Fandom

BleachWiki

Hanatarō Yamada

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Hanatarō Yamada ist der 7. Offizier der 4. Kompanie der Gotei 13 und zudem Leiter des 14. Heilungstrupps.

Erscheinung

Hanatarō ist ein sehr jung erscheinender Shinigami mit blauen Augen, der sein schwarzes Haar mit einem Mittelscheitel trägt. Er trägt die gewöhnliche Shinigamiuniform und ist äußerst selten mit seinem Zanpakutō zu sehen.

Persönlichkeit

Hanatarō ist sehr schüchtern und nervös auch neigt er dazu sich tollpatschig zu verhalten und ist leicht hereinzulegen, trotzdem ist er stets höflich anderen Personen gegenüber. Dies scheint auch der Grund zu sein, weshalb er von Mitgliedern anderer Kompanien, besonders derer der 11. Kompanie, gemobbt wird. Dementsprechend kurios ist es, dass Hanatarō am 1. April Geburtstag hat, denn aufgrund dieser Tatsache wird er an ebenjenem Tag besonders schikaniert. Obwohl Hanatarō eher feige ist, ist er von Zeit zu Zeit doch äußerst mutig, besonders hervorstechend ist dies, als Rukia Kuchiki während der Soul Society Saga in Gefangenschaft geraten war und Hanatarō beschloss sie, trotz ihrer begangenen Verbrechen, zu befreien.
Nachdem er auf Ichigo Kurosaki getroffen war und erfuhr, dass ebenjener versucht Rukia zu befreien und ein Freund Rukias ist, setze er sich zum Ziel Ichigo unter allen Umständen zu unterstützen, auch wenn dies bedeutet, dass er als Verräter Soul Societys bezeichnet werden würde und ebenfalls zum Tode veruteilt würde. Nachdem er sieht wie Ichigo für seine Ideale und seine Freunde kämpft, beschließt Hanatarō sein Zanpakutō öfter mit sich zu tragen um selbst in einem Kampf eingreifen zu könnnen. Da die Mitglieder der 4. Kompanie in erster Linie nicht für den Kampf ausgebildet werden, werden sie oft für Arbeiten rund um Seireitei eigesetzt, deren Inhalt besteht meist aus dem Putzen von bestimmten Geländen oder Objekten. Aufgrundessen ist Hanatarō mit dem Tunnelsystem unter Seitreitei bestens vertraut und ist in der Lage Ichigo und Ganju ungesehen so nahe wie möglich an Rukias Gefängnis zu führen.

Handlung

Soul Society Saga

29.jpg

Hanatarou bei seiner "Entführung"

Hanatarō tritt das erste Mal in Erscheinung als Ichigo und Ganju ihn als Geisel nehmen um einer Horde Shinigami der 11. Kompanie zu entkommen und nehmen ihn beim Entkommen versehentlich in ihr Versteck mit. Während dieser Zeit erfährt Hanatarō, dass Ichigo und Ganju versuchen Rukia zu befreien, daraufhin geleitet er sie durch das Tunnelsystem Seireiteis in die Nähe von Rukias Gefängnis. Nach Ichigos Kampf mit Renji Abarai heilt er dessen Wunden. Später wird Hanatarō gefangen genommen, jeodch später von Rikichi befreit um dessen Vorbild Renji nach seinem Kampf mit Byakuya Kuchiki zu heilen.


Hueco Mundo Saga

Hanatarō begeleitet Byakuya Kuchiki nach Hueco Mundo um dort die bereits anwesenden Shinigami sowie Ichigo, Uryū Ishida und Chad zu unterstützen Orihime Inoue zu befreien. Er ist nicht in der Lage dem Kommandanten der 6. Kompanie zu folgen und trifft deshalb später ein, nur um anschließend von der von Zommari Leroux kontrollierten Rukia angegriffen und schwer verletzt zu werden.

Trivia

  • In seinem Zimmer hängt ein Poster mit der Aufschrift: "Schaff es zum 6. Offizier"

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki