Fandom

BleachWiki

Kapitel 063: Lesson 2-3: Innercircle Breakdown – Lektion 2-3: Innerer Zusammenbruch

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel63.jpg

Titel: Lesson 2-3: Innercircle Breakdown – Lektion 2-3: Innerer Zusammenbruch
Mangaband: Band 8: Die Klinge und ich
Kapitelnummer: 063
Anzahl der Seiten: 20
Charaktere: Ichigo Kurosaki, Tessai Tsukabishi, Jinta Hanakari, Ururu Tsumugiya, Kisuke Urahara, Ichigos Zanpakutō-Geist
erste Auftritte Ichigos Zanpakutō-Geist
Kämpfe: keine
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 062: Lesson 2-2: Bad Endin‘ In The Shaft – Lektion 2-2: Böses Ende im Schacht
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 064: BACK IN BLACK – Zurück in Schwarz

Tessai versucht, Ichigo weiterhin mit Kido unter Kontrolle zu halten, während Ururu sich bereit machen, ihn anzugreifen, wird aber von Kisuke gestoppt, der meint, das sie Ichigo noch weiter beobachten sollen, da die Möglichkeit besteht, das er immer noch zu einem Shinigami werden kann.


Ichigo wacht an einem, ihm unbekannten Ort auf und wird von einem düster gekleideten Mann angesprochen, der versucht, ihm seinen Namen zu nennen, den Ichigo aber nicht hören kann. Der Mann behauptet, das Ichigo mehr als jeder andere über ihn weiß und Ichigo wundert sich nur, wie er seitlich auf einem Pfosten stehen kann. Ichigo bemerkt, dass er auf der Front eines Wolkenkratzers sitzt und stürzt hinunter. Auch der Mann springt in den Abgrund und meint, das Shinigamis über viele spirituelle Aspekte, auch über den Tod herrschen würden und die in der Luft befindlichen Reishi ihren Fall bremsen können und er das schon mehr als einmal getan hätte. Ichigo wird dann noch von ihm informiert, das seine eigenen Shinigami-Kräfte sich vor Byakuya in den Tiefen seiner Seele verborgen haben und er sie jetzt in einer der Boxen finden muss, aus denen diese Welt besteht. Da die Welt zu zerfallen beginnt, muss er sich beeilen, ansonsten würde er zu einem Hollow werden. Ichigo erinnert sich an Uryū, der ihm etwas darüber erzählt hat, wie man einen Shinigami findet und ihm fällt ein, das Uryū ihm gesagt hat, das die Reiraku von Shinigami rot sind. Er beschwört sie und findet die Box, die seine Shinigami-Kräfte beinhalten, die sich in der Form eines Zanpakutō manifestieren. Der Mann im dunklen Mantel ist erfreut, das Ichigo sie gefunden hat und hofft, das sein Name Ichigo das nächste Mal erreicht. Ichigo realisiert, das der Mann der Geist seines Zanpakutō ist, ehe er aber fragen kann, fordert er ihn auf, das Schwert zu ziehen, was Ichigo auch tut.


In der realen Welt explodiert der Schacht regelrecht und Urahara bringt Ururu und Jinta in Sicherheit.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki