Fandom

BleachWiki

Kokutō

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Kokutō (黒刀, Kokutō) ist der zweite Hauptantagonist von Bleach: The Hell Verse und ein Togabito. Eigentlich besitzt Kokuto einen gewissen Gerechtigkeitssinn jedoch ist er in seinen Taten recht extrem. Seine Zeit in der Hölle lies ihn mit der Zeit auch recht gnadenlos, skrupellos und hinterhältig werden.


Aussehen

Kokuto2.png

Kokutos wahres Aussehen

Kokutō ist groß gewachsen, muskulös, hat weiße Haare, blaue Augen und verdeckt seinen Kopf größenteils durch einen schwarzen Turban. Er trägt einen weißen, vertikal gestreiften, einärmligen Kimono-ähnlichen Anzug mit Hakama, schwarze Handschuhe und Stiefeln. Um seinen Gelenken sind Ketten, ebenso befindet sich eine an seiner linken Brust. Mit Turban erscheint sein Gesicht makellos, ohne jedoch offenbart sich sein entstelltes Gesicht mit blindem Auge; seine Haare sind auch in Wirklichkeit länger. Die rechte Seite seines Körpers ist mit Brandnarben versehen, was auch seine Haare stark betroffen hat. Tatsächlich sehen seine Haare unter dem Turban mehr wie Tentakel aus.


Vergangenheit

Zu seinen Lebzeiten hatte Kokuto eine jüngere Schwester die er sehr liebte. Doch eines Tages wurde sie von jemanden ermordet, wobei sie Kokutos Leben rettete. Von Rache und Wut getrieben jagte Kokuto den Mörder seiner Schwester und ermorderte ihn selbst. Aufgrund dieses Verbrechens wurde Kokuto später, nach seinem ableben, als Togabito in die Hölle verbannt. Wie er verstorben ist, ist unbekannt.

Handlung

Kokuto-1.png

Kokuto rettet Karin

Kokuto erscheint dass erste Mal als Shuren und Gunjō versuchten sowohl Yuzu als auch Karin in die Hölle zu entführen. Bevor Gunjo mit beiden entkommen konnte, erschien Kokuto und schaffte es zumindest ihm Karin aus einem der Tentakel zu schlagen und brachte sie in Sicherheit. Zusammen mit Ichigo versuchte auch Karin zu retten doch schlug dieses Vorhaben fehl. Ichigo wollte nachdem Shuren entkam von Kokuto erfahren wer er sei und in welcher Verbindung er zu Shuren stehe.

Kokuto-2.png

Kokuto stellt seine Kräfte zur verfügung

Etwas später in der Klinik von Ichigos Vater, welcher gerade nicht da war, erklärte Kokuto Ichigo und dessen Freunde dass er auch ein Togabito sei jedoch Shuren und seine Bande nicht ausstehen könne weshalb er helfen wollte. Außerdem könnte er nicht tatenlos zusehen wenn jemand eine ihm nahestehende Person verliert. Kokuto versprach daraufhin Ichigo und seine Freunde durch die Hölle zu führen damit sie dessen Schwester befreien können. Ichigo, Renji, Rukia und Renji machten sich dann mit Kokuto auf in die Hölle.

Kokuto-3.png

Kokuto kämpft gegen Shurens Handlanger

Shuren führte Ichigo immer tiefer in die Hölle und erklärte ihnen die Regeln und rauen Sitten die herrschten. Auf der zweiten Ebene wurden sie jedoch von Shurens Handlangern getrennt. Doch sollten Ichigo und Kokuto weiter rennen um Yuzu zu retten. Während ihrer Reise erklärte Kokuto Ichigo seine Vergangenheit und dass er deshalb verstehen könnte wie Ichigo sich fühle. Dennoch bat er Ichigo wenn er seine Schwester gerettet hat, ihn aus der Hölle zu befreien. Auf der vierten Ebene der Hölle fanden sie endlich Shuren doch wurden gerade seine Handlanger, die zuvor von Ichigos Freunden besiegt wurde, wiederbelebt. Shuren kümmerte sich um diese und zog sie mit sich in einen Lavastrudel.

Kokuto-4.png

Kokutos Verrat

Nachdem Ichigo Shuren besiegt hatte und kurz davor stand seine Schwester zu retten tauchte jedoch Kokuto, der gerade wiederbelebt wurde, wieder auf und durchstach Ichigo mit seinem Schwert. Kokuto nahm seinen Verband ab und erklärte dass er es war der Shuren eingeredet hatte dass er und seine Handlanger frei wären wenn Ichigo das Höllentor zerstören würden. Ichigos Freunde tauchten auf doch streckte Kokuto einen nach dem anderen nieder und Ichigo musste hilfos dass ganze ansehen. Nachdem sich Kokuto auch an Yuzu vergreifen wollte konnte Ichigo sie zwar retten verwandelte sich durch seine unbändige Wut dann jedoch in seine Hollowform (mit der er Ulquiorra Cifer besiegte). Dies war Kokutos Ziel gewesen da Ichigo nur so stark genug war um Kokutos Ketten, die an die Hölle banden, zu zerstören damit Kokuto endlich aus der Hölle fliehen konnte. In seiner Wut griff Ichigo alles an und zerstörte so bis auf die letzte alle von Kokutos Ketten. Renji schaffte es kurz darauf mit einem Kidospruch Ichigo und Yuzu wieder in die Menschenwelt zu schicken, bevor auch die letzte Kette zerstört wäre.

Kokuto-5.png

Ichigo vs Kokuto

Später kehrte Ichigo in die Hölle zurück um seine Freunde zu befreien. Kokuto hatte bereits auf ihn gewartet und teilte ihn mit dass Renji, Rukia und Uryu durch ihren zu langen Aufenthalt in der Hölle nun auch Togabito geworden sein und somit mit Ketten an die Hölle gebunden wurden. Es kam zum Kampf zwischen Ichigo und Kokuto, wobei Kokuto deutlich stärker war und wieder versuchte Ichigo zu provozieren damit er sich erneut verwandelt. Doch blieb Ichigo standhaft und erklärte dass er nicht für Rache kämpfe sondern um seine Freunde zu retten und zu beschützen. Die Kushanāda erschienen, erkannten Ichigos absichten und statten ihn mit der Kraft der Hölle aus. Dadurch konnte Ichigo seine Freunde von ihren Ketten erlösen und befreien. Kokuto wurde wütend warum man ihn, der seine Schwester doch nur beschützen wollte, damals nicht diese Chance gegeben hatte und griff Ichigo erneut an. Doch Ichigo besiegte Kokuto und zerstörte dessen letzte Ketten. Als Kokuto dies bemerkte war er froh endlich frei zu sein doch erschienen daraufhin hundert neue Ketten die Kokuto auf eine noch tiefere Ebene der Hölle zogen. Ichigo erklärte dass dies die Strafe wäre, für dessen Sünden in der Hölle.


Fähigkeiten

Kokuto ist ein ausgezeichneter Schwertkämpfer und hat sich durch seine Zeit in der Hölle starke Fähigkeiten angeeingnet. Er weis sogar wie er seine Sünderketten im Kampf als Distanzwaffen nutzen kann.

  • Geschwindigkeit: Kokuto Geschwindigkeit übertrifft sogar die von Ichigo im Bankaizustand und ist ungefähr auf dessen Stufe wenn Ichigo seine Maske trägt.
  • Stärke: Kokutos Angriffe sind schnell und stark, so war es ihm ein leichtes Renji, Uryu und Rukia nacheinander zu besiegen und auch mit Ichigo, auf Bankai-Level, mitzuhalten.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki