Fandom

BleachWiki

Kapitel 326: Knockdown Monster

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Kapitel326.png

Titel: Knockdown Monster
Mangaband: Band 38: Die Furcht vor dem Kampf
Kapitelnummer: 326
Anzahl der Seiten: 19
Charaktere: Izuru Kira,Shūhei Hisagi,Yumichika Ayasegawa,Ikkaku Madarame,Tōshirō Hitsugaya,Soifon,Sajin Komamura,Jūshirō Ukitake,Shunsui Kyōraku,Shigekuni Yamamoto-Genryūsai,Barragan Luisenbarn,Tetsuzaemon Iba,Choe Neng Pō
erste Auftritte Keine
Kämpfe: Ikkaku vs Po,Komamura vs Po
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 325: Fear for Fight
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 327: KnockDown Monsters

Die Shinigami im Fake-Karakura Town sind geschockt über Ikkakus Niederlage und die Zerstörung eines der vier Pfeiler. Doch als Yumichika Ayasegawa seinem Kameraden und Freund zur Hilfe eilen will, wird er von Shūhei Hisagi aufgehalten und Izuru Kira betäubt ihn dann mithilfe von Shinten.
Nun, da einer der Pfeiler zerstört wurde, kehrt ein Teil des echten Karakuras in die reale Welt zurück. Obwohl Pō damit droht, ihn zu töten, weigert Ikkaku sich, sein Bankai einzusetzen, da dies wohl alle Anwesenden mitbekommen würden. Deswegen will der Arrancar Ikakku nun wirklich töten. Doch bevor es so weit kommt, wird Pō von Sajin Komamura ins Gesicht und in ein Haus hinein geschlagen. Auf dessen Befehl taucht nun auch Iba Tetsuzaemon auf und verhindert mithilfe von mehreren schwarzen Stäben den Rücktransfer von Karakura. Pō erhebt sich wieder und schlägt Komamura in die Magengrube, was den Shinigami durch mehrere Häuserreihen befördert.
Mit der Ankündigung, Komamura den "besten Schlag" zu zeigen, setzt Pō nun sein Zanpakutō Calderon frei. Dadurch beginnt er plötzlich wulstartig zu wachsen, bis er schließlich mehr als viermal so groß ist, wie alle Gebäude in Fake-Karakura Town.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki