Fandom

BleachWiki

Luppi Antenor

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Luppi Antenor (ルピ·アンテノール Rupi Antenōru) , manchmal auch Lupii, ist der temporäre Ersatz für Grimmjow Jaegerjaques, welcher aufgrund eines fehlenden Armes kurzzeitig von den Espada ausgeschlossen wurde.

Erscheinung

Luppi tattoo.jpg

Luppis Espadarang an der Hüfte

Luppi hat ein jugendliches Erscheinen, was sich u.a. an seiner, für einen Mann geringen Größe und den kindlichen Gesichtszügen verdeutlicht. Des Weiteren wirkt er oft ein wenig feminin, was u.a. seine rosa-lila Augenfarbe und das teilweise rosa Schwert, welches von ihm in seiner Kleidung steckend unter der linken Achsel getragen wird, hervorrufen. Seine schwarzen kinnlangen Haaren, wirken ebenfalls ein wenig feminin, da er einen Frauenhaarschnitt trägt, bei dem er einen kurzen, schräg geschnittenen Pony und zwei Strähnen auf jeder Seite in sein Gesicht gekämmt sind. Die Überreste seiner Hollow-Maske befinden sich an seiner linken Kopfseite und erinnern stark an eine Haarspange, was sein feminines Aussehen noch ein bisschen mehr unterstreicht. Außerdem befinden sich über Luppis linkem Auge drei rosa Dreiecke, die der Form des Stichblattes von seinem Schwert ein wenig ähneln. Luppis Arrancaruniform scheint ihm an einigen Stellen zu groß zu sein, da u.a. seine Hände von den viel zu langen Ärmeln verdeckt werden und sein Kragen viel zu weit ist. Da sich auf Höhe des Bauches zwei große Löcher befinden, wird seine Espada-Nummer - in seinem Fall die 6 - auf seiner rechten Hüfte nur halbwegs von ihr bedeckt. Sonst jedoch unterscheidet sie sich kaum von regulären Arrancaruniformen. Der Aufenteilsort seines Hollowloches bleib jedoch bisher ungeklärt.

Persönlichkeit

Luppi hat einen recht arroganten Charakter und scheint daran gefallen zu haben, andere zu ärgern und zu reizen. Wie sich u.a. an seinem Verhalten gegenüber Grimmjow zeigt, hat Luppi keinen Respekt gegenüber niedriger Gestellten. So reizt er Grimmjow, nachdem er seinen Arm und damit auch seinen Rang als Espada verloren hat, mehrmals aus Schadenfreude ihm gegenüber. Sein Standpunkt gegenüber den anderen Espada scheint, um einiges positiver zu sein, da er bis jetzt anscheinend keinen Einzigen von ihnen beleidigt hat. Jedoch hat er ebenfalls daran gefallen, seine Gegner zu beleidigen und in die Ecke zu drängen. So hat er in seinem Kampf in Karakura daran gefallen sarkastische oder perverse Kommentare gegen seine Gegner loszulassen oder versucht sie anderweitig zu demütigen, wie z.B. indem er hochmütig alle Gegner auf einmal gegen sich kämpfen lässt. Abgesehen von seiner hochmütigen Art, ist Luppi eine, für einen Arrancar sehr ungewöhnlich, gesprächige Person. So unterhält er sich z.B. mit Gin Ichimaru öfters und auch mit Yammy Llargo wechselte er beim einreisen in Karakura mehrere Worte. Jedoch neigt er dazu, ein wenig zu vorlaut zu sein, wie es sich beim anschließenden Treffen in Hueco Mundo zeigt, wo er selbst Sōsuke Aizens Entscheidungen und Worte anzweifelt.

Handlung

Arrancar Arc

Zum ersten Mal taucht Luppi während der Erschaffung Wonderweiss Margelas vor, an der er zusammen mit vieler anderer Espada teilnimmt. Da Grimmjows Arm von Kaname Tōsen abgetrennt wurde, übernahm Luppi zu diese, Zeitpunkt temporär die Stelle des Sexta, also 6. Espada.


MatsumotovsLuppi.jpg

Luppi hat Rangiku in der Mangel

Als die Arrancar im Auftrag von Sōsuke Aizen in Karakura für Ablenkung sorgen sollten, damit Orihime Inoue nach Hueco Mundo verschleppt werden konnte, begab sich auch Luppi unwissend ins Diesseits. Nach der Ankunft in Karakura kämpfte er zuerst gegen Yumichika Ayasegawa, welcher aber schnell nicht mit dem Espada mithalten konnte. Als Luppi sich daraufhin langweilte forderte er Ikkaku Madarame auf sich ihm ebenfalls, also 2 gegen 1, zu stellen. Doch dies ging gegen Ikkakus Prinzipien. Daraufhin verlangte er von Yammy, der gegen Tōshirō Hitsugaya einen kurzen Kampf bestritt, ihm auch diesen Gegner zu überlassen und entfesselte sein Zanpakutō. Der Kommandant der 10. Einheit, der um die Gefahr die von einer Resurrección ausgeht wusste, aktivierte sofort sein Bankai um den Espada davon abzuhalten. Dies gelang dem Shinigami jedoch nicht und der wurde von einer von Luppis Tentakeln zurückgestoßen. Luppi offenbart, dass die Shinigami es nicht mit einem Gegner, sondern gleich mit acht, einen für jeden seiner Tentakel, zutun haben. So schaffte er es daraufhin Tōshirō, mit der geballten Kraft aller seiner Tentakeln, vorerst aus dem Weg zu schaffen. Er widmete sich daraufhin den anderen drei Shinigami, Yumichika, Ikkaku und Rangiku Matsumoto die ihren Kampf mit Wonderweiss ebenfalls unterbrach. Schnell hatte der Espada die drei Shingami an den Rande ihrer Kräfte gebracht und schnappte sie in seinen Tentakeln.
LuppiimBankai.jpg

Luppi gefangen im Sennen Hyōrō

Als er jedoch gerade den nach eigener Aussage "sexy Körper" von Rangiku Matsumoto mit seinen mit Stacheln besetzten Tentakeln durchlöchern will, taucht Kisuke Urahara auf und trennt den Tentakel von Luppi ab, sodass Rangiku wieder freikommt. Doch bevor sich Luppi Kisuke annehmen kann, wendet sich der Decima Espada dem Ladenbesitzer zu und beginnt seine Revanche für den abgetrennten Arm. Luppi wendet sich nun schnell seinen vorherigen Gegnern zu und möchte an der Stelle weitermachen, an der er zuvor aufgehört hatte, und hat Rangiku schnell erneut in seinem Griff. Nachdem diese ihn nun provoziert und ihm sagte, dass er zuviel rede, will Luppi ausholen und sie mit seinen Tentakeln töten. Diese aber sind bewegungsunfähig, da sie von einen dicken Eisschicht bedeckt wurden. Diese stammt von Tōshirō, der den Angriff von Luppi zuvor überlebt hatte und auf eine passende Gelegenheit für einen Gegenschlag gewatet hatte. Tōshirō benutzt nun seine Bankai Technik Sennen Hyōrō bei der Luppi von allen Seiten mit Eissäulen umgeben wird. Die Eissäulen schließen den Espada daraufhin ein und Luppi scheint besiegt. Nachdem die eigentliche Mission erfüllt wurde, werden Luppi, sowie die anderen Arrancar die ins Diesseits ausgerückt sind durch die Negación gerettet.
GrimmjowtötetLuppi.jpg

Luppis Ende

Dank der Negación schafft es Luppi sich aus dem Eis zu befreien, worauf dieser Rache an Tōshirō Hitsugaya schwört.


Zurück in Hueco Mundo kam daraufhin das wahre Motiv für die Aktion in Karakura zum Vorschein, Orihime Inoues Entführung. Luppi, der alles andere als begeistert von Orihimes erscheinen ist, da er der Meinung sei, dass ein solcher Kampfeinsatz ein viel zu hoher Aufwand gewesen sei, drückt er schnell seinen Unmut über dieses aus. Daraufhin bittet Aizen Orihime ihre Kräfte zu demonstrieren, indem sie Grimmjows Arm, welcher von Kaname Tōsen vernichtet wurde, wiederherzustellen. Luppi zweifelt an Orihimes Fähigkeiten und droht ihr sie zu töten falls es ihr misslinge. Doch sie schafft es Grimmjows Arm und auf seinen Wunsch hin sein Espada Tattoo wiederherzustellen. Nachdem Grimmjow seinen Arm also wieder hatte, tötete er Luppi indem er ihn mit bloßer Hand durchlöchert, um wieder seinen Rang als Sexta Espada zurück zubekommen.


Beziehungen

Luppi galt als einer der gesprächigeren Arrancar und schien viel Kontakte mit seinen Kollegen zu pflegen. Wie beliebt er jedoch war, ist nicht bekannt. Luppi war zudem einer der wenigen Arrancar die es wagten Aizens Worte anzuzweifeln, jedoch kann man trotzdem davon ausgehn, dass er Aizen treu ergeben war.

Gin Ichimaru

GinundLuppi.png

Luppi scheint Gin nicht zu mögen

Luppi war dem Anschein nach ein guter Freund oder zumindest Gesprächspartner von Gin Ichimaru, da dieser erzählte er fühle sich seit Luppis Tod einsam, da sie sich oft unterhielten. In der Arrancar Daihyakka allerdings kam heraus, dass Luppi Gin jedoch nicht wirklich mochte. Was er diesem auf eine freundliche Art mitteilte.

Grimmjow Jaegerjaques

Luppi schien Grimmjow nie besonders gut leiden zu können, da er ihn während des gemeinsamen Auftrittes ständig provozierte und respektlos behandelte, was er sich jedoch wahrscheinlich nur traute, nachdem Grimmjow seines Amtes enthoben wurde. Die Abneigung schien ihm Gegenüber jedoch auch auf Gegenseitigkeit zu beruhen, weshalb Grimmjow sich auch an seinem, Ersatzmann für die Unverschämtheiten rächte, in dem er ihn auf brutale Art und Weise tötete und so seinen Posten zurück erlangte.


Fähigkeiten

Luppi zeigte während seines Kampfes nur wenig Fähigkeiten der Arrancar, da er sofort sein Zanpakutō freisetzte.

  • Garganta: Luppis konnte wohlmöglich die Fähigkeit Garganta ausführen, da er so zusammen mit Yammy, Wonderweiss und Grimmjow ins Diesseits gelang, es ist jedoch nicht sicher zu sagen ob Luppi oder einer der anderen die Garganta geöffnet hatte.
  • Hierro: Luppi hat, sowie die anderen Arrancar auch, die Fähigkeit des Hierro. Seines war stark genug, um die Attacke von Tōshirōs Bankai zu überstehen. Jedoch nicht stark genug um den Todesstoß durch Grimmjow zu überleben.
  • Reiatsu: Luppis Reiatsu ist hoch genug, dass er den Posten des Sexta Espada einnehmen konnte. Allerdings schienen zwischen ihm und Grimmjow dennoch eine hohe Differenz in Stärke und auch in Reiastu zu herrschen.
  • Resurrección: Luppi, der den Kampf in Karakura beschleunigen wollte, aktivierte er seine Resurrección schnell mit dem Ausruf, "erwürge!" In seiner entfesselten Form offenbart es sich, dass ihm acht Tentakel aus dem Rücken wachsen, welche er zusätzlich mit Stacheln bestücken kann. Ihm ist es so möglich mit Leichtigkeit mit mehreren Gegner zu kämpfen, da er die Tentakel unabhängig voneinander lenken kann. Siehe mehr dazu: Trepadora.


Tivia

  • Luppi erreicht in 4. Popularitätsvotum, dem Ersten an dem er teilnahm, Platz 39 mit 155 Stimmen. Seine Resurrección, Trepadora, erreicht im Waffenpoll den Platz 46, zusammen mit vieler anderer Waffen.
  • Die Szene in der Luppi von Grimmjow getötet wurde musste im Anime entschärft werden. Dort sieht man zwar wie er von der Hand des Espada durchlöchert wird, jedoch nicht dessen blutige Hand oder Luppis untere Körperhälfte die nach dem Anwenden des Cero von Grimmjow übrig blieb.
  • Auch wenn Luppi temporär den Rang des Sexta Espada hatte, ist es nicht bekannt, ob auch er auch die Todesursache Zerstörung verkörperte.

Navigation









Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki