Wikia

BleachWiki

Kisuke Urahara

Diskussion19
1.533Seiten in
diesem Wiki
Artikel des Monats Juli 2009 AdM



Charakterinfo

KisukeUraharaDecide

Name: Kisuke Urahara
Alter: unbekannt
Geburtstag: 31. Dezember
Geschlecht: männlich ♂
Gewicht: 69 kg
Größe: 1,83 m
Blutgruppe: unbekannt
Spezies: Shinigami
Zugehörigkeit: Shinigami
Rang: Kommandant
Kompanie: 12. Kompanie
Zanpakutō Benihime
Status: lebendig
Erster Auftritt (Anime): 6
erster Auftritt (Manga): Band 02 (Kapitel 13)
Flagge DE miniSynchronsprecher: Kim Hasper
Flagge JP miniSeiyū: Shin'ichiro Miki

Kisuke Urahara (浦原 喜助, Urahara Kisuke) ist ein ehemaliger Shinigami und gegenwärtig der Leiter und Eigentümer des Urahara Shops, in welchem er verschiedene Shinigamiutensilien unter dem Deckmantel eines Süßwarenladens verkauft. Seine Mitarbeiter sind Tessai Tsukabishi, Ururu Tsumugiya und Jinta Hanakari.

Erscheinung

Urahara trägt traditionelle japanische Geta und einen grün-weiß gestreiften Anglerhut, was ihm den Spitzname Hut-und-Sandalen-Mann (jap.:ゲタ帽子, geta-bōshi) eingebrachte. Zusätzlich zu diesen Kleidungsstücken trägt er einen grünen Kimono und darüber ein dunkelgrünen Überwurf. Als Kommandant der 12. Kompanie trug er die Shinigamiuniform und einen Kommandantenhaori.

Charakter

Urahara ist normalerweise ein entspannter, freundlicher Zeitgenosse, der jedoch durchaus ernst sein kann, wenn es die Situation verlangt. Er selbst beschreibt sich jedoch als ehrlichen, lüsternen, gutaussehenden Geschäftsmann, der nie in der Lage sein könnte, zu kämpfen. Trotz seiner Unbefangenheit ist seinen Sprechweise immer äußerst höflich, auch wenn sie manchmal sarkastisch erscheint. Wie Yoruichi Shihōin und Kukaku Shiba benutzt Urahara ein unpassendes Personalpronomen, nämlich das weibliche Pronomen atashi (nicht zu verwechseln mit watashi, welches für beide Geschlechter geeignet ist). Yoruichi zufolge, besitzt Urahara ein geradezu krankhaft ausgebildetes Talent für Streiche aller Art und übertreibt gerne mit Dingen, für die er einen besondere Leidenschaft hat, und ist nicht mehr von seinen Zielen abzubringen, sobald er sich auf ebendiese konzentriert.


Zur Zeiten der Turn back the Pendulum Saga schien es als wäre Urahara eine sehr nervöse, verwirrte Person, die oft damit überfordert schien, wie sie sich ihrer Kompanie zu präsentieren hatte. Zudem wurde Urahara oft von seinem Vizekommandanten, Hiyori Sarugaki, tätlich angegriffen. Trotz dieser anfänglichen Charaktereigenschaften, schien es als wurde er die nötige Ernsthaftigkeit immer dann mitbringen, wenn es wirklich darauf ankam, was gezeigt wurde, als er sich um die hollowfizierten Kommandanten und Vizekommandanten kümmern musste. Dies lässt offen, ob sein trotteliges Verhalten nur Maskerade war, denn seine Charakterzüge zu seiner Kommandantenzeit scheinen das komplette Gegenteil seiner derzeitigen Persönlichkeit zu sein.


Urahara ist fast immer in der Nähe eines wichtigen oder entscheindenden Ereignisses, allerdings kommt er meist ein wenig zu spät und mischt sich generell nie direkt ein, sondern überwacht das Ereignis von außerhalb, um es zu kontrollieren. Danach taucht er einfach auf und hilft der Person, von der er glaubt, dass es das Beste ist ihr zu helfen. Eine Ausnahme bilden die aktuellen Geschehnisse, als er in Kapitel 401 auftaucht. Er ist zwar zu spät zu Anfang des Kampfes, jedoch greift er Aizen unerwartet von hinten an. Auch wenn seine Absichten nicht immer ganz zu durchschauen sind, so sind seine Handlungen doch immer für das, was er als das Beste ansieht, gedacht. Zudem scheint Urahara mit den meisten in der Story vorkommenden Figuren Bekanntschaften zu pflegen. Auch wenn Urahara eine der Hauptantriebskräfte der Story ist, ist er doch meist nur der Auslöser für ein Ereignis in der Story.

Vergangenheit

Kommandantenzeit

Kisukekv

Urahara als Kommandant

An einem unbestimmten Punkt, vor der eigentlichen Story von Bleach, bevor Urahara zum Kommandanten ernannt worden war, lebte Urahara mit seinem zukünftigem Assistenten Tessai in dem Haus von Yoruichi Shihōin. Bald darauf trat er den Gotei 13 bei und wurde letzendlich 3. Offizier in der 2. Kompanie. Als Teil seiner Pflichten, hat er auch die 3. Einheit, der Onmitsukidō geleitet. Yoruichi schlug, 110 Jahre vor der eigentlichen Story von Bleach, Urahara erfolgreich als Kommandant der 12. Kompanie vor; seine Vizekommandantin wurde Hiyori Sarugaki. Mit seiner Vizekommendantin hatte Kisuke zwar anfangs große Schwierigkeiten jedoch vertrugen sich beide mit der Zeit mehr oder weniger. Außerdem gründete er die Forschungs- und Entwicklungsabteilung, welche jetzt von Mayuri Kurotsuchi geleitet wird. Diesen hatte er zuvor aus dem Gefängnis entlassen, da er dessen Fähigkeiten brauchte. Mayuri machte er dabei nicht nur zu seinem Stellvertreter im Forschungslabor sondern auch zu seinem 3. Offizier.

Verbannung aus der Soul Society

Kisuke-v1

Kisuke und Tessai halten Aizen auf

Neun Jahre nachdem Urahara Kommandant wurde, kam es dazu dass mehrere Einwohner der Soul Society verschwanden bzw. keine feste Form mehr annehmen konnte. Die 9. Kompanie sollte sich um die Vorfälle kümmern doch als diese keine Meldung von sich gab sollte Kisuke nach ihnen schauen. Dieser hatte viel zu tun, er wollte einen Gigai für die Seelen entwickeln die keine feste Form mehr annehmen konnten, und beauftragte deshalb Hiyori ihn dort zu vertreten. Doch als er hörte wie gefährlich es geworden ist plagten ihn Schuldgefühle weshalb er nun selbst hingehen wollte. Doch wurde es Kisuke nicht erlaubt; stattdessen wurden einige andere Kommandanten und Vizekommandanten los geschickt. Trotzdem beschloss Kisuke mit Tessai ebenfalls heimlich los zu ziehen. Beide kamen gerade rechtzeitig als Aizen, der zuvor den Kommandanten und Vizekommandanten einer Hollowfizierung unterzog, diese nun töten wollte. Kisuke und Tessai konnten Aizen, Tousen und Gin abhalten, die acht Shinigami zu töten, sodass sich die drei erstmal zurückzogen.

Kisuke-v2

Kisuke muss mit Tessai und Yoruichi fliehen

Doch war jetzt keine Zeit zu verlieren, Kisuke versuchte, in seinem Labor die acht Shinigami von der Hollowfikation zu befreien, mithilfe des Hougyoku. Leider schaffte Kisuke es nicht und wurde am nächsten Morgen mit Tessai festgenommen. Beiden wurde das Verbrechen von Aizen vorgeworfen, der durch seine Hypnose alle den Glauben machte, er hätte ein Alibi. Er und Tessai sollten gerade ihre Strafe entgegennehmen, als Yoruichi sie befreite und mit ihnen aus der Soul Society floh. Er hat zehn unauffindbare Gigai für sich selbst, für Tessai, und die acht Visoreds erschaffen, um dafür zu sorgen, dass alle in die reale Welt flüchten und sich verstecken konnten. Durch Yoruichi gelang ihnen die Flucht in die Welt der Menschen. Jetzt verkauft er nützliche Shinigami-Utensilien. Offizell wurde er aus der Soul Society verbannt, weil er mit seinen Experimenten einige Tabus gebrochen hat. Laut Sōsuke Aizen wurde er dafür ins Exil verbannt, weil er ein Gigai erfunden hat, welches unauffindbar ist und das Reiatsu des Benutzers verkümmern lässt, anstatt es wiederherzustellen und ihn somit langsam in einen gewöhnlichen Menschen verwandelt.


Treffen mit der Kurosaki-Familie

Ungefähr 20 Jahre vor dem Beginn der Story, traf Kisuke auf Masaki Kurosaki. Er spürte dass das Quincy Mädchen durch eine Hollowwunde, ähliche wie Shinji & Co., unter einer Hollowfikation litt. Als diese Ausbrach und Ryūken Ishida verzweifelt nach Hilfe suchte, jedoch nur Isshin Shiba, welchem er die Verantwortung dafür gab, traf, erschien Kisuke und bot seine Hilfe an. Er brachte sie zu seinem Haus erklärte den beiden dass er diese Umwandlung in einen Hollow schon lange untersuche. Mit Hilfe von Zellen und Reiatsus eines Gegenstücks (Shinigamis brauchen Quincy Reiatsu, Quincys bräuchten Shinigami Reiatsu) könne man jedoch die Verwandlung in einen Hollow aufhalten. Man könne zwar die grundsätzliche Hollowfikation nicht heilen jedoch zumindest stoppen. Da Masakis Infizierung jedoch weit fortgeschritten war und ihre Seele prinzipell bereits halb Quincy halb Hollow war, bräuchte man eine halb Shinigami, halb Mensch-Seele um den Hollow zu unterdürcken. Kisuke erklärte dass er deshalb Isshin in einen speziellen Gigai stecken müsste welcher Isshin zur Hälfte zu einem Menschen macht und den Hollow in Masaki unterdrückt, jedoch würden sämtliche Shinigamikräfte Isshin daraufhin verlassen. Obwohl er sich der Konsequenzen bewusst war zögerte Isshin keine Sekunde und lies mit dem Gigai und Masakis Seele verbinden. Masakis Leben war somit gerettet sie und Isshin lebten später dann auch zusammen. Mit Kisukes Hilfe richtete sich Isshin später in der Menschenwelt ein zuhause sowie eine kleine Privatklinik ein.

Handlung

Ersatz Shinigami Saga

Kisuke-001

Kisuke klärt Orihime und Chad auf

Nachdem Rukia ihre Kräfte auf Ichigo übertragen hatte bot ihr Kisuke einen Gigai an damit sie eine Zeit lang in der Menschenwelt leben konnte. Was Rukia nicht wusste war dass Kisuke in diesen Gigai das Hougyoku versteckte. Später kaufte Rukia ab und zu bei Kisuke ein, unter anderem kaufte sie von ihm Kon. Nachdem Kisuke allerdings merkte dass Kon ein Mod-Soul ist wollte er ihn wieder zurücknehmen, jedoch behielt Ichigo ihn. Nachdem Chad und Orihime zum ersten Mal ihre Kräfte benutzten und danach zusammenbrachen, sammelte Kisuke sie ein und klärte sie über Hollows und Shinigami auf.

Soul Society Saga

IchigovsKisuke

Ichigo trainiert mit Kisuke

Nachdem Ichigo gegen Byakuya Kuchiki und Renji Abarai gekämpft und verloren hat, erscheint Urahara um Ichigo und Uryū Ishida, der ebenfalls gegen die Shinigami gekämpft hatte, mitzunehmen. Jedoch musste Urahara Ichigo, weil seine Verletzungen so schwer waren, in den Urahara-Shop mitnehmen, um ihn dort behandeln zu können. Nachdem sich Ichigo mehr oder weniger erholt hat, erklärt Urahara ihm, wie viel Zeit ihm noch bleibt, Rukia Kuchiki zu retten und bietet Ichigo an ihn zu diesem Zweck zu trainieren. Gleich am nächsten Tag beginnt Urahara in einem Trainingareal unter dem Urahara-Shop das Training mit Ichigo, der von Urahara aus seinem Körper befördert wurde, welches zunächst daraus besteht sein Reiatsu wiederherzustellen, da Ichigos Saketsu und die Kette des Schicksals Byakuya Kuchiki zerstört wurden und ihm die Fähigkeit nahmen spirituelle Kraft einzusetzten. Dies geschah durch einen Kampf gegen Ururu, welches den ebengenannten Effekt eintreten lies. Direkt daran anschließend zerstörte Tessai die die Kette des Schicksals die Ichigos Körper mit seiner Seele verband, weiterhin wurde er in ein riesiges Loch befördert, dass Urahara Shattered Shaft nannte, nun musste Ichigo innerhalb von 72 Stunden seine Shinigamikräfte erlangen, denn ansonsten würde der verbleibende Rest der Kette des Schicksals sich langsam selbst zerfressen und Ichigo würde zu einem Hollow werden. Zwar gelang es Ichigo, seine Shinigamikräfte zu erreichen, jedoch begann Ichigos Körper, trotz seines Widerstandes und mit der Maske beginnend, sich in einen Hollow zu verwandeln. Daraus resultierte Ichigos erlangen der Vizardkräfte, die Urahra bereits bekannt waren. Anschließend beginnt die dritte Trainigseinheit, welche Ichigo meistert, indem er Urahara den Hut vom Kopf schlägt. Da Urahara mit seinem Shikomizue kämpft, nimmt Ichigo an, dass dieses kein Zanpakutō sein kann und lässt sich von ebenjenem schneiden, worauf sich heraustellt, dass Uraharas Shikomizue ebenfalls ein Zanpakutō ist, welches auf den Namen Benihime hört. Da Ichigo gegen das Shikai von Urahara machtlos scheint und von ihm beinahe getötet wird, worauf der Geist von Ichigos Zanpakutō sich zu Wort meldet und er schließlich den Namen seines Zanpakutōs, Zangetsu, lernt und letzendlich Urahara den Hut vom Kopf schlagen kann.

Kisuke-002

Kisuke öffnet für Ichigo und seine Freunde das Tor zur Soul Society

Da Ichigo sämtliche Prüfungen innerhalb kürzester Zeit besteht, bleiben Urahara und Ichigo noch Zeit genug Ichigos Kampftechnik zu trainieren, aus dem Traning lernt Ichigo, dass er gegen starke Gegner nur gewinnen kann, wenn er entschlossen ist seinen Gegner zu töten. Nachdem Ichigo das Traning vollständig abgeschlossen hat, beginnt Urahara mit dem errichten des Senkaimons, dass Ichigo Orihime Inoue, Yasutora Sado und Yoruichi Shihōin nach Soul Society befördern soll.
Nach ihren Abenteueren dort holte Kisuke sie ab und brachte sie wieder zu ihrem jeweiligen Zuhause.

Arrancar Saga

Kisuke-003

Isshin und Kisuke unterhalten sich

Nachdem Isshin Kurosaki Grand Fisher besiegte tauchte Kisuke auf und es stellte sich heraus dass sich beide schon eine lange Zeit kennen. Kisuke klärt dabei Ichigos Vater auf dass die Vizards Kontakt zu Ichigo aufgenommen haben. Danach bereden beide die momentane Situation wegen Aizen. Als Ulquiorra und Yammy zum ersten Mal in Karakura Town einfallen und Ichigo, wegen seines inneren Zwistes mit seinem inneren Hollow nicht zu kämpfen in der Lage sind, greifen Yoruichi und Urahara gemeinsam ein um Ichigo, Chad und Orihime zu beschützen. Ulquiorra zufolge hätte Yammi gegen die beiden jedoch nicht den Hauch einer Chance gehabt, weshalb sich beide zurückziehen.

KisukevsYammy2

Kisuke kämpft gegen Yammy und ist ihm weit überlegen.

Nach diesem Vorfall erscheinen die Shinigami Tōshirō Hitsugaya, Rangiku Matsumoto, Ikkaku Madarame, Rukia Kuchiki, Renji Abarai und Yumichika Ayasegawa in Karakura Town, um Ichigo zur Seite zu stehen. Währenddessen trainiert Chad im Urahara Shop mit Renji, der dort temporär lebt. Auch Orihime wollte von Kisuke trainiert werden dieser jedoch sagte etwas schroff dass dies nichts nützen würde da ihre Kräfte nicht für den Kampf geeignet wären, weshalb Orihime niedergeschlagen wieder ging. In Wahrheit sagte Kisuke dies bloß um Orihime vom Schlachtfeld und von Aizen fern zu halten damit dieser sich nicht Orihimes Fähigkeiten aneignen kann. Jedoch fallen die Arrancar einmal mehr in Karakura Town ein und Urahara nimmt sich Yammys an und scheint eher mit ihm zu spielen, als ihn wirklich töten zu wollen. Es zeigt sich dabei wie weit überlegen Kisuke Yammy gegenüber ist, da er nach kürtzester Zeit gegen alles von Yammy eine Antwort wusste. Am Ende wurde der Kampf abgebrochen als die Arrancar durch ein Garganta fliehen konnten.

Hueco Mundo Saga

Kisuke-004

Kisuke öffnet ein Garganta für Ichigo

Nachdem Orihime von Ulquiorra Cifer auf Aizens Befehl hin nach Hueco Mundo entführt wurde, öffnet Urahara ein Garganta, damit Ichigo, Chad und Uryū Orihime zur Hilfe eilen können. Während Ichigos Abwesenheit arbeitet Urahara an einem Auftrag, der ihm von Yamamoto persönlich aufgetragen wurde: Er soll ein Garganta öffnen, damit die Kommandanten Retsu Unohana, Kenpachi Zaraki, Mayuri Kurotsuchi und Byakuya Kuchiki, gemeinsam mit ihren Vizekommandanten nach Hueco Mundo gelangen können, was ihm auch gelang. Außerdem erschuff er spezielle Türme um ein Fake Karakura-Town zu erschaffen damit die echte Stadt der Menschen während der Schlacht gegen Aizen in Sicherheit ist.

Deicide Saga

KisukeIsshinYvsAizen

Kisuke, Yoruchi und Isshin versuchen Aizen zu bekämpfen.

Während des Kampfes im falschen Karakura, taucht urplötzlich Kisuke am Ort des Geschehens auf und feuert mit Benihime einen roten Strahl auf Aizen ab, welchen ihm die Schulter durchbohrt. Nach einem kurzen Gespräch mit Sōsuke Aizen fängt er an, seinen Gegner mit einem Bakudō zu fesseln und anschließend mit dem Hadōspruch Senjyū Kōten Taihō zu bombardieren. Jedoch übersteht Aizen diesen Angriff, ohne auch nur einen Kratzer davon zu tragen. Daraufhin fesselt Kisuke, in Zusammenarbeit mit Isshin, Aizen mit Ketten an den Händen. Überraschend taucht nun Yoruichi, mit spezieller von Kisuke entwickelter Rüstung, auf und erscheint im Anschluss über Aizen, versucht ihn mit einem kräftigen Tritt zu treffen, doch auch dieser Angriff wird von Aizen geblockt. Später sieht man Kisuke zusammen mit Yoruichi und Isshin besiegt am Boden liegen, es scheint als haben die Drei den Kampf gegen Aizen verloren. Kurze Später taucht Kisuke jedoch erneut auf, um zu erklären, wie der Kidospruch, den er Aizen während seiner Verpuppungsphase auferlegt hat, funktioniert. Dieser würde nach seinen Erläuterungen erst wirksam werden, wenn Aizen enorm an Kraft einbüßte, was durch den Treffer von Ichigo's Mugetsu der Fall war, und dann verhindern, dass das Hogyoku ihn weiterhin als seinen Meister anerkennt.

Lost Shinigami Saga

17 Monate nach dem Kampf mit Aizen normalisierte sich das Leben von Urahara, mit dem Zusatz, nicht mehr als gesuchter Verbrecher von der Soul Society gesucht zu werden. Nach einiger Zeit begann Karin Kurosaki seinem Laden immer mal wieder einen Besuch abzustatten, da sie dank ihrer wachsenden spirituellen Kräfte immer wieder von Geistern verfolgt wurde. Karin begann, den Urahara Shop regelmäßig zu besuchen und kaufte immer mal wieder Materialien ein. Als sie bezahlen wollte, weigerte Urahara sich mit der Begründung,dass er Ichigo viel verdanken würde und sie als seine Schwester nichts bezahlen müsse. Ebenfalls informierte er das Mädchen, dass falls etwas geschehen sollte, sie es ihm wissen ließen solle, damit er „etwas“ vorbereiten könne. Einige Zeit später wird Urahara von Ichigo gesehen, wie sich dieser mit Isshin in einer Gasse trifft. Jedoch verschwanden sie , bevor Ichigo den Zweck des Treffens herausfinden konnte. In diesem Moment zweifelt Ichigo daran, ob Kisuke wirklich ein Verbündeter ist, da er seine Taten nicht nachvollziehen kann.

Isshin-G3

Kisuke und Isshin streifen durch die Straßen

Später beim Urahara Shop endet Urahara mit etwas und sagt, es sei der letzte gewesen und fragt, ob Isshin sich sicher sei. Dieser jedoch erwiderte nur, wie ärgerlich es sei, immer wieder von Urahara gefragt zu werden. Urahara antwortet darauf, dass er die Frage, ob ein Elternteil damit einverstanden ist, seinem Sohn die Zukunft zu rauben, öfters bestätigt haben möchte. Das Gespräch endet damit, dass Kisuke beschließt, den finalen Schritt zu machen und eine mysteriöse Figur fordert ihn auf, es zu tun.

Isshin-G4

Urahara freut sich, da er Orihime tragen darf

Nachdem Ichigo sein Fullbring verloren hatte, erreichten Urahara und Isshin diesen, in Begleitung von Rukia, Renji, Tōshirō Hitsugaya, Kenpachi, Byakuya und Ikkaku Madarame. Ichigo wird mit einem Schwert-ähnlichem Objekt durchstoßen und erlangt dadurch seine Shinigamikräfte wieder. Es wird berichtet, dass Urahara zur Soul Society gereist ist und von Shigekuni Yamamoto-Genryūsai die Erlaubnis bekommen habe, das Reiatsu aller Kapitäne und Offiziere der Gotei 13 in diesem Schwert zu speichern.

Als Orihime und Chad dank Shūkurō Tsukishima Fullbring vor einem Zusammenbruch standen, setzten er und Isshin diese außer Gefecht, um schlimmeres zu verhindern. Er und Ichigos Vater brachten die zwei zum Urahara-Shop wo sich diese erholen konnten. Kurz darauf beschloss Kisuke sich den anderen im Kampf gegen den Xcutionsmitgliedern anzuschließen. Als Isshin mitkommen wollte,um seinen Sohn im Kampf zu unterstützen und Kūgo Ginjō davon abhalten wolle, zu viel zu erzählen, hielt er diesen davon ab und sagte, dass er im Moment „nutzlos“ sei und Ichigo früher oder später die Wahrheit erfahren würde.

The Thousand-Year Blood War Saga

Kisuke erscheint

Urahara erscheint und bietet seine Hilfe an

Als Ichigo, seine Freunde, Pesche und Nel über die entführten Arrancar in Hueco Mundo diskutierten, erschien Kisuke in Ichigos Fenster und bietet ihnen seine Hilfe, welche darin bestand ein Garganta nach Hueco Mundo zu öffnen, an. Während der durchreise im Garganta fragte Ichigo Urahara, wie er nur so einen günstigen Zeitpunkt hatte treffen können. Kisuke witzelte, dass er vor dem Fenster auf einen günstigen Moment gewartet habe um zu erscheinen. Danach jedoch erzählte er, dass die ungewöhnlichen Aktivitäten der letzten Zeit ihn alarmiert hatten und es eine ernste Angelegenheit wäre. Nachdem sie in Hueco Mundo angekommen waren, fanden sie nur Zerstörung vor. Ichigo entscheidet bald darauf die Bewohner Hueco Mundo zu befreien und rennt sofort los. Urahara fragt sich, ob Ichigo bereits gemerkt habe, dass er seine ehemaligen Feinde befreien will, Chad jedoch bejaht dies und versucht mit Orihime Ichigo einzuholen. Kurz darauf machten sich Urahara und Pesche ebenfalls auf den Weg. Später taucht er nochmals auf nachdem Kirge Opie, nach seinem Kampf gegen Ichigo schon sehr verletzt ist und trotzdem wieder aufsteht. Er greift Kirge an und fügt ihm eine große Wunde zu, die Kirge allerdings überlebt. Nachdem eine unbekannte Person Kirge getötet hat und sein Schwert auf Kisuke richtet, sieht man ihn erst wieder als Ichigo über Kon mit ihm kommuniziert. Er sagt, dass alle wohlauf sind als die unbekannte Person in das Zelt von Kisuke kommt, um mit Ichigo zu reden. Nachdem Chad und Orihime die Person auf Befehl von Kisuke aus dem Zelt drängen, versichert Kisuke Ichigo, welcher die Person anscheinend kennt, dass er nichts zu befürchten hat und er einen Handel mit der Person eingegangen ist. Abschließend sieht man ihn, wie er in dem Zelt mit Orihime und Chad über Ichigo redet.

Fähigkeiten

  • Zanjutsu: Obwohl es von seinem Äußeren her nicht den Anschein hat, ist Urahara ein sehr begabter Kämpfer, der mit einer Kombination aus äußerst starken Angriffen und Täuschungen kämpft, was man daran sehen kann wie einfach er Yammy, einen Espada, mit nichts weiterem als Benihime, seinem Zanpakuto, in dessen Shikaiform in Schach halten kann. Er beherrscht viele verschiedene Techniken seines Shikai, was ihm zu einem vielseitigen Kämpfer macht. Da er auch Bankai beherrscht, hat er das Zanjutsu wohl bis zu einem gewissen Grad gemeistert. Laut Urahara selbst, verfügt jede Attacke über ein Maximum an durchführbaren Angriffen, was er auch Ichigo vermittelt hat.
  • Hoho: Zudem ist er wahrscheinlich, aufgrund seiner früheren Mitgliedschaft in der 2. Kompanie, auch gut im Hoho. Er konnte mit Yammy und anderen Gegnern mehr als mithalten
  • KisukevsGefangene

    Mit der flachen Hand hält Urahara einen Gefangenen auf

    Hakuda: Kisuke dürfte ein Meister des Hakuda sein, da er einmal Korpskommandant des Festnahmekorps der Onmitsukido war und man als solcher in der Lage sein, muss die Gefangenen mit bloßen Händen in Schach zu halten.
  • Kido: Zudem hat er im Kido ein enorm hohes Niveau, da er zum einen Senkaimon (welche Aufgabe der Kidotruppe sind) und Garganta aufbauen kann, zum anderen im Kampf gegen Sosuke Aizen seine Fähigkeiten im Kido durch Einsatz mehrerer mittel- bis hochklassiger Bakudo und dem Beschwören von Hado #91 Senjyu Kouten Taihou unter Beweis stellte. Ebenso beherrscht er mehrere selbst entwickelte Kido-Techniken. Zudem zeigte er unter anderem im Kampf gegen seinen eigenen Reigai, das er sowohl in Sachen Hado wie auch Bakudo die wohl größte Auswahl an Eishohaki-Sprüchen von allen Shinigamis beherrscht.
  • Intellekt: Laut Aizen hat Urahara als einziger in der ganzen Soul Society einen höheren Intellekt als er, so zum Beispiel fand Urahara einen Weg zur Hollowfizierung, Aizen aber nicht. Er konnte Aizens Pläne für über 100 Jahre vorhersehen und löst bis jetzt jedes Rätsel auf, insbesondere in den Bleach-Filmen. Laut diversen Charakteren, ist Urahara auch ein viel besserer Wissenschaftler als Mayuri Kurotsuchi, da er Erfindungen entwickelte, die sein Nachfolger noch nicht geschafft hat. Er scheint also der Shinigami mit dem höchsten Intellekt zu sein.
  • Reiatsu: Als ehemaliger Kommandant verfügt Urahara über ein gewaltiges Reiatsu, da er zum Beispiel vor 110 Jahren eine Gruppe Deserteure damit überwältigte, die auch über eine große Menge Reiatsu verfügten.

Erfindungen

Trivia

  • Er ist ein netter und lockerer Zeitgenosse, neigt jedoch zu zu lockerer Laune, mit der er Ichigo schon mehrmals zur Weißglut gebracht hat.
  • Wie Tite Kubo in einem Interview preisgegeben hat, wurde er zu Urahara von dem Charakter Snufkin aus Tove Jannsons Kinderserie Die Mumins inspiriert.
  • Urahara scheint sowohl Isshin Kurosaki (Ichigo Kurosakis Vater), als auch Ryūken Ishida (Uryū Ishidas Vater) zu kennen.
  • Yoruichi ist Uraharas beste Freundin.
  • Außerdem beschreibt er seine Beziehung zu Yoruichi als sehr innig und gestand auf die Frage hin, während eines Interviews bei Radio-Kon, dass er sie auch schon nackt und mehr von ihr gesehen habe. Ob das jedoch ganz der Wahrheit entspricht, ist leicht anzuzweifeln, da Yoruichi dazwischen platzte und verkündete, das sie von alledem ja gar nichts gewusst hatte.
  • Sein Bankai hat er wie Ichigo innerhalb von drei Tagen mittels des Tenshintais erlernt. Damit hatte er getestet , ob diese Methode funktioniert, mit dem Ergebnis, dass es nur für talentierte Shinigami geeignet sei.
  • In einigen Fillern zeigt sich, dass Kisuke eine Schwäche für Süßigkeiten hat und sich mit diesen auch leicht bestechen lässt.
  • Er besitzt um die hundert gleichen Modelle seines Hutes. Das gilt auch für seinen Mantel, seine Getas, seinen Fächer und seinen Jinbai (= Sommermantel mit dazugehöriger Hose).
  • Er erzählte, dass es Dinge in seinem Laden zu kaufen gibt, dessen Namen er am hellichten Tage lieber nicht aussprechen möchte und die vor allem von hübschen Mädchen bis hin zu Ehefrauen mit zu viel Freizeit gekauft werden.
  • Er schützt seine Geschlechtsorgane, wie man es in der Turn Back the Pendulum - Saga gesehen hat, denn Hiyori litt unter Beinschmerzen, nachdem sie Urahara in die Genitalien getreten hat (was sie danach auch nie wieder tat).
  • Im Anime wurde gezeigt dass er oft mit Yoruichi zusammen seinen und ihren Geburtstag feiert, aufgrund des Jahreswechsel denken jedoch nur die beiden auch an ihre Geburtstage und feiern somit oft allein.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki