Fandom

BleachWiki

Kapitel 435: Panik im Puppenhaus

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Mangakapitel

Panic at the dollhouse.jpg

Titel: Panic at the Dollhouse -
Panik im Puppenhaus
Mangaband: Band 50: Die Sechs Fullbringer
Kapitelnummer: 435
Anzahl der Seiten: 19
Charaktere: Ichigo Kurosaki,
Mr. Pork,
Riruka Dokugamine,
Kūgo Ginjō,
Jackie Tristan,
Yasutora Sado,
Giriko Kutsuzawa
Vorhergehendes Kapitel: Kapitel 434: BEERE IN DER BOX
Nachfolgendes Kapitel Kapitel 436: Die Zeitstrafe

Während Ichigo vor der angreifenden Puppe davon läuft, kritisiert ihn Riruka dafür. Ichigo beschwert sich, dass er sich noch nicht einmal an die jetzige Situation angepasst hat und fragt sie außerdem, warum er geschrumpft ist. Riruka erklärt noch einmal, dass es ihr Fullbring Dollhouse ist. Sie meint, dass sie anders ist als zum Beispiel Kugo, der nur seine Kette verwandeln kann um mit ihr zu kämpfen. Riruka hingegen kann Objekten die Erlaubnis geben in Dinge hinein- und hinauszugehen, die sie mag.

Die Puppe attackiert wieder und Riruka will, dass Ichigo endlich Fullbring benutzt. Dieser protestiert, weil er zuerst wissen will, was Fullbring mit der Zurückgewinnung seiner Shinigamikräfte zu tun hat. Sie gibt zurück, dass er tun soll, was man ihm sagt und nennt ihn zudem auch noch lahm, weil er sein Leben nicht riskieren will, ohne den genauen Grund zu wissen.

Als Ichigo sich weiteren Angriffen entziehen kann, wird er von Riruka für sein Ausweichkönnen gelobt. Er bittet um einen Tipp, aber sie antwortet nur, dass jeder in der Gruppe Fullbring seit der Geburt beherrscht und sie deshalb keine Tipps oder Hinweise bräuchten.

Plötzlich schreit die Puppe Ichigo an, dass er aufhören soll weg zu laufen. Riruka erklärt dem perplexen Ichigo, dass in der Puppe in Wahrheit ein Yakuza steckt, den sie entführt hat. Sie nennt ihn Mr. Pork. Mr. Pork informiert Ichigo darüber, dass wenn Ichigo ihn nicht innerhalb von 15 min besiegt hat, Ichigo für immer im Puppenhaus festsitze. Ichigo empört sich über Riruka, dass sie die Puppe so mies angelogen hat. Sie schließt das Dach des Puppenhauses um sich einen Snack zu holen, aber vorher schlägt sie Mr. Pork noch einmal auf den Kopf. Während Riruka geht, fragt Jackie Kugo, ob er glaubt, dass Ichigo zurechtkommt. Dieser meint, dass er keine Ahnung habe.

Ichigo flieht weiter vor Mr. Pork und versucht herauszufinden, wie er Fullbring einsetzen kann. Draußen fragt Jackie Riruka, ob sie sich Sorgen um Ichigo macht, wegen dem Timmer, der an Mr. Pork angebracht ist, aber sie bestreitet das. Chad kommt vom Einkaufen zurück und fragt, was die Box auf dem Tisch sei. Jackie erklärt es ihm. Er ist geschockt läuft zu dem Puppenhaus und ruft Ichigo zu seine Shinigamiplakette zu benutzen. Ichigo grinst Chad an und meint, dass er das Gleich gerade auch gedacht hat, aber bevor Ichigo die Plakette auch nur in der Hand hat sind die 15min um und Mr. Pork geht in den „Mad Beast Mode“ über.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki