Fandom

BleachWiki

Kapitel 155: Redoundable Deeds / Redoubtable Babies – Zu Ehren gereichende Taten/Respekt gebietende Kinder

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel155.jpg

Titel: Redoundable Deeds / Redoubtable Babies – Zu Ehren gereichende Taten/Respekt gebietende Kinder
Mangaband: Band 18: Die Todesbeere kehrt zurück
Kapitelnummer: 155
Anzahl der Seiten: 24
Charaktere: Shigekuni Yamamoto-Genryūsai, Shunsui Kyōraku, Jūshirō Ukitake, Nanao Ise, Renji Abarai, Rukia Kuchiki
erste Auftritte Keine
Kämpfe: Jūshirō & Shunsui vs Yamamoto
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 154: The God of Flash – Die Blitz-Göttin
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 156: Welcome to Purgatory – Willkommen im Fegefeuer

General-Kommandant Yamamoto verliert nicht viel Zeit und beginnt mit seinem ersten Zug, wobei er sein enormes Reiatsu freisetzt. Dieses setzt wiederum Nanao Ise erheblich zu, sodass diese zusammensackt. Doch kurz bevor sie ohnmächtig wird, bringt ihr Kommandant Shunsui Kyōraku sie mithilfe seines Shunpo in Sicherheit.

Als dieser zurückkommt, lobt Yamamoto ihn für sein ausgezeichnetes Shunpo und fügt hinzu wie herausragend die Fähigkeiten von Ukitake und Kyōraku schon zu Akademie Zeiten waren. Yamamoto meint zudem, dass er auf sie so stolz wie ein Vater ist und es ihm deshalb umso mehr schmerzen würde. Mit diesen Worten zieht er nun sein Zanpakutō aus der Schwertscheide und fordert dasselbige auch von seinen Kontrahenten.

Zur selben Zeit befindet sich Renji mit Rukia in den Armen auf der Flucht. Diese jedoch protestiert heftig, da sie zurück zu dem sich im Kampf befindenden Ichigo möchte. Renji jedoch ist damit alles anderen als einverstanden und staucht sie zusammen. Er erzählt ihr wieso Ichigo sie so unbedingt retten will und das sie in ihm, sowie auch in Ichigo vertrauen haben soll.

Währenddessen zurück bei Yamamoto, Shunsui und Ukitake. Wo der Kampf in die heiße Phase gerät. Yamamoto erklärt das er nun genug habe und sie auffordert nun ihr Zanpakutō freizusetzen. Als diese seinen Wunsch nicht nachkommen, tat er dieses und offenbarte sein Ryujin Jakka.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki