Fandom

BleachWiki

Gonryōmaru

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Zanpakutōinfo

GonryōmaruV.jpg

Name: Gonryōmaru
japanische Bedeutung: Strenger Geist (厳霊丸)
Träger: Chōjirō Sasakibe
Spruch: Stich! (穿て, ugate)
Typ: Blitz-Zanpakuto
Bankai Kōkō Gonryōrikyū

Gonryōmaru (jap.: 厳霊丸, in etwa Strenger Geist) ist das Zanpakutō von Chōjirō Sasakibe und sieht im versiegelten Zustand wie ein gewöhnliches Katana aus. Das Stichblatt hat eine glockenähnliche Form und ein grünes Schwertheft.


Gonryōmarus Geist

GonryōmaruG.jpg

Gonryōmarus Geist

In einem Filler Arc sah man erstmals Gonryōmarus Geist. Bei ihm handelt es sich um einen männlichen Geist, mit langen schwarzen Haaren und schlitzförmigen Augen, die stets geschlossen sind, genau wie bei Gin Ichimaru. Er trägt eine Art Uniform und die selben weißen Handschuhe wie sein Träger Chōjirō Sasakibe. Um die Strin trägt er ein weißes Band und auf seinem Rücken eine Art kleines Häuschen. Sein Ausehen ist dem japanischen Erfinder Gennai Hiraga nachempfunden. Das Häuschen stellt dabei eine seiner größten Erfindungen dar, den Erekiteru () eine Art urzeitlicher Stromgenerator. Außerdem besitzt er eine lange speerähnliche Waffe die Elektroschocks von sich geben kann.
Gonryōmaru scheint gut mit Tenken befreundet zu sein da beide meistens gemeinsam kämpfen. Nach Soifons Frage wieso er sich Muramasa angeschlossen hatte erklärte er dass er es nicht aushalten konnte das sein Träger Chōjirō Sasakibe nie in den Vordergrund tritt und ihn so gut wie nie einsetzt. Er wird schnell deprimiert weshalb Tenken ihn oft versucht wieder aufzuheitern. Das sein Träger bereits sehr schwer verletzt wurde und fürs erste kampfunfähig zu sein scheint, scheint ihn nicht weiter zu beschäftigen. Möglicherweise gehört das Lesen zu seinen Hobbys, da er während der Höhlenszene ein Buch las, vielleicht eine Vorliebe, die er mit Sasakibe teilt.

Gonryōmaru (spirit).png

Gonryōmarus Erscheinung

Es ist bisher ziemlich wenig über ihn und seine Kräfte bekannt. Man sah ihn bisher nur in einem kurzen Kampf gegen Rukia Kuchiki wobei er es schaffte sie gegen ein Hausdach zu schmettern, was Rukia tatsächlich für einen Moment schwer zusetzte. Doch bevor Gonryōmaru ihr noch weiteren Schaden zufügen konnte, wurde er von Byakuya Kuchiki vereitelt, der gerade noch rechtzeitig auf einem anderen naheliegenden Dach auftauchte. Byakuya setzte dabei den Kidospruch Rikujōkōrō ein, um ihn bewegungsunfähig zu machen. Später lieferte er sich noch einen Kampf mit Soifon der später abgebrochen wurde. Danach versuchte er mit Tenken im Kampf mit Kenpachi Zeit zu schinden bis er von Kenpachi besiegt wurde.


Shikai

GonryōmaruS.jpg

Gonryomarus Shikai

Mit dem Befehl Stich! (jap.: 穿て, ugate, kann auch mit Beiße! übersetzt werden) wird Gonryōmaru befreit. Dabei nimmt es die Form eines Degens an. Bis jetzt ist noch nichts über eventuelle Fähigkeiten des Zanpakutō bekannt, da Sasakibe das einzige Mal, als er es befreit gegen Ichigo Kurosaki einsetzen wollte, schnell besiegt wurde.

Techniken

800px-Gonryōmaru Powers.png
  • Bisher sich noch keine nennenswerten Techniken Gonryōmarus bekannt, da Sasakibe sein Zanpakuto bisher nur selten eingestezt hat. Jedoch zeigte sich in einem Filler Arc das Gonryōmarus Geist mit einer speerähnlichen Waffe Elektroschocks abfeuern kann, dies könnte bedeutetn das Sasakibe eine ähnliche Technik einsetzen kann und sein Zanpakuto Elektrizität basierend ist, dies wurde jedoch noch nicht bestätigt. Außerdem zeigt er im Kampf gegen Soifon, dass es regnen lassen kann um seine Angriffe zu verstärken.


Bankai

GonryōmaruBankai.png

Sasakibes Bankai

Chōjirō Sasakibe Bankai nennt sich Kōkō Gonryōrikyū (jap.煌々厳霊離宮 leuchtend gelber Schrein des strengen Geistes) . Hierbei löst sich die Klinge auf und über dem Anwender ensteht ein Lichtkreis welcher von mehren Blitzen umschlossen wird. Das Bankai beeinflusst das Wetter wodurch, nach Einsatz, sich der Himmel verdunkelt und Gewitterwolken aufziehen. Der Anwender ist somit in der Lage den Gegner mit Blitzen aus dem Himmel anzugreifen. Die Stärke der Angriffe scheint jedoch vom Anwender abzuhängen, so meinte Yamamoto als der das gestohlende Bankai von Driscoll Berci abbekam, dass Sasakibes Bankai nie so schwach gewesen wäre.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki