Fandom

BleachWiki

Kapitel 123: Pledge My Pride To – Zu Ehre verpflichtet

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel123.jpg

Titel: Pledge My Pride To – Zu Ehre verpflichtet
Mangaband: Band 14: Der schwankende weiße Turm
Kapitelnummer: 123
Anzahl der Seiten: 19
Charaktere: Nemu Kurotsuchi, Uryū Ishida, Mayuri Kurotsuchi
erste Auftritte keine
Kämpfe: UryūvsMayuri Kurotsuchi
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 122: Don’t Lose Your Grip On – Nicht die Beherrschung verlieren
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 124: Crying Little People – Weinende Jungs

Uryū ist immer noch voller Entsetzen über die Taten Mayuris, als Nemu Mayuri bittet, ihr das Hojikuzai, ein Fleischerneuerungspräparat zu geben. Mayuri tritt sie und Uryū versucht ihn aufzuhalten. Der Kommandant ist unbeeindruckt und sagt, das Nemu seine Tochter und künstlich erschaffen worden ist. Dann rammt Mayuri gegen die Wand und Uryū will aufspringen, merkt aber, das er sich nicht bewegen kann. Uryū vermutet eine Betäubungsdroge, Mayuri wiederspricht ihm und sagt, das es eine Droge ist, die Bewegungsbefehle aus den Nerven blockiert, was bedeutet, dass das Schmerzempfinden noch vorhanden ist, was er gleich beweist, indem er Uryū mehrmals verwundet. Dann befiehlt er Nemu, das sie Uryū den Rest geben soll, ihm fällt dann wieder ein, das auch sie von Ashisogi Jizos Droge getroffen wurden ist. Er tritt ihr gegen den Kopf, als Uryū sagt, dass er aufhören soll, fragt Mayuri, ob dies die Ehre sei, auf die die Quincys soviel geben. Uryū fragt nach und Mayuri prahlt damit, dass seine Forschungen an Quincys abgeschlossen seien und dass er die Bewacher von ihnen überredete, die Rettungstrupps zu spät auszusenden und wenn sie dann die Quincy-Konpakus zurückbrachten, er sie dann studieren konnte. Er fügt hinzu, dass sein letztes Forschungsobjekt ein alter Mann gewesen sei und zeigt Uryū ein Bild, in dem Mann erkennt er seinen Meister und Großvater. Mayuri versucht, sich daran zu erinnern, wie der Enkel des Mannes hieß, als Uryū sagt, das er ihm den Namen nennen wird. Er nennt seinen Namen, sagt, das der Mann Soken Ishida hieß und sein Meister und Großvater war und das er froh ist, das Inoue nicht da ist, da sie diesen Kampf nicht ansehen sollte. Dann sagt Uryū, das er Mayuri töten wird.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki