Fandom

BleachWiki

Mayuri Kurotsuchi

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion9 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Mayuri Kurotsuchi (涅 マユリ, Kurotsuchi Mayuri) ist der Kommandant der 12. Kompanie. Überdies ist er der 2. Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Soul Society, da er durch das Exil von Kisuke Urahara dieses "erbte". Seine Vizekommandantin ist Nemu Kurotsuchi.


Charakter

Mayuri verkörpert praktisch den Stereotyp des verrückten Wissenschaftlers. Er ist skrupellos, oftmals egoistisch, abweisend und geht nicht gerade vorsichtig mit seinen Untergebenen um, so hat er z.B. bei seinem ersten Auftritt drei seiner Untergebenen gesprengt, um mit den Explosionen Orihime Inoue und Uryū Ishida zu töten, was jedoch fehlschlug. Im anschließenden Kampf gegen Ishida verletzte er seine Vizekommandantin Nemu Kurotsuchi mit seinem Shikai, während sie Ishida daran hindert auszuweichen. Als sie dann durch das Gift von Ashisogi Jizou, unfähig sich zu bewegen, am Boden liegt, trat er sie auch noch dafür, dass sie Uryū Ishida doch losgelassen hatte und weigerte sich, ihr zu helfen, obwohl sie scheinbar tödlich an der Lunge verletzt worden war. Auch will er Orihime in seinem Forschungslabor als Versuchsobjekt benutzen, um ihre besonderen Fähigkeiten zu analysieren. Mitgefühl mit seinen Versuchskaninchen geht ihm anscheinend vollkommen ab. Als Nemu im Kampf mit dem Octava Espada Szayelaporro Granz schwer verletzt wird, zeigt er sich aber für einen kurzen Moment erschüttert über ihren Zustand.

Im Laufe der Serie erhält er wegführend von seinen früheren ernsten Auftritten mehr amüsante Szenen, wie im Shinigami Bilderbuch (etwa wenn er Nemu im Frauenklub vertreten will oder Renjis Zabimaru reparieren möchte) oder im Hueco Mundo Arc (der komplette Auftritt).

Er hasst jegliche Form der Perfektion, da sie seiner Meinung nach keinen Raum mehr für Kreativität bietet und Perfektion für einen Wissenschaftler nichts Anderes als die reine Hoffnungslosigkeit bedeute, weshalb er auch Szayelaporro Granz den Titel 'Wissenschafter' aberkennt und ihn auf brutale Weise umbringt, da dieser nach Perfektion strebt und dies der Auffassung von Wissenschaft im Sinne von Mayuri widerstrebt.

Aussehen

Mayuri.png

Während der Soul Society Saga

Mayuri kurotsuchi unmaskiert.jpg

Mayuris wahres Gesicht

Mayuri hat von allen Shinigami die außergewöhnlichste Erscheinung. Seine gesamte Haut ist je nach Arc verschieden schwarz und weiß geschminkt. Seine Haare und Fingernägel sind blau und der Nagel des rechten Mittelfinges abnorm lang. Über den Ohren und am Kinn trägt er seltsame Aufsätze, die er offenbar abschrauben kann. Sein Haar ähnelt einer Irokesenfrisur. Auf dem Kopf trägt Mayuri eine Art Hut, der seine Haare verdeckt. Auch seine Kopfbedeckungen wechseln allerdings mit fortschreitender Handlung. Er scheint außerdem zu den jüngeren Kommandanten zu gehören, da er vor 110 Jahren noch recht jung aussah, etwa wie ein Teenager.

Nach den Ereignissen in Seireitei hat er seine Haare zu einer Frisur gestylt, die an Widderhörner oder einen ägyptischen Pharao erinnert. In einem Filler sieht man ihn aber auch mit seiner normalen Frisur.

Während der Quincy-Invasion entwickelt Mayuri einen speziellen Anzug für sich selbst und Nemu, welcher seinen ganzen Körper in ein gleißendes Licht hüllt. So kann er verhindern, dass Sternritter während der Invasion in seiner Umgebung überraschend aus dem Wandenreich auftauchen, da diese einen Schatten brauchen, um Portale in die Soul Society zu öffnen. Der Anzug besteht aus einem weiten Mantel und einer Kapuze, welche an Sonnenstrahlen erinnert. Zudem kann der Anzug explodieren, falls Mayuri droht zerquetscht zu werden, und ihn so befreien.

Zu diesem Zeitpunkt hat Mayuri auch seine Frisur geändert, welche nun nunoch aus drei einzelnen Strähnen besteht, die von vorn nach hinten über seinen Kopf verlaufen.

Mayuri hat seinen Körper offenbar durch verschiedene Selbstexperimente modifiziert und "aufgewertet". Seinen linken Arm kann er wie einen Enterhaken verlängert hervorschießen lassen und aus einen Ohr kann er eine Art Kusarigama hervorziehen. Außerdem verflüssigt sein Körper sich, wenn er mit seinem Zanpakuto hineinsticht, was ihn praktisch unangreifbar, aber auch selbst unfähig zum Angreifen macht.

Vergangenheit

Mayuri Vergangenheit.jpg

Mayuri in seiner Gefängniszelle

Er wurde vom damaligen Kommandanten Urahara Kisuke in die 12. Kompanie geholt, da dieser Mayuri wegen seines wissenschaftlichen Genies als Leiter des Forschungs- und Entwicklungsabteilung haben wollte. Zuvor war er ein Gefangener der Soul Society. Sein Intellekt galt damals schon als so gefährlich, dass er als einziger Gefangener permanent in einer Einzelzelle eingesperrt war, während alle anderen Gefangenen sich ziemlich frei auf dem Gefängnisgelände bewegen durften. Warum er schlussendlich überhaupt in Haft saß, wurde noch immer nicht genannt. Nachdem Urahara fliehen musste, übernahm er dessen Kommandantenposten. Er war es außerdem, der in den folgenden Jahren dafür sorgte, dass die Shinigamitrupps, die zur Überwachung und zum Schutz der Quincys eingesetzt wurden, zu spät kamen, wenn die Quincy in Bedrängnis waren, sodass er sie als Forschungsobjekte benutzen konnte. Sein letztes Opfer war dabei Uryū Ishidas Großvater Sōken Ishida.

Übersicht

Soul Society Arc

Er erschien erstmals, als er versuchte, dem verletzten Ikkaku Madarame Hinweise auf den Aufenthaltsort von Ichigo Kurosaki zu entlocken. Da Ikkaku eine Antwort verweigerte, wollte Mayuri ihn im Zorn töten, wurde aber von Kenpachi Zaraki daran gehindert.
Ishida vs Mayuri.jpg

Mayuri benuzt sein Bankai gegen Ishida

Später stellte er dann Inoue und Ishida, die er als Forschungsobjekte gefangen nehmen wollte. Im folgenden Kampf mit Ishida wurde Mayuri aber schwer verletzt und musste sich zurückziehen.

Bount Arc

Mayuri wurde von den Bount reingelegt, indem sie ihm eine technologische Falle stellten. Als er das herausbekommen hatte, wurde er so wütend, dass er sofort Maki Ichinose suchen und umbringen wollte. Jedoch kam es dazu, dass er auf Sawatari und Baura traf. Die besiegte er, da er einen Sensor zum Aufspüren der Bounts erfand und somit wusste, wo Baura das nächste Mal auftaucht. Entgültig besiegte Mayuri Sawatari recht zügig, indem er sein Bankai einsetzte, als er bemerkte, dass er ihn doch nicht als lebendes Versuchskaninchen einfangen kann. Nach dem Kampf geht er dann gemütlich mit nur einen Arm durch Seireitei.

Hueco Mundo Arc

Später erschien er mit der Gruppe von Kommandanten, die nach Hueco Mundo vorstießen und tötete den Arrancar Octava Espada Szayelaporro Granz im (indirekten, sehr unausgeglichenen) Kampf.
Mayuri Szayel.jpg

Mayuri unterhält sich mit seinem Gegner

Er scheint seinen Zwist mit Ishida beigelegt zu haben, auch wenn dieser immer noch schlecht von Kurotsuchi spricht. 

Fake Karakura Arc

Mayuri Nemu Garganta.jpg

Mayuris Gargantamaschine

Mayuri hilft Ichigo Kurosaki und Retsu Unohana mit einer Maschine, welche ein Garganta öffnen kann, einen Weg nach Karakura Town zu öffnen.
Kurotsuchi Hueco Mundo.jpg

Mayuris Aussehen in Hueco Mundo

Nach der Schlacht kam er aus Hueco Mundo zurück und hat seinen Kommandantenposten wieder regulär aufgenommen, mit der Ausnahme, dass er laut Angaben von Mitgliedern seiner Kompanie nun ständig in Hueco Mundo sei, um zu forschen.

The Thousand Year Blood War Arc

Aufgrund hoher Vernichtungszahlen von Hollows in der realen Welt durch Quincy lässt Mayuri zahlreiche Einwohner des Rukongai ohne Erlaubnis töten, um das Gleichgewicht der Seelen schnell wiederherzustellen.

Nach dem ersten Angriff der Quincy erklärt Mayuri Ichigo, dass sein Bankai nicht reperabel sei. Außerdem bringt er ihn zum Eintreffpunkt der Königlichen Garde.

Während der Übernahme Soul Societys durch das Wandenreich wird der 12. Kompanie von Askin Nakk Le Vaar die Erschaffung des Wandenreiches durch Raumbildung in den Schatten durch Reishi erklärt. Mayuri hatte dies jedoch schon zum Teil antizipiert und als Präventivmaßnahme sein komplettes Forschungslabor so umstrukturiert, dass es keine Schatten mehr enthält. Nakk Le Vaar spürt, dass Kurotsuchi ein schwieriger Gegner wäre und verlässt das Labor kampflos.

Kurotsuchi-in-light-robe.jpg

Mayuri in seiner Lichtrobe

Kurotsuchis-reiatsu-amplifier.jpg

Mayuris Reiatsu-Verstärker

Als Giselle Gewelle und die zombiefizierte Bambietta Basterbine gegen die 11. Kompanie kämpfen, schreitet Mayuri (im hell erleuchteten Gewand) ein und befiehlt seinen modifizierten Arrancar-Leichen, Giselles Zombies zu vernichten. Die Arrancar können schließlich erst vom zombiefizierten Hitsugaya aufgehalten und besiegt werden, ebenso wie Ikkaku Madarame und Yumichika Ayasegawa.

Mittels einer neuen Medizin gelingt es Mayuri jedoch, Hitsugaya zu immobilisieren und mitsamt den ebenfalls hinzustoßenden Zombies Rangiku Matsumoto, Rōjūrō Ōtoribashi und Kensei Muguruma zu seinen eigenen Zombies zu machen, mit denen er Giselle schließlich besiegt.

Später hilft das "Kurotsuchi-Corpse-Squad" Byakuya Kuchiki im Kampf gegen PePe Waccabrada. Als Uraharas Gruppe einige Zeit später dringend Reiatsu benötigt, um ein Tor zum Königspalast zu erschaffen, stößt Kurotsuchi hinzu und schlägt vor, seinen Reiatsu-Verstärker zu benutzen.

Beziehungen

Nemu Kurotsuchi

Mayuri erschuf seine Tochter Nemu an seinem Geburtstag. Meist hat es den Anschein, als liege ihm ihr Wohlergehen nicht sehr am Herzen. Er zögert nicht, sie im Kampf falls nötig ebenfalls zu verletzen und benutzt sie als Köder für Feinde (ihren Körper hat er mit verschiedenen Giften und Drogen gefüllt, die Feinde schwer schädigen können). Jedoch ist sie als seine Forschungsassistentin immer an seiner Seite und gibt nach Ishidas Sieg über Mayuri an, froh zu sein, dass dieser noch lebe. Zudem kann Mayuri sie mittels eher fragwürdigen (zensierten) Methoden heilen.

Kisuke Urahara

Mayuris Vorgänger entließ diesen damals aus dem Gefängnis der 2. Kompanie, um ihn für sein Forschungsteam in die 12. Kompanie zu holen. Trotz alledem sieht Mayuri ihn eher als stetigen Rivalen an, den es zu übertreffen und damit zu erniedrigen gilt. Vergleiche mit Urahara erzürnen ihn zutiefst, jedoch haben beide eine ähnliche Denkweise und können notgedrungen auch zusammenarbeiten.

Fähigkeiten

  • Zanjutsu: Mayuri hat Shikai und Bankai seines Schwertes gemeistert und weiß es durchdacht einzusetzen. Er war in der Lage, sein Schwert zu verändern und zu modifizieren.
  • Hakuda: Mayuri zeigte bisher keine Hakuda-Kenntnisse.
  • Kido: Laut Shunsui Kyoraku ist Mayuri einer der Besten Kido-Nutzer der Soul Society. Er kann starke Barrieren errichten und eine Art Kido-Angriff von seinen Händen abfeuern, mit denen er Löcher in Wände sprengen kann, oder starke Barrieren errichten.
  • Intellekt: Mayuris größte Stärke ist sein Intellekt. Er hat diverse Dinge erfunden, seinen Körper und seine Waffe modifiziert und verändert, und er kann Dinge schnell analysieren und entsprechend darauf reagieren. Sein Intellekt ist allerdings nicht so groß wie der von Kisuke oder Aizen.
  • "Medizin": Mayuri nutzt im Kampf gerne verschiedene "Medizinen" gegen seine Feinde, die jedoch alles andere als heilsam sind. Gegen Szayelaporro Granz nutzte er eine Substanz, die dessen subjektives Zeitempfinden so stark verlangsamte, dass dieser völlig wehrlos war. Gegen Tōshirō Hitsugaya nutzte er ein Serum, welches diesen immer wieder in der Zeit zurückschickte und schließlich dessen Gleichgewichtssinn temporär außer Kraft setzte.


Trivia

  • Im Manga: Nach den Ereignissen in Seireitei sieht man ihn erst in Las Noches wieder und somit sein neues Aussehen.
  • Tite Kubo erwähnte in einem Interview mal, dass Mayuri der Charakter ist den er am liebsten zeichnet.
  • Er hat in der Vergangenheit schon 2661 Quincy untersucht.
  • Er liest am liebsten die Seireitei-Nachrichten.
  • Er liebt das Experimentieren, speziell an lebenden Versuchsobjekten.
  • Er isst gerne Hecht und hasst Zwiebeln.
  • Bevor er am Abend zu Bett geht, wäscht er immer zuerst sein ganzes Make-Up vom Gesicht.
  • Seine Reihe "Gehirnbetreffende Arzneimittel" wurde in den Seireitei-Nachrichten veröffentlicht und enthält Informationen über den praktischen Gebrauch von jeder Medizin und ausführliche Berichte über jedes Experiment, das er zur Zeit durchführt. Merkwürdigerweise ist seine Reihe sehr beliebt und er bekommt häufig Anhängerbriefe.
  • Seine physischen Kampffähigkeiten sind im Gegensatz zu einigen anderen Kommandanten etwas niedriger, jedoch übertrifft er sie meistens durch seine Intelligenz und seine Kido-Fähigkeiten. Er kann äußerst gefährliche Techniken anwenden.
  • Mayuri interessiert sich meistens nicht sonderlich dafür, was in der Soul Society oder in den Gotei 13 geschieht, da er sich nur der Entdeckung neuer Dinge widmet, um diese zu erforschen, oder an neuen Experimenten arbeitet. Wenn es wirklich ernst wird, beteiligt er sich jedoch an den Dingen.
  • Da sich Mayuri meistens für nichts als seine Forschungen interessiert, sagt er häufig "Oh, tut mir Leid, ich habe kein Interesse an dir". Jedoch kann sein Interesse sehr gefährlich werden und ist es erst einmal geweckt, ist es das Beste, so schnell wie möglich davon zu laufen.
  • Er sagt, dass er jeden seiner Gegner Bakterien implantiert, um deren Körper zu bewachen. So wusste er durch die Bakterien in Uryu Ishidas Körper von den Fähigkeiten Szayelaporros bestens Bescheid.
  • Die Blume seiner Kompanie ist die Distel und sie steht für "Revision, Disziplin und Unabhängikeit".
  • Als sich Renji Abarai und Shuhei Hisagi einmal darüber unterhalten, was man mit einem zerbrochenen Zanpakuto machen sollte, tritt Mayuri auf sie zu und meint, er würde es dann reparieren und reicht ihnen einen Katalog. Als Renji sieht, was für "geschmackvolle" Änderungen Mayuri vornehmen könne, will er sein Zanpakuto sofort bearbeiten lassen.
  • Als Nemu einmal krank war, ging Mayuri für sie zum treffen der Shinigami-Frauen. Als er sah, wie Nanao ihn anblickte, ging er ohne zu zögern wieder nach hause. Er scheint sich also auch persönlich für Nemu zu interessieren. Fraglich ist aber, warum er sie nicht einfach geheilt hat, wie er es in Las Noches nach seinem Kampf gegen Szayelaporro getan hat.
  • In einem Shinigami Zukan treffen sich die Mitglieder der Organisation der Shinigami-Frauen in seinem Labor. Es gibt allerdings Streit, weil plötzlich alle Süßigkeiten verschwunden sind und keiner es gewesen sein will. Es wird nach einem kurzen Gespräch mit Mayuri klar, das er die Sachen genommen hat, allerdings geht er dann plötzlich, als sich der Verdacht zu bestätigen scheint.
  • Laut seinem Fähigkeits-Gesamtwert (Siehe unten) ist er der zweitschwächste Kommandant. Man muss allerdings bedenken, dass wohl kein Kommandant sein Gift überleben würde.
  • In dem DS-Spiel "Bleach- The Blade of Fade" tritt er in der Charakterstory von Jushiro Ukitake auf. Dort entschliesst sich dieser, seine Tuberkulose von Mayuri behandeln zu lassen. Einen kurzen Moment später überlegt er aber, ob das so eine gute Idee war.
  • Er hat Nemu an seinem Geburtstag erschaffen: Dem 30. März. Darum hat sie am gleichen Tag wie er Geburtstag.
  • In seinem Kampf gegen Uryu Ishida wird seine Wirbelsäule und ein großer Teil seines Unterkörper aufgelöst, trotzdem steht er noch gerade, obwohl er ohne seine Wirbelsäule eigentlich zusammenfallen müsste.
  • Interessanterweise weist er einige Ähnlichkeiten mit seinem verhassten Vorgänger Urahara auf. So bemerkt Ichigo, dass beide gerne von erhöhten Positionen Anweisungen geben. Außerdem lassen sich beide mit Süßigkeiten bestechen.


Kurotsuchi Diagramm.jpg
  • Im offiziellen Bleach-Bootleg Colourful Bleach gab es zu jedem Charakter, der zur Zeit der Soul Society Saga den Rang eines Kommandanten innehatte, ein Diagramm mit sechs verschiedenen Fähigkeitssträngen. Das von Mayuri Kurotsuchi sieht wie folgt aus:
Offensivkraft:50
Defensivkraft:50
Geschwindigkeit:40
Kidō:100
Intelligenz:100
Körperkraft:50
Insgesamt: 390

Navigation






Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki