Wikia

BleachWiki

Quincy

Diskussion1
1.526Seiten in
diesem Wiki
Quincy

Quincy (クインシー, Kuinshī) sind Menschen mit hoher geistiger Energie, welche vor langer Zeit lernten, die Spiritpartikel in ihrer Umgebung als Waffen zu nutzen, um sich gegen die häufigen Angriffe der Hollow zur Wehr zu setzen, welche von ihrem hohen Reiatsu angelockt wurden. Im Gegensatz zu den Shinigami löschen Quincy die Hollow komplett aus, was bei übermäßiger Vernichtung das Gleichgewicht der Seelen in der Welt stört.

Geschichte

Der erste Quincy war Yhwach, auch als der Vater aller Quincy bezeichnet. Dies legt nahe, das alle später existierenden Quincy als seine Nachkommen Yhwachs Blut und damit die von ihm stammenden Fähigkeiten in sich tragen. Er unterteilt sie offenbar nach ihrem Stammbaum in "reine" und "unreine" Quincy, die Ishida-Familie z.B. besteht aus "reinblütigen" Quincy. Mit der Zeit begannen die Quincy die Hollow aktiv zu jagen, wodurch weniger Seelen zurück in die Soul Society kamen, als in der realen Welt wiedergeboren wurden. Dieses Ungleichgewicht hätte das Ende der Welt bedeutet, weshalb die Shinigami den Quincy befahlen Hollow weder zu töten noch zu jagen, denn dies sei die Aufgabe der Shinigami. Die Quincy wollten jedoch weder auf die Shinigami hören noch mit ihnen zusammenarbeiten. Um das drohende Ende der Welt zu verhindern, entschieden sich die Shinigami, die Quincy zu vernichten. Es kam zum Kampf zwischen Yamamoto-Genryūsai Shigekuni, dem Anführer der Shinigami, und Yhwach, dem König der Quincy. Die Auseinandersetzung endete damit, das Yamamoto Yhwach nicht tötete, jedoch entscheidend schwächte. Er brauchte danach annähernd 1000 Jahre, um sich zu regenerieren.

Neun Jahre vor Beginn der Geschehnisse in Bleach begann Yhwach seine Fähigkeit "Auswählen" einzusetzen, welche durch die Absorbtion ihrer Seelen, um seine Kräfte zu stärken, zum Tod aller zu dieser Zeit lebenden "unreinen" Quincy, unter Anderen Uryus und Ichigos Mütter Kanae Katagiri und Masaki Kurosaki führte. Einzig Uryu selbst scheint trotz seiner nicht reinblütigen Abstammung überlebt zu haben.

Quincygruppe

Eine Gruppe Quincy's im Wald

Vor dem Zeitsprung waren somit nach dem Tod von Uryus Großvater nur noch zwei lebende Quincy bekannt,Uryū Ishida und Ryūken Ishida. Mit dem letzten Arc "The Thousand Years Of Bloody War" wurde jedoch eine neue, mächtige Quincy-Organisation unter der Herrschaft des wiedererstarkten Yhwach bekannt, das Wandenreich, welche der Soul Society den Krieg erklärt und alle Shinigami vernichten will. Sie drang in die Soul Society ein, wo sie einen Teil der Gotei 13 auslöschte. Die Hierarchie des Wandenreich ist ähnlich wie die Gotei 13 organisiert, die Sternritter sind so stark wie Kommandanten und scheinen die ranghöchsten Offiziere zu sein. Des Weiteren besitzen sie ausgefeiltere Kampftechniken.

Kräfte und Fähigkeiten

Der Kampfstil der Quincy besteht darin, ungebundene reishi aus der Umgebung, der Atmosphäre und dem Boden, zu sammeln und mithilfe der eigenen reiryoku zu Waffen zu formen. Im Gegensatz zu den Zanpakutou der Shinigami erzeugen die Quincy meist Fernkampfwaffen, wie den Spirit-Bogen, durch das Formen von puren Spirit-Partikeln um ihren Quincy-Anhänger herum. Mit diesem sind sie in der Lage, reishi-Pfeile, den sogenannten Heilig Pfeil (神聖滅矢 (ハイリッヒ・ブファイル), Hairihhi Bufairu), zu verschießen. Die Stärke, Anzahl und Geschwindigkeit der Pfeile hängt dabei von den Fähigkeiten des Quincy ab. Anders als die Zanpakutou tragen Quincy-Waffen in der Regel keinen Namen, lediglich von Uryus Bogen ist bekannt, dass er Ginrei Kojaku genannt wird. Desweiteren verschießt Kirge Opie seinen Heilig Pfeil anstelle eines Bogens aus seinem Degen, Yhwach nutzt ein riesiges, aus reishi bestehendes Breitschwert.Neben ihren reishi-Waffen besitzen Quincy eine große Auswahl an weiteren Kampftechniken:

  • Mit Hirenkyaku können sie sich (dem Shunpo der Shinigami ähnlich) extrem schnell fortbewegen oder schweben.
  • Ransōtengai (乱装天傀, etwa: Anzug der wilden Himmels-Puppe) ist eine hochranige Technik, bei der der Quincy seine Körperteile mit reishi-Fäden verbindet, welche er dann mental ähnlich einer Marionette bewegen kann. So ist er in der Lage, selbst mit paralysierten oder schwer verletzten Körperteilen weiterzukämpfen.
  • Nach erfolgreicher Absolvierung des Trainings mit dem Sanrei Handschuh ist ein Quincy in der Lage, Quincy: Letzt Stil (滅却師最終形態(クインシー・レツトシュティール), Kuinshī Retsutoshutīru; jap.: Weise der Zerstörung: Quincy-Finalform) einzusetzen. Danach verliert er jedoch all seine spiituellen Kräfte.
  • Der von der Ishida-Familie entwickelte und genutzte Seelenschneider ist ein Pfeil, der auch als Schwert eingesetzt werden kann, und dessen Klinge aus extrem hochfrequentig vibrierenden Seelenpartikeln besteht und daher sogar manche Zanpakuto zerschneiden kann.
  • Uryu nutzte sogenannte Gintō (銀筒, Silberröhre), kleine Behältnisse mit kondensierten Geisterpartikeln darin, für eine Reihe Kido-ähnlicher Techniken.

Die Quincy des Wandenreich haben innovative, unkonventionelle Techniken entwickelt:

  • Indem sie reishi in ihre Blutbahnen strömen lassen, können sie ihre körperlichen Verteidigungs- oder Angriffskapazitäten enorm verstärken.
  • Durch Manipulation ihres eigenen Schattens sind sie in der Lage (ähnlich dem Garganta, welches von Arrancar genutzt wird), sich zwischen den Dimensionen wie Soul Society, Hueco Mundo oder der Menschenwelt hin- und her zu teleportieren.
  • Die hochrangige Technik Kirchenlied: Sankt Zwinger (聖唱: 聖域礼賛 (キルヒエンリート: ザンクト・ツヴィンガー, Kiruhienrīto: Zankuto Tsuvingā) erschafft eine schützende Barriere um den Anwender herum (von Royd Lloyd gegen Yamamoto eingesetzt).
  • Desweiteren hat das Wandenreich eine neue, weitaus effektivere Version der Technik Letzt Stil, die es als antiquiert betrachtet, entwickelt, welche sich Quincy: Vollständig (滅却師完聖体 (クインシー・フォルシュテンディッヒ), Kuinshī Forushutendihhi) nennt. Ebenso wie bei der Vorgängertechnik steigern sich die Kräfte des Quincy enorm und er durchläuft eine einzigartige Transformation, riskiert jedoch nicht, nach der Anwendung seine sprituellen Fähigkeiten zu verlieren. Zudem scheint das Vollständig keine Zeitbegrenzung zu besitzen.
  • Kirge Opie nutzte in seiner vollständigen Form eine Fähigkeit namens Sklaverei (聖隷 (スクラヴェライ), Sukuraverai; Japanisch für "Heiliger Sklave"), welche nicht nur die Umgebungsreishi, sondern die aus reishi bestehenden Geistkörper selbst der Lebewesen um ihn herum absorbierte und wortwörtlich "unterwarf": Anstatt nur ihre Energie zu sammeln, nimmt der Anwender hierbei die Eigenschaften und Charakteristika der absorbierten Seele neben ihrer Stärke an (durch Absorption des Monsters Ayon verwandelte sich z.B. Kirge's Körper entsprechend). Ob dies eine spezielle Fähigkeit seines Vollständig ist oder theoretisch von jedem Quincy eingesetzt werden kann, ist unklar.

Trivia

  • Der Name der Quincy kommt vom Quincy Cross. Dieses hat fünf Spitzen. Von der Zahl Fünf kam Kubo auf Quintett und von da auf Quincy. Wenn man sie dann Quincy Archer nennt, hört es sich an wie ein Name.
  • Manche Techniken der Quincy besitzen auch in der japanischen Version deutsche Namen: z.B. Seele Schneider, Lichtregen, Quincy Zeichen und Sprenger.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki