Fandom

BleachWiki

Kapitel 171: Das Ende der Hypnose 3 (Der blaue Nebel) - end of hypnosis 3 (the Blue Fog)

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel171.jpg

Titel: end of hypnosis 3 (the blue fog) – Das Ende der Hypnose 3 (Der blaue Nebel)
Mangaband: Band 20: Das Ende der Hypnose
Kapitelnummer: 171
Anzahl der Seiten: 20
Charaktere: Toshiro Hitsugaya, Sosuke Aizen, Gin Ichimaru, Retsu Unohana, Isane Kotetsu, Renji Abarai, Rukia Kuchiki, Kaname Tōsen
erste Auftritte Keine
Kämpfe: Toshiro vs Aizen
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 170: Das Ende der Hypnose 2(Der Galvaniseur) - end of hypnosis 2 (the Galvanizer)
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 172: Das Ende der Hypnose 4 (Gefangene im Paradies) - end of hypnosis 4 (Prisoners in Paradies)


Toshiros Bankai löst sich auf, er selbst bricht blutend zusammen. Im selben Moment, als Ichimaru und Aizen gehen wollen erscheint Kommandantin Unohana und Isane, die Aizen als Verbrecher bezeichnet. Aizen ignoriert die Beleidung und fragt, wie sie es rausbekommen hat, dass er hier ist. Unohana erklärt, das das der Bereich in der Soul Society ist, den man aus welchen Gründen auch immer nicht betreten darf und es daher der perfekte Ort sei, um eine Leichenpuppe zu fertigen und sich zu verstecken. Aizen meint nur, dass er sich nicht verstecken wollte und dass das es keine Leichenpuppe sei. Plötzlich hält er seine „Leiche“ in der Hand und erklärt, dass er sie die ganze Zeit in der Hand hielt und er dafür gesorgt hatte, dass die Anwesenden sie nicht sehen konnten. Dann befreit er sein Zanpakutō Kyoka Suigetsu, das die Fähigkeit der perfekten Hypnose. Als Isane ihm widerspricht, das es ein wasserbasiertes Zanpakutō sei und er die Vizekommandanten versammelt hatte, um ihnen die Fähigkeiten zu zeigen. Unohana begreift, dass dies der Grund war, damit er sie alle hypnotisieren konnte. Aizen erklärt die Fähigkeiten seines Zanpakutōs und fügt hinzu, dass man die Freisetzung nur einmal sehen müsse, um immer wieder unter den Bann von Kyoka Suigetsu zu fallen. Unohana begreift, dass es einen dritten Verräter gibt und Aizen bestätigt, das Kaname Tōsen ebenfalls für ihn gearbeitet hat.

Draußen begegnen Renji und Rukia Tōsen, der sofort eine Art Teleportzauber anwendet.

In der Zentralkammer der 46 benutzt auch Gin für sich und Aizen den Teleportzauber und Aizen meint zum Abschied noch, das Unohana als einzige Verdacht gegen ihn schöpfte. Aizen und Gin treffen, genau wie Tōsen, Renji und Rukia auf dem Hügel der Sokyoku ein und Aizen fordert Renji auf, Rukia dazulassen und zu gehen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki