Fandom

BleachWiki

Kapitel 175: Das Ende der Hypnose 7 (Die Wahrheit unter meinen Fäden) - end of hypnosis 7 (Truth Under My Strings)

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel175.jpg

Titel: end of hypnosis 7(Truth Under My Strings) – Das Ende der Hypnose 7(Die Wahrheit unter meinen Fäden
Mangaband: Band 20: Das Ende der Hypnose
Kapitelnummer: 175
Anzahl der Seiten: 20
Charaktere: Ichigo Kurosaki, Renji Abarai, Sosuke Aizen, Rukia Kuchiki, Kisuke Urahara, Sajin Komamura
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 174: Das Ende der Hypnose 6 (Die vereinte Front) - end of hypnosis 6 (The United Front)
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 176: Das Ende der Hypnose 8 (Die Transfixation) - end of hypnosis 8 (the Transfixation)


Aizen schleift Rukia hinter sich her, während Ichigo sich abmüht, trotz schwerster Verletzungen aufzustehen, was ihm nicht gelingt. Aizen sagt zu Ichigo, das er seine Aufgabe erfüllt hat und erläutert seinen Plan, den er die gesamte Zeit befolgt hatte, und der es ihm einfach gemacht hat, die anderen Shinigami zu täuschen. Als Ichigo fragt, wie er wusste, dass sie in West-Rukon rauskamen, fragt Aizen nach, ob es nicht Urahara gewesen sei, der sie geführt hatte. Danach erklärt er, das die bestimmten Limits der Shinigamis durchbrochen durch die Hollowfikation, deren er erforscht hatte. Unter anderem hatte er Hollows wie Metastacia, der von dem ehemaligen Vizekommandanten Kaien Shiba Besitz ergriffen hatte, und die Riesenhollows, denen Izuru, Renji, Momo und Shūhei auf einem Trainingsausflug begegnet sind, erschaffen. Aber Urahara hatte eine Möglichkeit erschaffen, die die Grenzen zwischen Shinigami und Hollows niederreißen konnten, das Hogyoku. Da dieser sie zu gefährlich erachtete, versteckte er das Hogyoku in der Seele von Rukia. Dazu hatte er einen unauffindbaren Gigai konstruiert, der den Shinigami zu einem menschlichen Konpaku verkümmern lässt. Rukia erinnert sich daran, wie Urahara sie nach dem Angriff des Hollows auf Ichigos Famile zu ihr kam und ihr anbot, ihr einen Gigai zu geben. Ehe Aizen seine Pläne ausführen konnte, erscheint der wütende Komamura hinter ihm und greift ihn an.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki