Fandom

BleachWiki

Kaname Tōsen

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion9 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Kaname Tōsen (東仙 要, Tōsen Kaname) ist, zusammen mit Gin Ichimaru, einer der beiden ehemaligen Kapitäne, die die Soul Society verrieten und mit Sōsuke Aizen zusammen nach Hueco Mundo in den Palast Las Noches gingen, um dort die Vernichtung von Soul Society vorzubereiten. Er war, bevor er nach Hueco Mundo ging, der Kapitän der 9. Kompanie der Gotei 13 und ein enger Freund von Sajin Komamura, dem Kapitän der 7. Kompanie. Sein Vizekommandant und Ersatzkapitän der 9. Kompanie ist Shuuhei Hisagi.

Charakter

Tousen Ganzköper.jpg

Tōsen in der Arrancar Arc

Im Soul Society Arc trägt Tōsen die Standard-Shinigamiuniform mit seinem Kommandantenhaori darüber

Dazu trägt er - im Gegensatz zu den meisten anderen Shinigami - keine Zori, sondern normale Schuhe. Um den Hals trägt er einen orangefarbenen Schal. Auffällig ist seine Brille, welche lilafarben ist und seine blinden Augen verdeckt, da sie fast undurchsichtig ist. Deswegen war er für Sōsuke Aizen auch so ein wichtiger Verbündeter, da er, ohne Augenlicht, der einzige ist, der seiner Täuschungstaktik kanzen saimin, der Absoluten Hypnose, widerstehen kann. Sein Motto im Leben ist es, immer den Weg zu gehen, der am wenigsten Blutvergießen beinhaltet. Das ist auch der Grund für ihn, Sousuke Aizen zu folgen. Laut Kenpachi Zaraki sind er und Gin Ichimaru die einzigen Kapitäne, die Angst vor dem Tod haben. Unter den Arrancar hat Tōsen einige einzigartige Beziehungen. So hält er Grimmjow Jeagerjaques sowie auch Kenpachi Zaraki für eine Tötungsmaschine, die auf der Welt nur noch mehr Blutvergießen hervorrufen wird. Desweiteren scheint er eine besondere Beziehung zu dem leicht kindlichem bis autistischem Arrancar Wonderweiss Margela, welcher ihm auf Schritt und Tritt folgt und allen, die er als Feinde Tōsens sieht, mit Feindlichkeit begegnet. Laut Tōsen kommt dies daher, dass sie beide reine Wesen seien und reine Wesen dazu tendieren, sich zu mögen und einander zu folgen. Jedoch erwähnt er hierbei nicht, ob sie beide rein gute oder rein böse Wesen seien. Mit Gin Ichimaru scheint er ganz gut zurecht zu kommen, hütet sich jedoch vor ihm, wie auch die anderen Kapitäne früher in Soul Society.

Geschichte

In seiner Jugend hatte Kaname eine enge Freundschaft zu einem Mädchen, das immer davon sprach, "die Wolken vom sternenbedecktem Himmel zu befreien", was soviel hieß wie das Böse auszulöschen. Sie glaubte stark an das Ideal der Gerechtigkeit und deswegen wurde sie zu Tōsens Idol. Ihr Traum war es, ein Shinigami zu werden und eine friedvolle Welt zu erhalten. Sie wurde bald von der Akademie akzeptiert; jedoch wurde sie von ihrem Ehemann getötet, weil sie ihn dafür zurechtweisen wollte, dass er jemanden wegen eines belanglosen Streits getötet hatte. Durch ihren Tod zweifelte Tōsen an seinem eigenen Gerechtigkeitssinn, da er nicht glauben konnte, wie jemand, der so großen Wert auf Gerechtigkeit legte, einen so schnellen und bedeutungslosen Tod sterben konnte. Er holte ihr Zanpakutō aus ihrem Grab und beschloss, wenn es nicht genug war, an die Gerechtigkeit zu glauben, würde er stärker werden und selbst zur Gerechtigkeit werden. Von da an schwor er, dass er für die Gerechtigkeit ohne unnützes Blutvergießen kämpfen werde. Kurz danach wurde Tōsen ein Shinigami.

TousenV.jpg

Tosen als 5. Offizier der 9. Kompanie

Tōsen traf Sajin Komamura, als sie noch auf der Shinigamiakademie waren. Sie fanden schnell zueinander, da Komamura sich für seinen Fuchskopf schämte und Tōsen ihn nicht sehen konnte. Komamura wurde auch ein Shinigami und sie wurden enge Freunde, und schließlich Kommandanten der Gotei 13, obwohl die Details unbekannt sind. Bevor er ein Kommandant wurde, war bekannt dass er in der 5. Kompanie sowie 5. Offizier in der 9. Kompanie unter Kensei Muguruma war. Als Aizen noch Vizekommandant der 5. Kompanie war, stand Tōsen schon auf gutem Fuß mit ihm. Außerdem hat er, seit Kenpachi Zaraki nach Seireitei kam und den vormaligen Kommandanten der 11. Kompanie tötete, diesen als Monster gesehen, der für nichts anderes da war, als für Chaos zu sorgen und schließlich den angreifbaren Frieden der Welt zu zerstören.


Handlung

Soul Society-Saga

Shūhei Hisagi 001.jpg

Tōsen tauchte das erste Mal im Treffen der Kommandanten auf, wo er beklagt, dass Blut vergossen wurde und dass noch mehr Gewalt vonnöten sein wird, um den Angriff der Eindringlinge zu stoppen. Als Uryū Ishida die Treppen zum Turm der Buße erreichte, machte er diesen mithilfe des Shikai seines Zanpakuto Suzumushi kampfunfähig. Wegen der Entscheidung einiger Offiziere, den Eindringlingen zu helfen, griff er, zusammen mit Sajin Komamura, Kenpachi Zaraki an und begann einen Kampfmit diesem.

KenpachivsTousen.jpg

Tosen vs Kenpachi

Er benutzte sein Bankai gegen Kenpachi und wurde dennoch von diesem besiegt, als er die Schwäche Suzumushis erkannte. Tōsen wurde schwer verletzt, wollte trotz der misslichen Lage weiterkämpfen, aber bevor Kenpachi es schaffte, ihn umzubringen, mischte sich Komamura ein, wobei er Tōsen rettete, aber dabei seinen Helm zerbrach.
Nach seiner Heilung teleportiert er Renji Abarai und Rukia Kuchiki zu Aizen, nachdem herausgekommen war, dass er ein Verräter ist, und beobachtet mehrere Versuche, Aizen zu stoppen. Tōsen geht zusammen mit Aizen und Ichimaru und sagt Komamura, er gehe immer noch den Pfad der Gerechtigkeit, da er finde, dass dies die beste Art sei, dass Blutvergießen der Welt zu beenden, nennt jedoch, genau wie Ichimaru Gin, keine genaueren Motive.


Arrancar-Saga

Tōsen hat hier wieder einen grossen Auftritt. Als Grimmjow Jaegerjaques, der ohne Erlaubnis bzw. Befehl Aizens in Karakura Town eingefallen war, um Ichigo umzubringen und somit Ulquiorras Fehler (wie er ihn nannte) wieder gut zu machen, wobei all seine Untertanen besiegt und anschließend getötet wurden. Mit den Worten, dass Aizen außer sich vor Wut sie, bringt Tōsen den noch lebenden, aber dennoch durch Ichigos Getsuga Tenshō verletzten Espada nach Hueco Mundo zurück.

Dort wird er von Aizen freundlich nach Hause willkommen geheißen. Tōsen, welcher Grimmjow gegenüber, genau wie bei Kenpachi, eine Abneigung hat und ihn als Monster ansieht, bittet Aizen um Erlaubnis, Grimmjow zu exekutieren. Der Espada fragt Kaname, ob dieser etwas gegen ihn habe, worauf er antwortet, dass es nicht so sei, es aber einen anderen Grund gäbe, ihn zu bestrafen: Gerechtigkeit. Mit diesem Worten trennt er Grimmjows Arm ab und vernichtet die Reste mittels Kidō. Als der Espada Kaname angreifen will, bedroht Aizen ihn damit, dass er keine Gnade mehr walten lassen würde, wenn Grimmjow es täte.


Hueco Mundo-Saga

Hier erscheint Kaname bei Aizens Konferrenz mit den Espada und kocht ihnen einen Tee. Weiterhin sieht man, wie Wonderweiss Margela dabei ist, Gin Ichimaru anzugreifen, als er denkt, dass Tōsen in Gefahr ist, wobei dadurch die herzliche Beziehung zwischen ihnen bekannt wird.


Fake Karakura-Saga

Hueco Mundo.png

Aizen, Gin und Tōsen erscheinen in Fake Karakura Town

Später taucht er mit Aizen und Ichimaru auf, um Karakura Town zu zerstören, wurde jedoch von Yamamotos Flammengefängnis eingesperrt und somit kampfunfähig gemacht. Jedoch versuchte er, genau, wie die zwei anderen Ex-Kapitäne, nicht zu entkommen, sondern beobachtete die Auseinandersetzungen.

HisagiKomaruvsTosen.jpg

Tōsen gegen seine Freunde

Später mischte er sich in den Kampf zwischen Shinji und Aizen Sōsuke ein, wobei er den Vizard leicht am Auge verletzen konnte. Er fiel im Kampf mit Sajin Komamura und Shuhei Hisagi, seinen alten Kameraden. Er setzte seine neue Hollow-Kraft ein und verwandelte sich in eine insektenartige Kreatur, mit deren Augen er sehen konnte, war gegen Komamura klar im Vorteil und durchbohrte auch Hisagi. Als er den Kampf beenden wollte, wurde er von dem Shikai Hisagis, welcher immer noch lebte, durch den Kopf getroffen, wodurch er sich zurückverwandelte. Seine Freunde machten ihm klar, dass man nicht für die Rache leben darf. Doch auf einmal explodierte Tōsen in einer blutigen Rauchwolke, als Folge seiner Verletzung. Er starb mit offenen Augen und hatte somit die Gesichter seiner Kameraden für immer in Erinnerung behalten.


Fähigkeiten

Tousenende.jpg

Kanames Ende

Tousenhollowfication.jpg

Kanames Hollow-Maske.

Kido: Neben seinem Zanpakuto, dessen Bankai er beherrscht, ist er auch gut im Kido und kann hochrangige Zauber ohne Formel freisetzen. Er konnte Bakudo Nummer 77 Tenteikura und Hado Nummer 54 ohne Beschwörungsformeln einsetzen.

Hollow-Maske: Kanames Hollowmaske bedeckt fast seinen kompletten Kopf, jedoch befindet sich am Hinterkopf ein freier Teil für seine Haare. Sie ist weiß und hat in der Mitte einen schwarzen, senkrechten Streifen, außerdem löst sich sein orangener Schal auf und er bekommt eine dünne Plattenrüstung an der Brust und an den Schultern, diese hat die gleiche Farbe wie die Maske. Sie ähnelt etwas einer Fechtmaske. Die Maske besitzt aber auch einen Mund, der sich öffnet, wenn Tōsen wütend wird. Dabei reisst die Maske erst waagerecht auf und es entstehen so etwas wie zwei Zahnreihen, eine obere und eine untere, am Riss. Darunter ist dann sein eigentlicher Mund zu sehen und die Maske wirkt eher wie ein Totenschädel. Wenn er seine Maske aufsetzt steigen seine Kraft und seine Geschwindigkeit enorm an und er verfügt über die Hochgeschwindigkeitsregeneration. Er ist darüberhinaus in der Lage seine Resurrección mit dem Namen Grillar Grillo freizusetzen, in der er sehen kann.

Allerdings scheint er in dieser Form keine Shinigami-Fertigkeiten mehr zu haben und es scheint auch ungewöhnlich für Tousen zu sein, die Welt mit den Augen wahrzunehmen, weßhalb er Hisagis Angriff nicht bemerkte.


Trivia

  • Er kann gut kochen.
  • Er ist der Chefredakteur der Seireitei-Nachrichten und hat bereits seine eigene Buchreihe "Der Weg der Gerechtigkeit", veröffentlicht. Kürzlich erschien auch sein neues Werk "Rezepte der Gerechtigkeit", ein Kochbuch, welches vorallem bei den weiblichen Shinigami sehr beliebt ist.
  • Das Zanpakuto, das er benuzt gehört nicht ihm sondern einer engen Freundin.
  • Die Blume seiner ehemaligen Kompanie ist der Hahnenfuß und steht für das "Vergessen".
  • Der Mann, mit dem er vermutlich niemals auskommen wird, ist der Kommandant der 11. Kompanie Kenpachi Zaraki, gegen den er eine große Abneigung hegt, da Kenpachi alles verkörpert, was Tōsen so sehr verachtet.
  • Laut Kenpachi hat Tousen, genau wie Gin Ichimaru Angst vor dem Tod.
  • In seiner Freizeit studiert er die Gillian im Wald von Hueco Mundo, um den ultimativen Gillian zu erschaffen. Paradoxerweise benutzt er dabei auch ein Fernglas, obwohl er eigentlich blind ist.
  • Außerdem spielt er in seiner Freizeit auch Schach. Einmal sieht man ihn mit Baraggan spielen.
  • Er wird, nachdem er von Shuhei Hisagi besiegt wurde, wieder zu einem Shinigami. Allerdings ist unter seiner offenen Jacke ein Hollowloch zusehen. Dabei haben weder Shinigami noch Vizard ein Hollowloch. Dadurch ist anzunehmen, dass Tōsen teils Vizard, teils Hollow und teils Shinigami ist, womit er der einzige Charakter ist, der alle diese Rassen vereint.
  • Er ist der einzige der drei Verräter, der seinen Haori im Seireitei zurücklässt.
Tosen Diagramm.jpg
  • Im offiziellen Bleach-Bootleg Colourful Bleach gab es zu jedem Charakter, der zur Zeit der Soul Society Saga den Rang eines Kommandanten innehatte, ein Diagramm mit sechs verschiedenen Fähigkeitssträngen. Das von Kaname Tōsen sieht wie folgt aus:
Offensivkraft:70
Defensivkraft:70
Geschwindigkeit:80
Kidō:90
Intelligenz:90
Körperkraft:50
Insgesamt: 450

Navigation








Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki