doch bevor er ihn einsetzten kann greift sich Ulquiorra Uryūs Arm.

Orihime sitzt währenddessen weinend bei Ichigo und erinnert sich wie sie bei allen Kämpfen von Ichigo dachte, dass er schon in Ordnung sein wird. Und immer daran dachte, dass er gewinnen wird. Doch nun hat er verloren und ist tot, sodass Orihime keine Ahnung mehr hat was sie tun soll. Sie bricht weinend zusammen und stellt sich immer wieder diese Frage. Da rutscht Uryū an sie vorbei mit seinem Arm gebrochen. Dieser sagt ihr sie solle sich keine Sorgen um sie machen und sich um Ichigo kümmern. Mit gezogenem Seelenschneider greift er Ulquiorra abermals frontal an, jedoch schlägt der Espada ihn zu Boden. Als Uryū auf seinen Knien hockt, verpasst Ulquiorra ihm ein paar hiebe mit seinem Schwanz.

Als Orihime sieht wie jetzt auch noch Uryū zusammengeschlagen und besiegt wird fragt sie sich erneut was sie nun tun soll. Weinend fleht sie Ichigo um Hilfe. Indem sich daraufhin tatsächlich etwas regt. Er scheint den Hilferuf von Orihime gehört zu haben und sagt sich selbst darauf das er aufstehen soll. In diesem Moment steigt das Reiatsu von Ichigo urplötzlich an und er beginnt sich zu verwandeln. Orihime bemerkt nun auch das sich etwas hinter ihr regt und blickt daraufhin auf einen Ichigo in einer völlig neuen Gestalt die einem Hollow gleicht. Ulquiorra sieht Ichigo ebenfalls hält jedoch den Anblick für unmöglich, da Ichigo eigentlich gar nicht am Leben sein dürfte. Ichigo streckt nun seine Hand nach seinem Zanpakutō aus, was daraufhin in seine Hand fliegt. Aus dem Handgelenk schwingt er es zurück, woraufhin der Boden hinter ihm zerstört wird und Orihime von der Druckwelle weggeschleudert wird. Uryū kann sie gerade noch auffangen. Als er wissen will wie Ichigo das gemacht hat und was er ist, antwortet der gehörnte Ichigo nur mit einem bestialischen Brüllen. Ulquiorra versteht nun das Ichigo ihn anscheinend nicht verstehen kann und schießt ein Cero Oscuras auf Ichigo. Dieser aber kontert mit seinem Eigenen. Die Ceros lösen eine gewaltige Explosion aus. Ulquiorra ist verblüfft, da Ichigo ein echtes Cero benutzten kann, was zu allem Überfluss auch noch stark genug ist das Cero Oscuras von ihm zu neutralisieren. Ulquiorra hält dies für unmöglich da so eine Cero kein Mensch benutzen dürfte, egal wie sehr er auch einem Hollow ähnelt.

Ichigo taucht nun hinter Ulquiorra auf und zielt ein weiteres Cero auf den Espada, was dieser nur knapp kontern kann. Wieder wird durch das Zusammentreffen eine gewaltige Explosion ausgelöst. Der gehörnte Ichigo erscheint nun wieder hinter Ulquiorra und greift sich dessen Arm, den er daraufhin kurzerhand mit seinem Zanpakuto abtrennt. Ulquiorra wird zu Boden gerissen und Orihime und Uryū können nicht fassen, dass es sich bei dem gehörnten Kämpfer um Ichigo handelt. Ulquiorra steht nun schwer keuchend da und lässt seinen linken Arm nachwachsen. Er meint, dass seine größte Stärke nicht im Angriff, sondern in der Hochgeschwindigkeit Regeneration liegt. Die unter den Arrancarn einmalig sei. Er sagt Ichigo das Selbst mit diesem Kraftanstieg, er niemals gegen Ulquiorra ankommen wird. Kurz darauf lässt er eine Lanze in seinen Händen entstehen, die Lanza del Relampago. Dieser wirft er auf Ichigo, die diesen nur knapp verfehlt und hinter ihm einschlägt. Dem Einschlag folgt eine gewaltige Explosion, dessen Druckwelle ganze Türme zerstört und selbst Orihime und Uryū die Folgen zu spüren bekommen. Ichigo allerdings lässt dies vollkommen kalt. Er nutzt sein Sonido taucht hinter Ulquiorra auf und holt mit seinem Zanpakuto aus. Der Espada wird über den Boden geschleift kann aber wieder abspringen und fliegt auf seinem Kontrahenten zu. Diesmal ist Ichigo jedoch schneller als er selbst, sodass dieser Ulquiorras Kopf packt und gegen dem Turm schlägt. Ulquiorra wird durch den Turm geschleudert und sofort greift Ichigo ihn mit seinem Zanpakuto erneut an. Immer wieder kontert Ulquiorra seine Schläge mit seiner Lanze. Als der Espada dann auf dem Boden zu stehen kommt, wirft Ichigo einen Felsbrocken auf diesem. Der Arrancar zerstört das auf ihm zu kommende Trümmerstück mit seiner Lanza del Relampago. Ichigo nutzt die Chance der Unachtsamkeit aus greift von der Seite an. Seine Klinge verfehlt nur um Haaresbreite das Gesicht des Espadas. Nun will Ulquiorra eine weitere Lanza del Relampago auf Ichigo schleudern, doch diese greift Ichigo sich und zerstört sie mit bloßer Hand. Daraufhin schwingt Ichigo sein Schwert und schneidet Ulquiorra senkrecht über den Torso, wobei der Arrancar ein Horn verliert und zu Boden geht. Fluchend meint er, dass er es nie für möglich gehalten hat, dass ein einfacher Mensch zu einem Hollow werden kann. Ichigo fixiert nun mit seinem Fuß den Kopf Ulquiorras und zielt ein Cero auf ihn. Der Espada sagt nur das er wirklich einem Hollow gleicht, da er keine Gnade zeigt. Er fügt hinzu dass Ichigo es zu Ende bringen soll, da er nach der Niederlage keinen Grund mehr hat weiter zu leben. Woraufhin Ichigo sein Cero abschießt.

Arrancar Daihyakka

Gin, immer noch mit zugehaltenen Augen, stellt diesmal das Cero Oscuras vor. Kurz darauf will Gin dieses Theater beenden und nimmt Ulquiorras Hände von seinen Augen. Doch der Espada setzt sein Cero Oscuras ein und schwärzt Gins Augen. Was diesem selbstverständlich gar nicht gefällt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki