Fandom

BleachWiki

Kapitel 139: Drowsy, Bloody, Crazy – Müde, blutig, verrückt

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel139.jpg

Titel: Drowsy, Bloody, Crazy – Müde, blutig, verrückt
Mangaband: Band 16: Nacht des Wijnruit
Kapitelnummer: 139
Anzahl der Seiten: 19
Charaktere: Tetsuzaemon Iba, Sajin Komamura, Kaname Tōsen, Shūhei Hisagi, Kenpachi Zaraki, Orihime Inoue, Yasutora Sado, Ganju Shiba, Yumichika Ayasegawa, Ikkaku Madarame, Yachiru Kusajishi, Uryū Ishida, Makizō Aramaki, Renji Abarai, Byakuya Kuchiki
erste Auftritte Keine
Kämpfe: Keine
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 138: Individual Thoughts – Eigene Überlegungen
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 140: Bite at the Moon – Den Mond anknurren


Komamura fragt nach, ob Zaraki es ernst meine, alleine gegen vier anzutreten. Zaraki zieht sein Schwert und fordert die vier auf, gleichzeitig anzugreifen. Als Aramaki fragt, was sie denn tun sollten, sagt er, dass sie verschwinden sollen. Yachiru fordert die anderen auf, ihr zu folgen. Tōsen fragt, ob er es wirklich ernst meine und fügt hinzu, das Zaraki neben seinem Stolz auch seinen Verstand verloren hat. Zaraki erwidert, das er sich nicht daran erinnere, jemals einen Verstand besessen zu haben.


Auf der Flucht fragt Orihime, ob es gut gewesen war, Zaraki zurückzulassen. Yachiru erwidert, das es keinen gäbe, der ihn besiegen könnte. Als Aramaki Ikkaku fragen wollte, was er denke, bemerkt er, dass dieser und Yumichika ebenfalls zurückgeblieben waren.


Die Vizekommandanten der 7. und 9.Kompanie wollen zuerst gegen Zaraki kämpfen. Zaraki nennt sie Narren, als Ikkaku und Yumichika auftauchen und gegen die beiden Vizekommandanten kämpfen wollen. Kenpachi meint, das sie an einem anderen Ort kämpfen sollten, ansonsten würde er sie, wenn sie in seinem Weg stünden, töten. Ikkaku will gegen Iba kämpfen, Yumichika gegen Hisagi. Sie gehen weg und Komamura attackiert Zaraki durch eine Druckwelle seines Schwertes. Danach greift Tōsen mit Suzumuschi II. Form Benihiko an, das eine Schwertsalve loslässt. Nach diesen zwei Attacken steht Zaraki allerdings immer noch und meint, dass er davon morgens nicht einmal aufwachen würde.


Währenddessen ist Renji auf dem Weg zur Sokyoku um Rukia zu retten. Er wird jedoch von Byakuya Kuchiki beobachtet.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki