Fandom

BleachWiki

Kapitel 178: Das Ende der Hypnose 10 (Niemand thront am Himmel) - end of hypnosis 10 (No One Stand On the Sky)

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel178.jpg

Titel: end of hypnosis 10 (No One Stand On the Sky) – Das Ende der Hypnose 10 (Niemand thront am Himmel)
Mangaband: Band 20: Das Ende der Hypnose
Kapitelnummer: 178
Anzahl der Seiten: 19
Charaktere: Rangiku Matsumoto, Kaname Tōsen, Shūhei Hisagi, Marechiyo Omaeda, Jūshirō Ukitake, Shunsui Kyoraku, Tetsuzaemon Iba, Shigekuni Yamamoto-Genryūsai Nanao Ise, Sosuke Aizen, Kaname Tōsen, Gin Ichimaru, Sajin Komamura, Orihime Inoue, Uryū Ishida, Yachiru Kusajishi, Yasutora Sado, Ichigo Kurosaki
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 177: Das Ende der Hypnose 9 (Komplett eingekreist) - end of hypnosis 9 (Completely Encompass)
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 179: Geständis im Zwielicht - Confession in the Twilight


Im Himmel der Soul Society tauchen plötzlich Menos Grande auf, die die drei Verräter per Negación retten. Soifon, Yoruichi, Hisagi und Rangiku weichen gerade noch rechtzeitig aus. Gin bittet Rangiku noch um Verzeihung. Iba will Aizen angreifen, wird aber von Yamamoto zurückgehalten. Komamura richtet sich wütend auf und versucht Tōsen zur Umkehr zu bewegen, dieser meint nur, dass er den Weg des geringsten Blutvergießens folgen würde. Ukitake fragt Aizen, weshalb er sich mit den Menos verbündet hat, dieser antwortet nur, dass er neue Höhen erreichen will. Er fügt hinzu, dass niemand am Himmel thronen würde, er allerdings diesen Platz einnehmen würde. Er verabschiedet sich von den Shinigami und Ichigo und stellt fest, das Ichigo für einen Menschen interessant war.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki