Fandom

BleachWiki

Episode 308

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Episode 308
Bleach 308.jpg
Titel (übersetzt): Lebe wohl...Rangiku
Titel in Katakana: さよなら…乱菊
Titel in Romaji: Sayonara...Rangiku
Erstausstrahlung: 08. Februar 2011

Manga Kapitel: Kapitel 416, Kapitel 417, Kapitel 418
Erste Auftritte: Keine
Kämpfe: Ichigo Kurosaki vs Sōsuke Aizen 2. Kampf
Opening Song: Melody of the Wild Dance - SID
Ending Song: Song for... - ROOKiEZ is PUNK’D

Saga: Deicide
vorhergehende Episode: Notstand! Aizen entwickelt sich noch mehr!
nachfolgende Episode: Entscheidung eines heftigen Kampfes! Entfessle, das Finale Getsuga Tenshō!

Nachdem Sōsuke Aizen sich trotz oder gerade wegen der Tatsache, dass Gin Ichimaru ihm das Hōgyoku entrissen hatte, weiterentwickelt hat, teleportiert dieser sich zu Gin und schneidet diesem mit seinem Schwert quer über den Torso. In diesem Moment erinnert sich Gin noch einmal an seine Kindheit zurück zu dem Tag, als er den Entschluss gefasst hat, an Aizen Rache zu üben. Auch Rangiku Matsumoto wacht auf einem der naheliegenden Gebäude auf, wo sie die ganze Zeit über bewusstlos lag, mittels eines Kidōspruches mit dem Namen Hakufuku, welcher von Gin auf sie angewandt wurde. Sie spürt dennoch, dass sich ihr Kindheitsfreund Gin in Gefahr befindet. Diesem wird zu dieser Zeit erneut das Hōgyoku entrissen, wobei Aizen erklärt, dass dieses von ihm schon erschaffen wurde, bevor Kisuke Urahara seine Version erfand. Allerdings war das Hōgyoku welches von Aizen ein Fehlschlag und trotz den vielen Seelen von Shinigami und Bewohnern des Rukongai welches er dem Hōgyoku zu Steigerung der Kraft beifügte, gelang es ihm nicht dieses zu vervollständigen. Mit den Ergebnissen seiner bisherigen Forschung wusste Aizen jedoch, dass auch das Hōgyoku welches Kisuke Urahara erschaffen hatte nicht vollendet war, weshalb Aizen sich entschied dieses an sich zu nehmen. Gin greift nun, während er verwundet zu Boden sinkt, mit letzter Kraft nach dem Hōgyoku, welches sich wieder in Aizens Brust befindet. Doch dieser denkt nicht daran, dies geschehen zu lassen und reißt Gin seinen rechten Arm ab. Anschließend spießt Aizen diesem mit seinem Schwert auf.


Tatsuki Arisawa, Keigo Asano, Mizuiro Kojima, Chizuru Honshō, Don Kanonji und Zennosuke Kurumadani befinden sich gleichzeitig auf einer angrenzenden Straße, wo sie sich fragen, ob die Fremden sich nun gegenseitig töten würden. Kurz darauf gibt es schon eine Explosion aus der Seitengasse in der sich Aizen und Gin befanden, aus der jedoch einzig Aizen hinaustritt. Als die Freunde Ichigos Aizen erblicken, gehen sie nacheinander zu Boden, da der spirituelle Druck welcher von diesem ausgeht zu stark für sie ist. Auch Gin liegt schwer verwundet im Trümmerhaufen und erinnert sich abermals an die Zeit als Kind zurück. Diesmal an dem Moment, in dem er sich entschied, ein Shinigami zu werden und er dies Rangiku mitteilte. Er sagte ihr, dass er etwas wieder richten werde und Rangiku nicht mehr länger weinen müsse. In diesem Moment taucht auch in Karakura Rangiku vor ihm auf und ruft seinen Namen. In Gedanken sagt Gin sich, dass er versagt habe mit seinem Versprechen, da er ihr nicht das zurückgeben konnte, was ihr zuvor von Aizen genommen wurde, allerdings ist er dennoch froh, da er sich als er aus der Soul Society verschwand noch für alles bei ihr Entschuldigen konnte. Als Aizen Rangiku sieht, wie dieser weinend über dem im Sterben liegenden Gin kniet, will er diese mit seinem Schwert niederstrecken, bevor dies aber gesehen kann, taucht Ichigo Kurosaki überraschend hinter Aizen auf. Sein Aussehen hat sich leicht verändert und auf der Schulter trägt er seinen bewusstlosen Vater. Allerdings ist dies nicht das Einzige was sich an Ichigo verändert hat, so bemerkt auch Tatsuki, dass von Ichigo keinerlei spiritueller Druck mehr ausgeht. Nachdem er seinen Vater abgesetzt hat, anschießend einen flüchtigen Blick nach Hause warf um zu sehen ob es Yuzu und Karin gut ging wandte er sich seinen Freunden zu. Er sagt ihnen, dass sie dort an Ort und Stelle warten sollen. Nun schenkt Ichigo Aizen seine Aufmerksamkeit, welcher sich fragt ob er wirklich Ichigo vor sich habe, denn wenn dies so sei, habe die Weiterentwicklung Ichigos fehlgeschlagen, denn auch Aizen kann keinerlei Reiatsu von Ichigo ausgehend spüren. Gin beobachtet die Szene vor sich ebenfalls aus dem Augenwinkel, allerdings sieht er Ichigo vollkommen anders als Aizen. Er sieht den Blick in Ichigos Augen und ist sich sicher, dass dies ein guter Blick sei und er nun in Ruhe sterben und Ichigo alles Überlassen kann.

Ichigo schlägt Aizen nun vor den Kampf an einen anderen Ort zu verlagern, doch als dieser sich wenig kooperativ zeigt, packt Ichigo ihn am Kopf und reißt ihn mit Höchstgeschwindigkeit mit sich an einen abgelegenen Ort. Dort kann Aizen es kaum fassen, was Ichigo eben mit ihm gemacht hat und Ichigo gibt sich siegessicher, will Aizen sogar in einem Augenblick besiegen. Diese Aussage Ichigos bringt Aizen allerdings nur ein müdes Lächeln auf die Lippen und er beginnt zu verstehen, weshalb von Ichigo kein Reiatsu mehr ausgeht. Dies hat Ichigo nämlich gänzlich in physische Kraft umgewandelt, weshalb es ihm auch möglich gewesen sei, Aizen mittels purer Körperkraft zu diesem Ort zu bringen. Doch Aizen ist der festen Überzeugung, dass dies nicht ausreichen werde, um ihn zu besiegen. Kurz darauf breitet Aizen nun seine Flügel aus und teleportiert sich von einer Sekunde auf die andere hinter Ichigo und greift diesem mit seinem Zanpakutō an. Ichigo aber kann dieser Attacke ohne große Mühe mit seinem eigenen Schwert parieren. Beim Aufeinandertreffen der Zanpakutō wird ein naheliegender Berg von der Druckwelle vollständig in seine Einzelteile zerlegt. Aizen erklärt, dass dies durch die Kraft seines Hiebes passiert sei und er selbst von dem Ausmaße seines Kraftanstieges überrascht sei. Weitere Angriffe von Aizen auf Ichigo folgen, welcher der junge Shinigami allesamt blockieren kann. Dabei werden ebenfalls immer wieder anliegende Hügel und Berg durch den bloßen Druck zertrümmert. Ichigo hat aber weder mühe die Angriffe Aizens zu parieren noch diesen auszuweichen. Wiedermal bemerkt Aizen, dass Ichigo ein ähnliches Entwicklungsstadium wie er selbst erreicht haben muss, da Ichigos ganzer rechter Arm, sich mit dessen Zanpakutō kombiniert habe. Allerdings meint Aizen auch, dass der Kräfteunterschied ihrer beiden Entwicklungen immer noch so gravierend sei, dass es für ihn ein Leichtes wäre, Ichigos Zanpakutō mit einem Schlag zu zerschmettern. So holt Aizen nun zu seinem Schlag aus, welcher aber überraschenderweise von Ichigo mit bloßer Hand aufgehalten werden kann, während die Landschaft hinter ihm Kilometer weit vom Druck zerstört wird. Aizen ist von dieser Tat Ichigos schockiert, da es seiner Meinung nach nicht möglich sein sollte, dass Ichigo dessen Schwert mit einer solchen Leichtigkeit stoppen kann. Ichigo fragt diesen, ob er ihn beängstigt, etwas zu sehen, was seiner Logik widerspricht und er nicht verstehen könne. Allerdings tut Aizen dies abermals mit einem Lächeln ab und meint, es sei ein Wunder gewesen, was von Zeit zu Zeit mal passieren würde. Da er dafür sorgen will, dass ein solches Wunder nicht noch einmal geschehe, setzt Aizen nun einen Mächtigen Kidō ein. Kurohitsugi der schwarze Sarg. Als dieser sich um Ichigo bildet, kann dieser ihn allerdings leicht mit seiner Hand zerstören. Aizen ist geschockt und Ichigo macht ihm nun klar, dass er derjenige sei, welcher momentan die größere Macht besitzt. Und mit einem darauf folgenden Angriff schafft Ichigo es Aizen zu verwunden.

Shinigami Zukan

Kon liegt in Ichigos Körper am Boden in Karakura. Da er sich nicht sicher ist, ob es eine gute Idee sei aufzustehen, da es in Karakura merkwürdige Dinge geschehen, entschied er sich dazu erst einmal liegen zu bleiben. Da tauchen auf einmal die seltsamen Shinigami aus der Forschungseinheit der 12. auf. Kon gerät in Panik, als er diese merkwürdig aussehenden Leute sieht. Da taucht nun hinter ihm eine weitere Person auf.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki