Fandom

BleachWiki

Retsu Unohana

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion11 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Retsu Unohana (卯ノ花 烈, Unohana Retsu), damals bekannt als Yachiru Unohana (卯ノ花八千流, Unohana Yachiru), war die Kommandantin der 4. Kompanie und ist für das Heilen von Schwerverletzten nach Kämpfen zuständig. Sie bemüht sich sehr um ihre Kompanie. Außerdem ist sie eine der ältesten und erfahrensten Kommandanten, da sie dieses Amt schon seit die Gotei 13 entstanden diese Position inne hat. Desweiteren ist Unohana die Präsidentin des Ikebana-Clubs der Shinigami. Ihre Vizekommandantin heißt Isane Kotetsu. Da sie den Titel Kenpachi innehatte, war sie der Stärkste Shinigami nach dem General-Kommandanten der Soul Society. Allein Zaraki Kenpachi war schon als Kind stärker als sie.


Erscheinung

UnohanaNarbe.jpg

Unohanas Narbe

Unohana hat ein ruhiges Gesicht und freundliche blaue Augen, sowie glänzende schwarze Haare, die sie meist in einem langen, geflochtenem Zopf vor dem Körper trägt, was ihr viele männliche Bewunderer beschert. Nachts scheint sie diesen auseinanderzuflechten, da sie, als ihre Vizekommandantin Isane Kotetsu nachts plötzlich aufwachte und sich zu ihr gesellte, keinen Zopf trug.
Unohana trägt die normale Uniform eines Kommandanten mit Shihakushō und Haori, nur dass sie im Gegensatz zu anderen Shinigami einen Obi trägt. Desweiteren trägt sie ihr Zanpakutō nicht an ihrem Obi, sondern an einem mit der Schwertscheide verbundenen Band über der Schulter oder sie lässt es sich von Isane tragen. Während ihres Kampfes mit Zaraki Kenpachi trägt sie das erste mal ihre Haare offen, wodurch eine tiefe Narbe zwischen ihren Schlüsselbeinen sichtbar wird, welche vorher von dem Zopf verdeckt wurde.

Persönlichkeit

UnohanasWahreNatur.jpg

Unohanas wahres Wesen

Unohana hat eine freundliche, höfliche und warme Persönlichkeit, die ihrem Auftreten entspricht, außerdem spricht sie sehr ruhig und gelassen. Unohana ist eine höfliche und fürsorgliche Person, die ständig Höflichkeitsformen nutzt, während sie mit jemandem oder über jemanden spricht. Sie zeigt selten schlechte Emotionen, wie Bestürzung oder Verzweiflung. Sie ist weiterhin auch noch eine sehr fähige Heilerin und hat ein ausgeprägtes Pflichtbewusstsein, was sich dadurch zeigt, dass sie Hanatarōs Festnahme anordnet, weil er Ichigo und Ganju geholfen hat und die Verfolgung Renjis, nachdem dieser, mit der zum Tode verurteilten Rukia, flieht. Unohana lässt andere Menschen mit ihren freundlichen Manieren wissen, dass sie, obwohl sie eine freundlich Person ist, nicht zu unterschätzen sei, denn trotz ihrer höflichen Art, haben besonders viele Mitglieder der 11. Kompanie Angst vor ihr, ganz besonders der Kommandant dieser Kompanie, Kenpachi Zaraki. Auch die anderen Kommandanten respektieren sie auf ähnliche Weise.
Den Gesichtern einiger Mitgliedern der 5. und 7. Kompanie nach zu urteilen würden diese nie ihrer "bösen Seite" in den Weg kommen, denn dann kann sie auch sehr beängstigend sein. Diese Shinigami waren der Meinung, dass der Tod durch Shigekuni Yamamoto-Genryūsais Bankai ein wünschenswerteres Schicksal wäre.
Obwohl fast jeder, sogar Shunsui Kyōraku und Jūshirō Ukitake, die ähnlich lange wie sie Kommandanten sind, Angst davor hat, sie auf dem falschen Fuß zu erwischen, scheint Yachiru Kusajishi, die Vizekommandantin der 11. Kompanie, bei der Unohana so gefürchtet ist, bei ihr, wie auch bei den meisten anderen Kommandanten, einen freie Hand zu haben, so kommt Yachiru nur zu Unohanas Ikebanasitzungen, um Süßigkeiten abzuräumen, was jedoch von Unohana toleriert wird.
Wärend des Kampfes mit Zaraki Kenpachi, nach dem Angriff auf Soul Society, zeigt sie allerdings ihr wahres Gesicht. Jenes, wovor sich die anderen Shinigami der Soul Society zu fürchten scheinen. Ihre Persönlichkeit ist weitaus dunkler, brutaler und blutrünstiger, als sie davor war.

Vergangenheit

UnohanavsKenpachivergangenheit.png

Unohana und Kenpachis erstes aufeinandertreffen

Unohana ist seit der Gründung der Gotei 13 Kommandantin. Damals war sie die Kommandantin der 11. Kompanie. Bevor Shigekuni Yamamoto-Genryūsai sie zum Mitglied der Gotei 13 machte, nannte sie sich selbst Yachiru Unohana und sie war der größte und fieseste Feind den die Soul Society je hatte. Zusammen mit Jūshirō Ukitake, Shunsui Kyōraku und Shigekuni Yamamoto-Genryūsai ist sie schon eine lange Zeit Kommandant der Gotei 13.
Irgendwann zwischen der Zeit damals und der Zeit vor 110 Jahren, wurde sie im medizinischen Kido von Tenjiro Kirinji unterrichtet. Vor 110 Jahren war sie bei einer Beförderungszeremonie anwesend, welche in den Baracken der 1. Kompanie stattfand. Sie bemerkte die Ankunft des neuen Kommandanten der 12. Kompanie Kisuke Urahara. Damals war ihr Seinosuke Yamada ihr Vizekommandant.

Handlung

2. Saga: Soul Society

Das erste Mal taucht Unohana während eines Kommandantentreffens auf, jedoch sagt sie dort noch nichts.
Ihren nächsten Auftritt hat sie nach Sōsuke Aizens scheinbarem Tod, als sie Sajin Komamura und Kaname Tōsen bestätigt, dass Aizen tatsächlich tot sei. Danach sieht man sie, wie Sentarō Kotsubaki und Kiyone Kotetsu Hanatarō Yamada zu ihr bringen, damit sie über ihn entscheide, nachdem er Ichigo und Ganju geholfen hat. Trotz der Entschuldigungen, die die beiden Offiziere unter Jūshirō Ukitake für Hanatarōs Verhalten vorzubringen haben, entscheidet sie, dass Hanatarō als hochrangiger Offizier ihrer Kompanie, weil er schlussendlich zu dem vermeintlichen Schaden, der durch die Ryoka verursacht wurde, beigetragen habe, eingesperrt werden müsse.

Unohanas erstaunliche Fähigkeiten im Bereich der Heilung werden das erste Mal wirklich gezeigt, als sie Renji Abarai vor dem sicheren Tod bewahrt, an dessen Rand er von Byakuya Kuchiki gebracht worden war, wodurch Unohana auch später als die anderen Kommandanten bei der Exekution auftaucht.
Als Isane offene Zweifel an der Handlungsweise des Generalkommandanten zeigt, der Rukia Kuchiki verspricht, dass sie ihre Freunde ziehen lassen würden, wobei er dies nicht vorhat, meint Unohana, dass dies Gnade sei, da sie so wenigstens beruhigt sterben könne.

Minazuki.jpg

Unohana transportiert die Verwundeten mithilfe von Minazuki.

Nachdem Ichigo Kurosaki auf dem Sōkyoku-Hügel angekommen ist und ihre Vizekommandantin besiegt hat, die sie zuvor losgeschickt hatte, um Rukia von Renji zurückzuholen und die Kommandanten alle in den Kampf ziehen, sammelt Unohana die Verletzten dort auf und transportiert sie im Magen ihres Zanpakutōs Minazuki, wo diese schon etwas geheilt werden, zu einer naheliegender Rettungsstation. Während sie die Verletzten in der Obhut ihrer Untergebenen lässt, macht sie sich zusammen mit Isane zur Zentralkammer der 46 auf.

Unohana in der Zentralkammer der 46.jpg

Unohana und Isane müssen zusehen, wie Aizen und Gin die Zentralkammer der 46 unbehelligt verlassen.

Sie tauchen gerade rechtzeitig dort auf, um zu sehen, wie Tōshirō Hitsugaya von Aizen, der doch nicht tot ist, besiegt wird. Nachdem Unohana und Aizen ein wenig Smalltalk über Aizens falsche Leiche und seine wahren Absichten gehalten haben, enthüllt dieser sein Kyōka Suigetsu und ebenso, dass Kaname Tōsen sein Untergebener ist. Aizen und Gin verlassen die Zentralkammer im Folgenden und Unohana befiehlt Isane sofort, den Zielort der beiden herauszufinden und alle Beteiligten von Aizens Verrat zu informieren. Sie selbst beginnt damit, sich um die beiden von Aizen schwer verletzten Shinigami Tōshirō Hitsugaya und Momo Hinamori zu kümmern.

Nachdem die beiden außer akuter Lebensgefahr sind, begibt Unohana sich zum Sōkyoku-Hügel, die beiden Verletzten unter Isanes Obhut lassend, wo sie sich um den ebenfalls verletzten Byakuya Kuchiki kümmert und auf seine Bitte Rukia zu ihm ruft.
Gegen Ende der Soul Society Saga stoppt sie zwei Mitglieder der 11. Kompanie, als diese versuchen in der Fakultät der 4. Kompanie Radau zu machen und sie versucht Hitsugaya ohne Erfolg davon zu überzeugen, zu der immer noch bewusstlosen Momo Hinamori zu sprechen.


7. Saga: Hueco Mundo 2

Retsu unohana und isane kotetsu treffen auf die Exequias.jpg

Retsu Unohana und Isane Kotetsu treffen auf die Exequias.

Unohana war eine der Shinigami, die nach Hueco Mundo ausgesandt wurden, um Ichigo Kurosaki und dessen Freunden zu helfen. Durch ein Garganta von Kisuke Urahara betrat sie zusammen mit Mayuri Kurotsuchi, Nemu Kurotsuchi, Kenpachi Zaraki, Yachiru Kusajishi, Byakuya Kuchiki und Hanatarō Yamada, sowie Isane Kotetsu Las Noches. Dort treffen sie und Isane bei den Körpern von Yasutora Sado und Gantenbainne Mosqueda auf die Exequias, die die beiden Besiegten erledigen wollen. Nachdem er Unohana gesehen hat, befiehlt Rudobōn den Exequias jedoch, sich zurückzuziehen. Als Isane die Exequias verfolgen will, wird sie von Unohana aufgehalten, da sie nur dort seien, um die Verwundeten zu heilen. Damit beginnen sie dann auch und zumindest Chad wurde von ihnen wieder soweit geheilt, dass er es wieder mit starken Hollows im Kampf aufnehmen kann.


11. Saga: Fake Karakura Town 2

Ichigo unohana.png

Retsu Unohana und Ichigo machen sich auf den Weg, um den anderen zu helfen

Nach dem versiegeln der Garganta durch Aizen, erschien Unohana erst wieder als Mayuri Ichigo wieder in die Menschenwelt schicken wollte um dort den anderen zu helfen. Mit hilfe eines eigenen Gargantas öffnet Mayuri einen Pfad in den er Ichigo schickt der von Unohana begleitet werden soll. Unohana bittet Isane sich um die Verletzten in Hueco Mundo zu kümmern und macht sich dann mit Ichigo auf den Weg. Unterwegs erklärt sie ihm die Fähigkeiten von Aizens Zanpakuto und heilt Ichigos Reiatsu da sie hofft in Ichigo eine Trumpfkarte gegen Aizen gefunden zu haben. Als sie endlich in Fake Karakura Town eintreffen, macht sich die Komandantin der 4. Division sofort an die Arbeit die zahlreichen verwundeten Freunde zu behandeln. Nachdem Aizen besiegt wurde, heilte sie mittels Kido Hiyori. Sie meinte, jetzt muss man nur noch an ihren Lebenswillen glauben. Shinji bedankte sich, dass sie Hiyori geheilt hat. Sie meinte jedoch dass es nichts zu Danken gibt.


13. Saga: Lost Shinigami

Als Kisuke Urahara vor den Kommandanten der Gotei 13 von seiner Absicht Ichigos Reiatsu wiederherzustellen erzählt, sagt Yamamoto, dass er das Schwert, welches dies ermöglicht, zu ihm bringen soll. Unohana fragt ihn, ob er beabsichtigt, Kisukes Plan zuzustimmen, woraufhin er entgegnet, dass Ichigo sie damals gerettet hatte und das es nun ihre Aufrage wäre, ihn zu retten, ganz egal wie. Daraufhin, befiehlt er sämtlichen Kommandanten und Vizekommandanten, ihr Reiatsu in das Schwert zu legen. Eine Weile später ist sie anwesend, als Ichigo die Kommandanten traf, um Kūgo Ginjōs Leichnam mitzunehmen, um ihn in der Reelen Welt zu begraben.

14.Saga: The Thousand Year Blood War Saga

Unohana nimmt an einer Kommandantsitzung teil, wo sie über Wandenreiches Infiltration informiert wird. Sie hat die Aufgabe, sich mit anderen Kommandanten auf den Krieg vorzubereiten. Nachdem die Invasion des Soul Societys angefangen hat, erhält sie Information über Sternritters Fähigkeit, das heißt über den Diebstahl des Bankais. Dann bemerkt sie, dass die Kommandanten der 2., 6. und 7. Kompanie ebenfalls ihre Bankais verloren haben. Später sind sie und andere Mitglieder der Gotei 13 von der Ankunft Yamamotos überrascht. Wenn sie bemerkt, dass Yamamotos Bankai auf Seireitei wirkt, kommentiert Isane ihre Haut, die plötzlich trocken geworden ist. Unohana lenkt dann Isane von der Situation ab und macht eine Bemerkung, dass sie sich mädchenhaft benimmt. Sie hofft, dass Yamamoto den Kampf bald beendet, bevor er Soul Society mit seinem Fähigkeiten zerstört. Unohana und andere Kommandanten sind später entsetzt, wenn sie spüren, dass Yamamoto eigentlich den Kampf verloren hatte und gestorben war.

Fähigkeiten

Unohana ist eine Kidō-Meisterin, und beherrscht offentsichtlich Heil-Kido perfekt, welches sie erlernte um Kämpfe länger genießen zu können, wie sie sagte. Sie ist die beste Heilerin der gesamten Soul Society und erkannte aufgrund ihrer hohen Kenntnisse sogar, dass der tote Körper von Sōsuke Aizen nicht echt war. Zudem scheint sie mehr als nur Shinigami heilen zu können, da sie in Hueco Mundo auch Yasutora Sado (Mensch) und Gantenbainne Mosqueda (Arrancar) heilt.
Als Kommandantin beherrscht sie außerdem Hohō auf einem für diesen Rang angemessenen Level.
Obwohl sie noch nie im Kampf zu sehen war, ist bekannt, dass ihre persönliche Spezialität das Zanjutsu, also der Kampf mit dem Schwert ist, besonders der Kendo-Kampfstil. Da sie der erste Shinigami war der den Titel Kenpachi hatte kann man davon ausgehen dass sie ein überaus gefährlicher Gegner sein kann.
Unohana ist hochintelligent und kann so auf den ersten Blick erkennen, welche Art Behandlung vonnöten ist, sowie herausfinden, dass falsche Körper eben solche sind. Zusätzlich zu dieser Tatsache erkannte sie im Falle Aizen auch noch, dass Aizen höchstwahrscheinlich etwas Größeres plante. Desweiteren scheint sie oft hinter die Kulissen blicken zu können und die Wahrheit erkennen zu können, so heilte sie Renji nach seiner Niederlage gegen Byakuya Kuchiki, da sie dort schon etwas im Hintergrund von Rukias Exekution zu vermuten schien. Ein weiterer Beweis für ihre herausragende Intelligenz ist die Tatsache, dass Sōsuke Aizen, der als einer der schlausten Charaktere gilt und alle Shinigami täuschen konnte, zu ihr sagte, sie sei diejenige gewesen, die am nächsten an der Entdeckung seiner Pläne dran gewesen sei.

Da sie den Titel Kenpachi innehatte, war sie der Stärkste Schinigami nach dem General-Kommandanten der Soul Society. Allein Zaraki Kenpachi war schon als Kind stärker als sie.

Trivia

  • Viele Fans denken, dass Unohana die Schwächste unter den Kommandanten ist, was jedoch nicht stimmt, da sie bereits für eine lange Zeit Kommandantin ist und zudem scheinen ihre sanften Anspielungen darauf, dass etwas passieren könne, wenn man etwas zu ihrem Missfallen tut, nicht nur leere Drohungen zu sein. Ihre wahre Kampfstärke muss noch gezeigt werden, da sie noch nicht an Kämpfen teilgenommen hat. Außerdem zeigt das Diagramm aus dem offiziellen Bleach-Bootleg Colourful Bleach, dass sie die drittstärkste Kommandantin nach Statuspunkten ist (540/600), nur hinter Sōsuke Aizen und Shigekuni Yamamoto-Genryūsai (beide 560/600).
  • Unohanas Zanpakutō, Minazuki ist, neben Hanatarōs Hisagomaru, das einzige Zanpakutō mit bekannter Heilfähigkeit.
  • Es scheint so, als würde Unohana entweder selbst Süßigkeiten mögen oder diese für Yachiru Kusajishi aufbewahren, die immer bei ihren Ikebanasitzungen vorbeikommt, um Süßigkeiten abzustauben. Denn in einem Omake Chapter fragt sie Hanatarō, der zuvor in der Menschenwelt gewesen war, ob er große Mengen an Süßigkeiten mitgebracht hätte.
  • Sie ist in der Fechtkunst sehr bewandert.
  • Zu ihren Hobbys gehört Ikebana (= die japanische Kunst des Blumenarrangierens), weshalb sie einmal monatlich die 4. Kompanie zusammen bringt und ihnen ihre Ausstellung vorführt. Desweiteren gehört auch das Fechten zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.
  • Sie liebt Essen mit einem starken Geschmack und hasst Essen mit nur mildem Geschmack.
  • Sie sucht in ihrer freien Zeit nach medizinischen Kräutern, während sie hohe Berge erklimmt. Jedoch ist es fragwürdig ob sie die Berge tatsächlich selbst besteigt, da Augenzeugen häufig berichten, sie hätten beobachtet, wie sie auf Minazukis Rücken fliegt.
  • Die Blume ihrer Kompanie ist die Glockenblume und steht für "Ich mag dich, wenn du traurig bist".
  • Unohana ist die Aufsichtsführende Vorsitzende der Shinigamifrauen-Vereinigung.
  • Retsu lässt sich als "Säule" übersetzen, was zu ihrer ruhigen Art passen würde. Eine andere mögliche Übersetzung ist "Spalten", was auf ihre, von vielen gefürchtete, "ungemütliche Seite" anspricht.
  • In einem Omake verprügelt sie Shunsui Kyoraku, weil er ausversehen ihr Schlafzimmer betritt. Das zeigt, das sie sich wohl etwas wegen ihrer Privatsphäre ziert.
  • Sie war der erste Shinigami der den Spitznamen "Kenpachi" in der Soul Society hatte.
Unohana Diagramm.jpg
  • Im offiziellen Bleach-Bootleg Colourful Bleach gab es zu jedem Charakter, der zur Zeit der Soul Society Saga den Rang eines Kommandanten innehatte, ein Diagramm mit sechs verschiedenen Fähigkeitssträngen. Das von Retsu Unohana sieht wie folgt aus:
Offensivkraft:100
Defensivkraft:80
Geschwindigkeit:70
Kidō:100
Intelligenz:100
Körperkraft:90
Insgesamt: 540

Navigation






Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki