Fandom

BleachWiki

Kapitel 129: Suspicion (for Assassination) – Verdacht (eines Attentats)

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel129.jpg

Titel: Suspicion (for Assassination) – Verdacht (eines Attentats)
Mangaband: Band 15: Der Beginn des Todes von Morgen
Kapitelnummer: 129
Anzahl der Seiten: 20
Charaktere: Rangiku Matsumoto, Gin Ichimaru, Toshiro Hitsugaya, Kokichiro Takezoe, Ichigo Kurosaki, Zangetsu, Yoruichi Shihoin, Momo Hinamori
erste Auftritte Kokichiro Takezoe
Kämpfe: Keine
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 128: The Great Joint Struggle Union – Das große Kampfbündnis
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 130: Suspicion (of Tears) – Verdacht (Tränen)


Rangiku träumt zu Beginn, wie sie und Gin sich zum ersten Mal trafen. Sie wacht im Dienstraum der 10. Kompanie auf und Hitsugaya bittet sie, für ihn zu übernehmen. Rangiku wundert sich, das nur noch so wenig vom Papierkram übrig sei. Dann platzt der 7. Rang der 10. Kompanie rein und meldet, das Renji, Momo und Izuru aus den Zellen ausgebrochen sind.


Ichigo kämpft weiter gegen Zangetsu und Yoruichi merkt, wie sich Ichigos Kampfstil weiter verändert.


Im Zellentrakt entschuldigt sich die Wache bei Hitsugaya und Rangiku und Hitsugaya stellt fest, das Momo einen Kidōspruch benutzt hat, um zu entkommen. Hitsugaya bittet Rangiku, zum Hauptquartier zurückzukehren und das er Momo retten würde.


Momo eilt währenddessen durch Seiretei.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki