Fandom

BleachWiki

Kapitel 100: sore wa ganpeki no hana ni nite – Wie die Blume an einer Klippe

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel100.jpg

Titel: sore wa ganpeki no hana ni nite – Wie die Blume an einer Klippe
Mangaband: Band 12: Die Blume an der Klippe
Kapitelnummer: 100
Anzahl der Seiten: 20
Charaktere: Ichigo Kurosaki, Hanatarō Yamada, Ganju Shiba, Renji Abarai, Momo Hinamori, Sosuke Aizen, Tetsuzaemon Iba, Shuhei Hisagi, Rangiku Matsumoto, Izuru Kira
erste Auftritte Keine
Kämpfe: Keine
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 099: Dead Black War Cloud – Die tote, schwarze Kriegswolke
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 101: Split Under The Red Stalk – Konflikt am Fuße der blutroten Blume

Hanatarō ist erleichtert, das Ichigo aufgewacht ist. Ichigo, noch etwas betäubt, setzt sich ruckartig auf und will aus dem kleinen Raum gehen, wird aber von Ganju ausgeknockt. Hanatarō schleift ihn zurück aufs Krankenlager und fragt sich, warum die Wunde an Ichigos Schulter nicht so tief ist, wie er zuerst dachte und ob es mit der Hollow-ähnlichen Maske zusammenhängt, die er in der Brusttasche trug.


Auch Renji wird in seiner Zelle behandelt, der Shinigami aus der 4. Kompanie verlässt sie, nachdem er die Behandlung abgegeben hat.


Währenddessen wird Momo eröffnet, das der Ausnahmezustand verhängt wurde und es erlaubt wurde, Zanpakutōs zu tragen und Kräfte auf Kriegsniveau einzusetzen. Momo ist beunruhigt über den verhängten Kriegszustand und Hitsugayas Warnung von früher. Deswegen geht sie zu ihrem Kommandanten Sosuke Aizen um mit ihm zu reden. Er sagt ihr, das Renji außer Lebensgefahr sei und Kuchikis Forderung nach seiner Suspendierung auf Widerstand traf, weil er so beliebt ist.


Momo schläft später ein und Aizen verlässt sein Zimmer in seinem Shihakushō und seinem Kommandantenhaori, wobei er verfolgt wird.


Am nächsten Morgen wacht Momo in Aizens Zimmer auf und erkennt entsetzt, dass sie zu spät zum Morgenappell kommt. Sie beschließt, eine Abkürzung zu nehmen und überspringt eine Barriere und biegt um die Ecke, wo sie entsetzt stehen bleibt.


Die anderen Vizekommandanten hören Momos Schrei und eilen zu ihr. Sie finden die vollkommen verstörte Momo, wie sie auf ihren toten Kommandanten starrt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki