Fandom

BleachWiki

Episode 302

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Episode 302
Bleach 302.jpg
Titel (übersetzt): Das finale Getsuga Tenshō!? Ichigos Training!
Titel in Katakana: 最後の月牙天衝!?一護の修行!
Titel in Romaji: Saigo no Getsuga Tenshō!? Ichigo no shugyō!
Erstausstrahlung: 21. Dezember 2010

Manga Kapitel: Kapitel 408, Kapitel 409, Kapitel 410
Erste Auftritte: Keine
Kämpfe: Keine
Opening Song: Melody of the Wild Dance - SID
Ending Song: Last Moment - SPYAIR

Saga: Deicide
vorhergehende Episode: Ichigo verliert seinen Kampfgeist?! Gins Ansichten!
nachfolgende Episode: Die reale Welt und die Shinigami! Das Neujahrsspecial!

Während Isshin Kurosaki sich vorbeireitet im Dangai seinen Sohn Ichigo das finale Getsuga Tenshō beizubringen, kommt Sōsuke Aizen in Begleitung von Gin Ichimaru in Karakura an. Dort wacht gleichzeitig auch Keigo Asano auf und ist verwundert, warum um ihn herum alle Leute schlafend auf dem Boden liegen.

Isshin erklärt Ichigo währenddessen, warum es möglich ist, dass er ihm gerade im Dangai das finale Getsuga Tenshō beibringen kann. Ichigo jedoch scheint dessen Erklärung über das vergehen der Zeit im Dangai nicht zu verstehen, doch dies ist für dessen Training auch nicht erforderlich. Da der Kōtotsu nun von Aizen zuvor zerstört wurde, will sich dies Isshin zu nutzen machen. Da sie nun so mehr Zeit haben, da die Zeit im Dangai zweitausend Mal so schnell vergeht wie in der Realenwelt. Isshin zieht nun aus seinem Shihakusho Stäbe die den Dangai stabilisieren sollen, sodass Ichigo ungestört trainieren kann. Isshin hat jedoch nur genügend Reiatsu für 3 Monate, sodass Ichigo es geschafft haben muss in dieser Zeit, nach der Zeitrechnung im Dangai, das finale Getsuga Tenshō erreicht zu haben.

Zurück in Karakura läuft Keigo durch die Straßen der Stadt. Er ist vollkommen aufgeregt, da er noch nicht einen wachen Menschen bisher getroffen hat. Er rennt so schnell und mit tränen in die Augen durch die Straßen, dass er es fast nicht bemerkt, als er gegen die Faust von jemandem lief, was dafür sorgt, dass er zu Boden geht. Diese Faust stammt von keiner geringeren als Tatsuki Arisawa. Keigo freut sich sie zu sehen und erzählt ihr gleich von den merkwürdigen Ereignis, dass die ganze Stadt in einem komatösen Zustand zu sein scheint. Er redet so viel und so schnell, dass Tatsuki davon sichtlich genervt ist und ihm mit der blanken Faust abermals ins Gesicht schlägt, um ihn ruhig zu stellen. Ichigo versucht mit dem Jinzen in seine innere Welt zu gelangen um mit Zangetsu zu sprechen. Doch er ist nicht konzentriert genug, was Isshin daran erkennen kann, dass Ichigo dessen Schlag während seiner Meditation ausweichen konnte.

Keigo erzählt Tatsuki währenddessen davon wie sehr er sich fürchtete allein zurückzubleiben, als beide sich auf den Weg zu Chizuru Honshō und Michiru Ogawa begeben. Diese schlafen ebenfalls wie der Rest der Einwohner. Beide wollen ihre schlafenden Klassenkameradinnen nun zur Schule tragen. Auf dem Weg erzählt Tasuki ihm, davon, dass sie bereit an der Stadtgrenze war, wo jedoch die Straße abgeschnitten und ein Krater um die ganze Stadt herum war. Tatsuki durchschaut schnell, dass die ganze Stadt von ihrem ursprünglichen Ort wegbewegt wurde. Als Keigo fragt, ob Ichigo etwas mit der Sache zutun hat, antwortet sie nur, dass wenn es so sei, Ichigo alles wieder in Ordnung bringen wird.

Nach einiger Zeit kommt Ichigo mental in seiner inneren Welt an. Dort sinkt er unter Wasser und droht zu ertrinken, da seine ganze innere Welt überflutet wurde. Als Ichigo an die Oberfläche schwimmen will, um Luft zu holen, wird er festgehalten und zurück gezogen. Ein Unbekannter sagt ihm, dass er sich beruhigen solle und Ichigo doch an diesem Ort Unterwasser atmen kann. Kurz nachdem Ichigo dies bemerkt fragt er den Fremden, wer er sei und das Zangetsu der Einzige sein sollte, der sich in seiner inneren Welt befinde. Der Fremde offenbart daraufhin ein Schwert, es ist das Tensa Zangetsu. Als der Fremde anschließend seine Kapuze abnimmt, zeigt sich die Gestalt eines jungen Mannes, welcher aussieht wie ein Zangetsu in jungen Jahren. Der Unbekannte kann Ichigo es nicht zum Vorwurf machen, dass er ihn nicht erkennt, denn es sei das erste Mal dass Ichigo in seinem Bankai in die innere Welt gelangt. Ohne ein weiteres Wort greift dieser Ichigo nun frontal an, was dieser mit seinem eigenen Schwert blockieren kann. Daraufhin nennt Ichigo den Fremden Zangetsu, doch er irrt sich. So fragt ihn der Fremde, wie Ichigo sein Bankai nenne. Es zeigt sich das der fremde Mann nicht Zangetsu ist, sondern Tensa Zangetsu. Ichigo ist so schockiert, dass er das Schwert von Tensa Zangetsu nicht mehr länger abwehren kann.

Auch Isshin bemerkt nun, dass Ichigos Unterredung mit seinem Zanpakutōgeist begonnen hat, als sich ein Schnitt an dessen Schulter zeigt. Isshin ermahnt seinen Sohn zur Vorsicht, da es Zangetsu ihm nicht leicht machen werde. Dasselbe sei auch so mit seinem eigenen Zanpakuto gewesen, Engetsu. Denn ihre Zanpakutō wollen ihnen diese Technik nicht beibringen, den Grund dafür werde Ichigo noch früh genug erfahren. Wieder bei Ichigo, sagt dieser seinem Gegner, dass er nicht gekommen sei, um zu kämpfen, sondern nur eine Antwort möchte. Tensa Zangetsu weiß darüber bescheid und weigert sich, Ichigo das finale Getsuga Tenshō beizubringen. Das will Ichigo nicht akzeptieren und startet einen Angriff, wird aber von seinem Gegner festgehalten. Dieser sagt ihm, dass die Dinge der Ichigo beschützen will, nicht von seinem Interesse seien. Und schnell schlägt Tensa Zangetsu Ichigo in eines der naheliegenden Gebäude. Noch einmal erklärt er Ichigo, dass die Dinge die er beschützen will, und die, die Zangetsu beschützen will, zwei verschiedene seien.

Ein Anzugträger ist in Karakura erwacht und trottet leicht benommen durch die Straßen. Er fragt sich, was los sei, warum keine Züge fahren und er niemanden finden kann. Daraufhin kommen ihm Aizen und Gin entgegen, worüber sich der Mann sichtlich freut, da er bisher keine anderen wachen Menschen gesehen hat. Aizen sagt nur, dass diese ihm nicht zu nahe kommen soll, und als er und Gin an dem Geschäftsmann vorbeilaufen, verschwindet der Mann im Nichts. Aizen erklärt, dass ein Mensch ohne nennenswertes Reiatsu seine Präsenz nicht aushalten kann und auch nicht würdig genug dafür sei. Kurz darauf erblickt Aizen, Tatsuki und Keigo, erstere identifiziert er als Freundin Ichigos wieder, die er aus Ulquiorra Cifers Report her wiedererkannte.

Zurück bei Ichigo, greift dieser unentwegt Tensa Zangetsu an, ein Erfolg bleibt jedoch aus. Er fragt Tensa Zangetsu erneut, was dieser zuvor damit meinte, dass die Dinge, die sie beschützen wollen, verschieden sind. Dieser aber will das Ichigo sich seine innere Welt einmal genau ansieht. Aus der sonst so großen Stadt mit meterhohen Wolkenkratzern ist eine Kleinstadt geworden, welche das Aussehen Karakuras hat, die zu allem Überfluss auch noch in Wasser versunken ist. Der Regen in dieser Welt habe nicht aufgehört, bis die Stadt in einem Ozean versunken ist. Alles weil Ichigo die Hoffnung verloren hat und aufhörte nach vorn zu sehen. In Sekundenschnelle taucht Tensa Zangetsu nun vor Ichigo auf und durchbohrt ihm mit bloßer Hand die Brust. Zangetsu meint daraufhin, dass er Ichigo nicht so lassen könne und will die Verzweiflung nun aus ihm hinausreißen. Kurz darauf zieht dieser aus Ichigo etwas heraus. Es zeigt sich, dass es der sogenannte Hollow-Ichigo ist. Sein Hollowdoppelgänger oder auch genannte innere Hollow. Dieser offenbart sich mit dem aussehen und der gehörnten Maske, welche Ichigo getragen hatte, als er Ulquiorra im Kampf besiegte.

In Karakura fragt Tatsuki Keigo nach Mizuiro Kojima, und ob dieser schon nach ihm gesehen hätte. Keigo meint er habe nach ihm gesucht, doch nachdem Ichigo verschwunden ist, ging Mizuiro immer allein zur Schule und nimmt auch sein Handy nicht mehr ab. Keigo ist sich sicher, dass dieser immer noch irgendwo liegt und schläft. Tatsuki wird misstrauisch, da Keigo und Mizuiro seit der Grundschule immer zusammen waren und sie daher annahm, dass beide die besten Freunde sind. Aber Keigo winkt nur ab und sagt, dass beide ihren Abstand bräuchten. Anschließend schlägt Tatsuki vor, dass beide, wenn sie ihre Klassenkameradinnen an der Schule abgeliefert haben, nach Mizuiro suchen gehen. Auch nach Yuzu und Karin möchte Tatsuki noch sehen, da man sich auf deren Vater nicht verlassen könne. Kurz darauf spüren beide einen starken spirituellen Druck. Dieser stammt von Aizen, welcher vor ihnen auftaucht und sie in die Knie zwingt. Tatsuki verlangt von Keigo, dass er verschwindet, aber der sträubt sich, sie allein zurückzulassen. Während er ihnen sagt, wie beeindruckt er davon ist, dass beide noch existieren können, trotz der Tatsache, dass er ihnen so nahe ist, fragt Tatsuki ihn, wer er denn sei. Eine Antwort gibt Aizen ihr nicht, einzig das Ichigo hier sterben werde erselbst aber davor möchte, dass dieser seine Kräfte perfektioniert, weshalb dieser nun dessen Freunde töten muss, teilt er ihnen mit. Als dieser nun sein Schwert auf Tatsuki richtet, schreit sie Keigo an, er solle so schnell wie möglich verschwinden. Ihn verfolgen tun sie nicht, da Aizen zuerst mit Tatsuki anfangen möchte. Hinter Tatsuki taucht nun eine wohlbekannte Gestalt auf.

Shinigami Zukan

Ichigo Unterwasser in seiner inneren Welt, bekommt von seinem inneren Hollow gesagt, dass er dafür sorgen soll, dass wieder alles beim Alten ist. Ichigo aber fragt, warum sie nicht alles so belassen sollen. Hollow-Ichigo will dies aber nicht, da alle elektrischen Geräte so nicht funktionieren, unter anderem auch sein Computer nicht. Auch wenn er schläft, passiert es, dass er einfach abgetrieben wird. Und das trotz der Tatsache, dass er sich nun schon mit einem Schwimmreifen ausgerüstet hat. Ichigo meint aber, es sähe eher so aus, als habe Hollow-Ichigo Spaß im Wasser. Anschließend schwimmt Tensa Zangetsu mit einem Fischschwarm vorbei.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki