Fandom

BleachWiki

Ikkaku Madarame vs Edrad Liones

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Kampf

Ikkaku vs Edorad Leones.jpg

Kontrahenten: Ikkaku Madarame vs Edorad Leones
Schauplatz: Karakura Town
Erstmalige Attacken/Techniken: Ryumon Hozukimaru, Volcánica
Sieger: Ikkaku Madarame

Zufinden in: Manga,Anime
Kampfbeginn: Manga: Band 23,Kapitel 202 Anime: Episode 118
Kampfende: Manga: Band 24,Kapitel 206 Anime: Episode 119

Vorgeschichte

IkkakuvsEdrad1.png

Die Begegnung

In Karakura Town erscheinen plötztlich sechs Arrancar, die es auf alle Bewohner mit hoher spirituller Energie abgesehen haben. Ikkaku und machen sich auf den Weg und treffen auf Edorad Leones. Ikkaku sagt Ayasegawa, dass dieser sich aus dem Kampf raushalten soll. Edrad bezeichnet dies als Fehler und lässt eine große Menge spiriteuller Energie frei, woraufhin eine Rauchwolke entsteht. Der nächste sichtbare Teil des Kampfes ist, dass Ikkaku mit gezücktem Zanpakutō durch eine Mauer geschlagen wird. Edrad erscheint neben ihm und schlägt Ikkaku ins Gesicht, weshalb dieser zu Boden geht und neben Keigo Asano landet. Ikkaku sagt zu Keigo, sie würden bei ihm einziehen, wenn er Keigo vor Edrad beschützen würde. Keigo stimmt widerwillig zu und der Kampf beginnt richtig.

Mit Scheide und Schwert

IkkakuvsEdrad2.png

Ikkaku muss gegen Edrads spirituelle Energie ankommen

Ikkaku beginnt den Kampf, indem er seinen Gegner mit seinem Zanpakutou in der linken und der Scheide seines Schwertes in der rechten Hand angreift. Er schlägt immer wieder auf Edrad ein, doch wehrt dieser die Angriffe mit seinem Armen ab und tritt anschließend nach Ikkaku, welcher mit einem Rückwärtssalto ausweicht. Ikkaku greift Edrad erneut an, da dieser sagte, dass Ikkakus Schwert niemals seine eisenharte Haut schneiden könne. Mit der Scheide am Rücken seines Schwertes trifft Ikkakus Schwert auf das des Arrancars, welcher es nur ein Stück seiner Scheide zog. Edrad zieht sein Schwert ganz und Ikkaku und er springen funkensprühend auseinander. Beide Kämpfer verschwinden für einen kürzen Moment aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit, dann prallen sie Schwert an Schwert immer wieder zusammen. Ikkaku springt nach einiger Zeit in die Luft und will Edrad von oben treffen, jedoch blockt dieser den Angriff mit seinem Schwert und den Angriff der Scheide mit etwas spiritueller Energie in seiner Handfläche. Ikkaku springt zurück und greift wieder an, erneut blockt Edrad jeden Schlag mit seinem Schwert oder seiner Handfläche. Edrad zieht seine Handfläche zurück und schlägt Ikkaku mit seiner geöffneten Hand weg. Erneut greift Edrad Ikkaku mit einem durch spirituelle Energie verstärkten Frontalangriff an, aber Ikkaku kann ausweichen und Edrad schlägt in den Boden, wodurch eine Staubwolke entsteht.

IkkakuvsEdrad3.png

Ikkaku wird von Edrad brenndem Faustschlag getroffen

Edrad denkt er hätte Ikkakus Taktik durchschaut und als Ikkaku ihn aus der Luft mit einem voraussehbaren linksseitigen Angriff attackiert, blockt Edrad den Angriff mit seinem Schwert, obwohl es nur die Scheide von Ikkakus Schwert war. Mit seinem Zanpakuto schlägt Ikkaku auf das Gesicht des Arancars ein, welcher einen Reiatsuimpuls verwendet, um seinen Kopf vor dem zerteilen zu bewahren. Ikkaku springt zurück und sagt zu Edrad, der eine Wunde diagonal im Gesicht hat, dass er Scheide und Schwert in beiden Händen führen könne und er deshalb unvorhersehbar angreift. Edrad will Ikkaku einen Gefallen tun und den Kampf auf einen neuen Level bringen. Er ruft die Resurrección seines Zanpakuto aus und wird von einer aus Flammen enstehenden Rüstung umhüllt. Edrad erklärt Ikkaku die Resurrección und hüllt seinen rechten Arm in Flammen. Anschließend schlägt er damit nach Ikkaku und schleudert diesen so mit einem Feuerstrom davon. Ikkaku schlägt auf den Boden auf und wird zurück in die Luft geworfen. Noch in der Luft wird er von Edrad mit einem Faustschlag angegriffen, der zu brennen beginnt und Ikkaku an seiner Hauswand entlang in den Himmel schleudert. Ikkaku bremst in der Luft und aktiviert sein Shikai, doch kann er auch damit nicht gegen den nachfolgenden Flammenschlag ausrichten und fällt brennend zu Boden.

IkkakuvsEdrad4.png

Der letzte Zusammenprall

Edrad begibt sich zu dem langsam aufstehenden Ikkaku und will den Kampf beenden. Es lässt Feuer aus dem Loch an seinem linken Oberarm strömen und seine Faust beginnt zu glühen. Edrad schlägt Ikkaku mit dieser glühenden Faust, wodurch eine Feuersäule in den Himmel aufsteigt. Ikkaku überlebt, da er den Angriff mit seinem Rücken und seinem linken Oberarm abgefangen hat, jedoch hält er nur noch die Klinge und ein zerbrochenes Stück Holz seines Schwertes in Händen. Ikkaku will das Nachfolgende eigentlich nicht verwenden, doch ist dies seine letzte Möglichkeit: Er aktiviert sein Bankai. Mit drei großen Klingen bewaffnet springt Ikkaku zusammen mit Edrad hoch in die Luft, wo Edrad Ikkaku mit seinem brennden rechten Arm angreift. Ikkaku blockt den Angriff mit seiner linken Klinge und schneidet dabei durch Edrads Resurrección. Plötztlich fällt Ikkaku mit seiner rechten Klinge voraus auf Edrad herab und dieser hält seinen linken Arm als Schutz hoch, aber Ikkaus Klinge dringt durch die Rüstung und schneidet fast Edrads Arm ab, hätte der nicht seine Kraft durch das Ausstoßen von Asche erhöht und Ikkau weggeschleudert. Ikkaku fasst die große Klinge über seinem Kopf mit beiden händen und beginnt diese zu drehen, weshalb die beiden anderen Klingen sich ebenfalls im Kreis drehen und sich der Drache auf der großen Klinge immer mehr auffüllt. Edrad ahnt böses und lässt Asche aus beiden Löchern an seinem Oberarmen ströhmen und lässt somit seine größte Kraft frei. Als Ikkakus Drache vollkommen aufgefüllt ist greifen beide Kämpfer an und prallen mit Flammen und rotem Reiatsu aufeinander. Ikkaku fällt aus der entstandenen Staubwolke gen Boden und schlägt dort ein. Edrad erinnert sich nocheinmal an Ikkakus Namen und fällt ohne rechten Arm und blutspuckend zu Boden, wo er stirbt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki