Fandom

BleachWiki

Kazeshini

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Zanpakutōinfo

KazeshiniA.jpg

Name: Kazeshini
japanische Bedeutung: Wind des Todes (風死)
Träger: Shūhei Hisagi
Spruch: Mähe nieder! (刈れ, karire)
Typ: Distanz-Zanpakutō
Bankai unbekannt

Unbefreit hat Kazeshini (jap.: 風死, dt. etwa: Wind des Todes) die gewöhnliche Erscheinung eines Katanas. Das Stichblatt ist ein Achteck, welches aussieht wie ein Rechteck mit abgeschnittenen Ecken.


Kazeshinis Geist

800px-Kazeshini (spirit).png

Der kampfverrückte Geist von Kazeshini

Nach Zangetsu, Zabimaru und Hyōrinmaru ist Kazeshini das vierte Zanpakuto, von dem wir aus dem Manga wissen wie dessen Zanpakutō-Geist aussieht. So wurde dessen Schatten im Anschluss an ein Kapitel in Band 38: Fear for Fight veröffentlicht.
In einem Filler Arc hatte Kazeshinis Geist dann seinen ersten richtigen Auftritt. Sein Körper ist komplett schwarz, ziemlich muskulös, er hat sehr lange Haare, spitze Ohren und trägt dunkle Bandagen am Unterleib und über den Schultern. Auf seinem Gesicht zeichnet sich stets ein teuflisches Lächeln ab und er trägt die Shikai-Form von Kazeshini als Waffe bei sich. Er lacht außerdem gerne und die meiste Zeit über, wobei sein Gelächter etwas irres an sich hat und ihn ziemlich verrückt erscheinen lässt.
Auch scheint er das Kämpfen zu lieben und ist ziemlich blutrünstig, so lachte er während er gegen mehrere Shinigamis kämpfte und sie einer nach dem anderen besiegte. Interessanterweise ähnelt Kazeshini vom Aussehen her, ein wenig an Grimmjow Jaegerjaquez in dessen Resurrección, mit Ausnahme das sein Körper komplett schwarz ist.

Sein brutaler und kämpferischer Charakter allerdings erinnert sehr stark an Hollow-Ichigo. Zudem könnte Kazeshinis Äußeres, an die Verkörperung des "Schwarzen Mannes" hindeuten, ein Fantasiegeschöpf, vor dem vor allem kleine Kinder oft große Angst haben. Bisher sind nur ein paar seiner Fähigkeiten bekannt. Kira ist der Ansicht dass Kazeshini Hisagis unterdrückte Emotionen von Wut und Hass verkörpert.
Er scheint eher ein Einzelgänger zu sein, ist extrem schnell und kann sich in einen schwarzen, wirbelnden Tornado verwandeln, aus dem er seinen Körper heraus formen kann. Dies könnte bedeuten, das Kazeshini auf gewisse Weise den Wind beeinflusst und Macht über ihn hat, was auch seinen Namen erklären würde, da Kazeshini übersetzt soviel wie "Wind des Todes" bedeutet. Während er die Gestalt dieses Tornados besitzt, scheint es unmöglich zu sein ihn anzugreifen, auch kann er in dieser Form seine Waffen auf Gegner zufliegen lassen und sie töten oder verletzen, bevor diese überhaupt begreifen was geschehen ist.

Kazeshini scheint zudem die Flugbahnen seines Schwertes exakt steuern zu können, ganz im Gegenteil zu seinem Träger Shuhei Hisagi, der in seinem Kampf gegen den Arrancar Findor Carias verkündete, dass selbst er nicht genau vorhersagen könne, welche Flugrichtungen Kazeshini einschlägt. Leider pflegen die beiden keine allzu gute Beziehung zueinander. Shuhei behauptet das Kazeshini ihn anwidere, was auch auf Gegenseitigkeit beruht. Kazeshini verhält sich ihm meistens schadenfroh und respektlos gegenüber, auch nennt er ihn "Partner", statt Shuhei bei seinem Namen zu nennen.


560px-Kazeshini (spirit2).png

Kazeshinis monströse Erscheinung

Außerdem bezeichnet Shuhei ihn als Feigling, da Kazeshini es im Kampf vorzieht versteckt und aus dem Hinterhalt heraus anzugreifen und dies nicht Shuheis Kampfstil sei. Daraufhin entgegnet Kazeshini nur, ihm sei es egal, ob seine Kampfstrategie feige wäre, denn der einzige Grund seiner Existenz liege darin, andere zu töten, egal ob in einem fähren Kampf oder nicht.

Laut diesem weiß Shuhei nicht das geringste über ihn und kennt deswegen auch nicht seinen innigsten Wunsch, oder was die Klingen seines Schwertes eigentlich wollen, denn da Shuhei Angst vor seinem Schwert hat, da es perfekt dazu gemacht ist Leben zu nehmen, bedeutet dies, das er vermutlich auch ein wenig Angst vor dem Geist seines Schwertes hat, was womöglich der Grund dafür ist warum Shuhei sein Schwert nicht näher kennenlernen will. Wie man jedoch erfährt, handelen Kazeshini und die anderen Geister nicht völlig aus eigenem Antrieb, sondern wurden von der Stimme Muramasas, die zu ihnen sprach, dazu gezwungen ihren Instinkten zu folgen.


Er scheint sich jedoch gut mit dem Geist Wabisuke zu verstehen, ähnlich wie Shuhei und Wabisukes Träger Izuru Kira, da man beide am Anfang des Fillers abgegrenzt von den anderen Geistern, auf einem Felsen nebeneinander stehen sah. Kazeshini kämpfte später gegen Kira wurde aber von diesem fast besiegt wäre Wabisuke nicht aufgetaucht und hätte ihn gerettet. Im Verlauf des Filler-Arcs wird Kazeshini dann von Ichigo besiegt.

Shikai

Kazeshini.jpg

Kazeshinis Shikai-Form

Kazeshini wird mit dem Befehl Mähe nieder!! (刈れ, karire) befreit. In der Shikai-Form verwandelt es sich in je zwei Kusarigama mit je zwei Klingen. Die scharfe Seite der einen Klinge zeigt in Griffrichtung, die andere in die Richtung der Schwertspitze, somit ist es gut zum Schleudern auf den Gegner geeignet. Jedoch ist nicht einmal Shūhei in der Lage herauszufinden, welche Flugbahnen Kazeshini bei seinen Angriffen einschlägt. Eine weiter Fähigkeit Kazeshinis ist es, dass es einen schwarzen Wind erzeugen kann und diesen auf seinen Gegner abfeuert. Im Kampf zwischen Kazeshini und Kira während der Zanpakutō-Revolution Arc kommt diese Technik zum Vorschein.

Bankai

Shūhei hat sein Bankai schon erreicht (Siehe Chapter 538 des Mangas), jedoch ist es immernoch unbekannt was sein Bankai ist, wie es aussieht und jegliche andere Information.

Trivia

  • Shūhei mag sein Schwert nicht, da es wie etwas geformt ist, dass zum Töten benutzt wird. Außerdem hat Shūhei Angst vor seinem Schwert. Er sagt, dass die, die ihr Schwert nicht fürchten, es nicht wert sind, das Schwert zu tragen.
  • Shūhei setzt sein Shikai immer nur als letztes Mittel im Kampf ein. Dies sah man im Kampf gegen Findor Carias.
  • Trotz der Tatsache, dass Kazeshini im Shikai aus zwei Waffen besteht wird es nicht als Zwillings-Zanpakutō angesehen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki