Fandom

BleachWiki

Nemu Kurotsuchi

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion7 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.



Nemu Kurotsuchi (涅 ネム, Kurotsuchi Nemu), eigentlich Nemuri Nanagō (眠七號, Nemuri Nanagō), ist die Vizekommandantin der 12. Kompanie unter Mayuri Kurotsuchi.


Erscheinung

Nemu hat grüne Augen und dunkel-violette Haare, die hinten zu einem Zopf geflochten sind. Sie trägt eine kurze Shinigami-Uniform und ihr Vizekommandantenabzeichen am linken Arm. Zusätzlich zu ihrer ungewöhnlichen Shinigami-Uniform trägt sie ein dunkelrotes Halsband.

Charakter

Nemu ist die meiste Zeit über sehr ruhig und wartet nur auf Mayuris Befehle. Obwohl dieser sie schlecht behandelt, ist sie ihm sehr loyal. Das geht so weit, dass sie sich sogar schwer verletzen lässt, nur damit Mayuri im Kampf gegen Ishida einen Vorteil hat. Anders als Mayuri scheint sie sich auch um ihre Mitmenschen zu kümmern, da sie dem vergifteten Ishida ein Gegengift gibt. Sie spricht, anders als Mayuri, auch stets in sehr höflichen Umgangston mit anderen Leuten.

Vergangenheit

Nemu ist eine von Mayuri Kurotsuchi geschaffene künstliche Lebensform, genauer gesagt eine Kombination aus einem Gigai und persönlichen Materialproben von Mayuri. Daher bezeichnet er sie oft als seine Tochter. Mayuri scheint sich aber nicht viel um sie zu kümmern. Auch schlägt und beschimpft er sie oft, wenn sie eine Aufgabe nicht zu seiner Zufriedenheit ausgeführt hat. Sie ist jedoch nach wie vor sehr loyal ihm gegenüber und macht sich oft Sorgen um ihn.

Wie ihr Name Nanagō ("die siebte") andeutet, ist es Mayuri erst im 7. Versuch geglückt, einen künstlichen Shinigami zu erschaffen. Während die ersten 3 Versuche völlig fehlschlugen, besaß das vierte Versuchsobjekt ein Gehirn, das fünfte schaffte es bis zum Embryostadium und das sechste lebte immerhin zwei Jahre, bevor seine Zellteilung stoppte und es starb. Akon berichtet, dass Mayuri äußerst erfreut war, als Nemu die erwartete Lebensspanne von zwei Jahren überschritten hatte. Mayuri hörte außerdem damit auf, sie Nemuri Nanagō zu nennen, und verkürzte ihren Namen auf Nemu. Er bezeichnet künstlich erschaffene Shinigami-Seelen als Traum aller Shinigami, doch Akon vermutet, dass es sich dabei vor allem um Mayuris persönlichen Traum handelt und es diesem peinlich sei, Nemu seine wahren Gefühle einzugestehen.


Handlung

Soul Society Saga

Zum ersten Mal taucht Nemu auf, als Mayuri mit Ikkaku Madarame in der Station der 4. Kompaniespricht. Als er dann gegen Uryū kämpft, verletzt Mayuri Nemu, da diese Uryū festhalten soll, damit Mayuri den Gegner töten kann. Jedoch hat er sie zu stark verletzt und Mayuri beschimpft sie daraufhin und fängt an sie zu schlagen. Nachdem Uryū Mayuri besiegt hat, gibt Nemu ihm das Gegengift und bedankt sich, dass Uryū nicht auf Mayuris Kopf gezielt hat. Nachdem sich Mayuri wieder völlig vom Kampf erholt hat, erzählt ihm Nemu, was alles bisher passiert ist.

Bount Arc (Filler)

Im Bount Arc wurde sie von Mayuri zur Erde gesendet, damit diese Ishida einen alten Quincybogen geben kann.

Hueco Mundo Saga

Später begleitet sie ihren Hauptmann nach Hueco Mundo. Im Kampf gegen Szayel Aporro Granz belebt dieser sich in ihrem Körper und verletzt sie tödlich. Mayuri Kurotsuchi heilt sie dann auf fragwürdige Weise. Was genau er dabei machte, ist nicht bekannt jedoch verdeckten sich Uryu und Renji dabei die Augen, bekamen einen roten Kopf und hörten ein seltsames Stöhnen. Nach der Behandlung ist Nemu wieder frisch und lebendig. Auf Mayuris Anweisung hin, entfernt sie eine Schicht Geröll und legt ein Tor frei. Hinter diesem befindet sich laut Mayuri das Lager von Szayel. Später stellte sich mit Mayuri Szayels Gerätschaften auf um ein Portal in die Menschenwelt und später zur Soul Socity zu öffnen.

Fähigkeiten

Nemus Fähigkeiten sind großteils unbekannt. Sie ist allerdings stark genug, einen Felsen, der etwa das zehnfache ihres Gewichts haben mag, davonzuschleudern. Zudem kann sie ihren rechten Unterarm samt Hand rotieren lassen, womit sie selbst durch Gestein bohren kann.

Trivia

  • Ihr Vorname Nemuri bedeutet Schlaf. Mayuri behauptete, dass es sinnlos sei, einen Traum im Wachzustand zu erleben, weswegen er das Projekt der künstlichen Shinigami-Seelen "Projekt Nemuri" taufte.
  • Ihr Auftreten und handeln erinnern an Ururu.
  • Da in ihren Adern das selbe Blut fließt wie in Mayuris, besitzt Nemu auch die gleichen Vorlieben und Angewohnheiten wie er. Sie sind sich in vielen Punkten sehr ähnlich.
  • Genau wie Mayuri liebt sie das Experimetieren, vor allem an lebenden Objekten und liest gerne die Seireitei-Nachrichten. Sie isst am liebsten Hecht und hasst Zwiebeln, ebenfalls eine Eigenschaft, die sie durch Mayuris Blut übernommen hat.
  • In einem "Omake" wurde gezeigt, dass Nemu die Angewohnheit hat, beim Aufnehmen eines Fotos "Butter" statt "Cheese" zu sagen.
  • Sie ist eine Kandidatin in den nächsten Wahlen für die Vizepräsidentin der Shinigamifrauen-Vereinigung.
  • Auf Yachirus Bitte hin war Nemu diejenige, die den heimlichen Unterschlupf der Shinigamifrauen-Vereinigung im Kuchiki-Anwesen erschuf. Außerdem kennt sie so gut wie jeden Geheimgang (wie z.B. der unter den Tatamimatten, der zu einem geheimen Kellerdurchgang führt) und von dem nicht einmal Byakuya Kuchiki etwas weiß.
  • Sie scheint nicht sehr schamhaft zu sein, da sie ohne groß darüber nachzudenken, die sexy Pose nachmachte, die Rangiku Matsumoto ihr und anderen Frauen an Isane Kotetsu zeigte. Zudem betäubte sie Uryū Ishida nach Mayuri Kurotsuchis Kampf gegen Szayel Aporro Granz, indem sie ihm mit ihren Brüsten die Luft abdrückte bis er ohnmächtig wurde, damit Mayuri ihn ohne Gegenwehr behandeln konnte.

Navigation






Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki