Fandom

BleachWiki

Riruka Dokugamine

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Riruka Dokugamine (毒ヶ峰 リルカ, Dokugamine Riruka) gehört zu Kūgo Ginjō‎ und somit auch zu der Organisation Xcution. Sie scheint zusammen mit Giriko Kutsuzawa, Kūgo unterstellt zu sein.

Erscheinungsbild

Riruka-K.png

Riruka ist eine junge Frau mit langen Haaren, welche sie zu zwei Zöpfen gebunden, jeweils seitlich am Kopf trägt, ähnlich wie das Arrancarmädchen Loly Aivirrne. Ihr Pony ist gerade geschnitten, nur eine Strähne an der rechten Seite wurde länger gelassen. Auf ihren Kopf trägt sie außerdem eine helle Fellmütze, dessen Design man auch Russenkappe nennt. Dazu trägt sie ein dunkles, kurzes Kleid, dessen Brustbereich aus einem anderen, helleren Material genäht wurde. Dort ist außerdem auch eine kleine Schleife angebracht. Die Ärmel des Kleides sind am Unterarm ebenfalls aus demselben Material genäht, wie der Brustbereich des Kleides. An ihren Händen jedoch trägt Riruka wieder hellen Pelz, welcher der ihrer Mütze gleicht. Als Schuhwerk trägt sie Overknee Stiefel, die zum Knöpfen sind.

Persönlichkeit

Riruka ist sehr selbstbewusst und recht vorlaut. Sie ist so sehr von sich überzeugt, dass sie zu Kūgo meinte, sie hätte größere Chancen Ichigo Kurosaki auf ihre Seite zu bringen, als er. Ihre Auftritte zeigten bisher auch, dass sie sehr ungeduldig und temperamentvoll ist. So ließ sie ihren Zorn auf Giriko Kutsuzawa los, als dieser nicht ihrer Meinung war und ließ sich auch leicht von einer Bemerkung Yukios provozieren. Außerdem ist sie sehr unabhängig und versicherte ihren Mitstreitern, dass sie nicht Kūgo unterstellt sei. Dies betont sie ungewöhnlich häufig, wenn Kūgo ihr Anweisungen gibt, die sie dennoch jedes Mal ausführt. Eine weitere nennenswerte Eigenschaft Rirukas ist ihre Gesprächigkeit. Sie redet viel, selbst über unbedeutende Themen, sodass ihre Gespräche mit Anderen meist einseitig sind und von ihr dominiert werden. Sie scheint es zu hassen wenn sie mit "normaler Mensch" angesprochen wird.


Vergangenheit

Riruka entdeckte ihre Fähigkeit bereits mit 5 Jahren. Mit 7 verliebte sie sich in einen Jungen aus der Nachbarschaft. In der Hoffnung dass er sie auch eines Tages lieben würde nutzte sie ihr Fullbring und sperrte ihn in ihre Schmuckschachtel. Doch je länger sie ihn dort drin gefangen hielt desto mehr Angst bekam der Mann vor ihr, was sie deutlich in seinen Augen sehen konnte, worauf sie ihn wieder frei lies. Dass sie ihn hätte versehentlich töten können, kam ihr nie in den Sinn.
Irgendwann, Jahre später, traf sie auf Kūgo Ginjō und Shūkurō Tsukishima und schloss sich so der Organisation Xcution an.
Als die Xcution begann sich für Ichigo zu interessieren und plante dessen Fullbring zu stehlen liesen sich alle Mitglieder von Tsukishimas Fullbring beeinflussen wodurch von diesem glaubten er sei ein Feind, den es zu bekämpfen galt und vor dem sie Ichigo beschützen müssen. Der Plan war es so Ichigos Vertrauen zu gewinnen und dessen Fullbring zu entwickeln bis es völlständig ist und stark genug um es zu stehlen.

Handlung

Lost Shinigami Saga

Riruka und Giriko tauchten das erste Mal vor dem Unagiya-Laden auf aus dem Kūgo kurze Zeit später herauskam. Beide waren da, um sich zu informieren, ob dieser es endlich geschafft hätte Ichigo zu ihnen zu bringen. Als Kūgo verneinte wollte Riruka dies jetzt Selbst übernehmen. Aber Kūgo war anderer Meinung als Riruka, sagte ihr sie solle ruhig sein und ihm folgen.

RirukaLA-1.png

Riruka nachdem sie Ichigo erblickte

Kurze Zeit später erschien sie erneut, diesmal in dem Apartmentgebäude der Xcution. Zuvor hatte sie Yasutora Sado aufgespürt. Dieser sei einem seltsamen Ort eingeschlafen was Riruka aufregte, da sie deshalb schwierigsten hatte ihn zu finden. Ihr Zorn ging aber schnell auf Kūgo über, da dieser sie ja erst dazu gebracht hatte, Chad zu suchen und ihm deshalb die eigentliche Schuld für die Unannehmlichkeiten treffe. Als sie dann in die Lounge eintrat, in der Kūgo und Ichigo zuvor eine Unterhaltung hatten, fing sie sogleich mit einem Wortschwall an, darüber wie dunkel es in der Lounge sei und wer der ihr Unbekannte an Kūgos Seite sei. Kūgo aber schickte sie fort und versicherte ihr, er stelle ihr den Besuch später vor. Bevor sind ging rief sie noch Yasutora Sado herein. Anschließend nachdem offenbart wird, dass Chad und Ichigo sich kennen, beschwert Riruka sich darüber, dass sie davon als Einzige nichts wusste. Sie besteht darauf Ichigo Gesicht zu sehen, was ihr zuvor durch die Dunkelheit im Raum nicht möglich war. Doch Kūgo fordert von ihr, dass sie sich ruhig in einer Ecke stellt. Als Ichigo zustimmt Xcution zu helfen, will Riruka prüfen ob Ichigo vertrauenswürdig ausseiht und leuchtet ihm mit einer Taschenlampe ins Gesicht. Zu ihrer Überraschung muss sie feststellen, dass Ichigo gut aussehend ist, was sie erröten lässt.

RirukaLA-2.png

Ichigo in Rirukas Puppenhaus

Einen Tag später wird Ichigo von Kūgo erneut zum Sitz der Xcution gerufen, um dort sein Training zu beginnen, welches Riruka übernimmt. Nachdem sie etwas verspätet eintrifft und sich zuerst anfing mit Yukio zu streiten, beginnt sie damit Ichigo sein Training kurz zu erläutern. Für dieses Training hat sie speziell ein Puppenhaus mitgebracht, welches für ihre Fullbring Fähigkeiten benötigt wird. Um Ichigo zu trainieren schrumpft sie diesen nun und befördert ihn so in ihr Puppenhaus. Dort muss sich Ichigo einem Schweinchenteddybären stellen. Jedoch sei dieser laut Riruka nicht sonderlich stark und einfach zu besiegen, wenn Ichigo denn Fullbring einsetzte. Nachdem ein etwas Zeit vergangen war machte sich Riruka immer mehr Sorgen um Ichigo, auch wenn sie es nicht zu gab. Als Ichigo dann endlich sein Training beendete, vergrößerte Riruka, die sichtlich erleichtert war, ihn wieder. Mr. Pork, den sie vorher fürs Training entführt hatte, vergrößerte sie auch wieder und gab ihm ein Handy, falls sie wieder seine Dienste braucht (wobei sie ihn erpresste wieder in ein Stofftier zu stecken wenn er nicht auf sieh hört).

RirukaLA-3.png

Riruka bedroht Tsukishima

Am nächsten Tag hatte Riruka einen Wassertank als nächsten Trainingsplatz für Ichigo geholt. In diesem kämpfte Ichigo dann gegen Jackie. Dieses Training schien Riruka nicht sonderlich zu interessieren weshalb erstmal weg ging. Nachdem es zum Kampf zwischen Shūkurō Tsukishima, der ins Xcution HQ einbrach, sowie den Mitgliedern der Xcution kam und Chad den Kampf nach draußen verlegte, kam Riruka wieder herein und lies sich über die Situtation aufklären. Nachdem Yukio mit seinem Fullbring Ichigo vor Tsukishima in Sicherheit brachte, schaffte es Riruka derweil sich hinter Tsukishima anzuschleichen und bedrohte ihn mit der "Love Gun" die er Mal für sie machte, so dass er sich erstmal zurück zog.

RirukaLA-4.png

Riruka bringt Orihime etwas zu essen

Während Ichigos dritten Training, brachte Chad Orihime zu ihm in Yukios Spielekonsole. Dabei traffen sie auf Riruka die erstmal einen Blick auf Orihime werfen wollte und fragte ob sie sich sicher sei Ichigo wirklich heilen zu können. Orihime sagte ihr aber entschlossen dass Ichigo keine Wunde haben könnte die sie nicht heilen könnte. Später brachte Riruka Orihime, Ichigo und Ginjo einige Donuts. Sie kam dabei ins Gespräch mit Orihime und erfuhr so mehr über sie. Riruka konnte nicht glauben wie offen Orihime mit ihr redete und ging daraufhin, mit der Ausrede dass Orihime sie langeweilen würde. Sie kam immer wieder mal vorbei und brachte weitere Verpflegung.

XcutionPowerUp.png

Xcution hat Ichigos Power bekommen

Nachdem Ichigo sein drittes und damit letztes Training abschloss wurde Riruka mit den anderen Xcution-Mitgliedern, nach Ginjo, von Tsukishima angegriffen. Riruka stand daraufhin mit den anderen auf dessen Seite. Tsukishima brachte Ginjo und Ichigo in ein großes Haus wo Ichigo gegen Tsukishima, der inzwischen fast alle von Ichigos Freunden auf seine Seite zog. Riruka, Jackie, Giriko und Moe Shishigawara kämpften derweil gegen Ginjo. Wie sich im Laufe der Geschehnisse herausstellt steckten die Xcution-Mitglieder und Tsukishima die ganze Zeit unter einer Decke. Um aber Ichigos Vertrauen zu gewinnen und ihm bei der Entwicklung von seinen Fullbring-Kräften zu helfen nur um diese später zu stehlen, hatten sich alle Mitglieder vorher von Tsukishima falsche Erinnerungen einpflanzen lassen, die durch dessen zweiten Angriff wieder annulliert wurden. Nachdem Ginjo Ichigos Kräfte gestohlen hatten forderten, bis auf Riruka die von allem nicht wirklich was gewusst zu haben scheint, dass er jetzt Ichigos Kräfte mit ihnen teilen sollte. Riruka wollte aber plötzlich doch nicht die Kräfte von Ichigo. Dennoch wurden ihr und auch den anderen Mitgliedern daraufhin ein Teil von Ichigos Kräften gegeben.

RukiavsRiruka.png

Riruka vs Rukia

Als Ichigo, durch Rukia, seine Shinigamikräfte zurückerhielt und auch weitere Mitglieder der Gotei 13 zur Unterstützung auftauchten kam es zum Kampf zwischen den Xcution-Mitgliedern und den Shinigamis. Yukioversetztealle in seine digitale Welt wo Riruka gegen Rukia kämpfen sollte. Rukia konnte es nicht übers Herz bringen die Stofftiere von Riruka zu zerschneiden, da sie in dem Punkt den selben Geschmack haben. Im Endeffekt nutzte Riruka ihre Fähigkeit Rukia in ein Stofftier zu sperren, wodurch Rukia ihr nahezu hilflos ausgeliefert war. Riruka erzählte bzw. versuchte daraufhin Rukia zu erklären warum sie (die Xcution-Mitglieder) alle so sind wie sind. Als Rukia die Chance nutzen wollte mit ihrem Zanpakuto Riruka einzufrieren, lies Riruka Rukia aus dem Stofftier frei um den Shinigami mit einer Attacke anzugreifen. Mit den Worten dass sie nicht von Rukias Angriff besiegt werden wollte verschwand Riruka plötzlich und Rukia brach zusammen.

RirukaLA-5.png

Riruka schützt Rukia und Ichigo

Byakuya fand Rukia später und brachte sie aus Yukios Fullbring heraus, von Riruka fehlte, nach seiner Meinung, jede Spur. Als alle Shinigami, bis auf Renji und Rukia, die Menschenwelt verließen und Ichigo Ginjo besiegte, erschien Tsukishima wieder und wollte Ichigo den Gnadensstoß verpassen. Rukia versuchte Ichigo zu beschützen doch öffnete sich in diesem Moment eine Tür in Rukias Brustkorb und Riruka sprang heraus. Sie schien sich bisher im Körper Rukias versteckt zu haben um sich vom Kampf zu erholen. Riruka stellte sich zwischen Ichigo und Tsukishima und nahm somit Tsukishimas Angriff entgegen. Tsukishima nutzte hierbei nicht die Fähigkeit seines Fullbrings weshalb Rirukas Schulter von der Klinge durchbohrt wurde. Riruka versuchte Tsukishima klar zu machen dass sein handeln falsch sei, weil es am Ende nicht sie waren die Ginjo gerettet haben sondern Ichigo.

Beziehungen

Kūgo Ginjō

Riruka scheint Kūgo weder Respekt zu zollen noch ihn besonders gut leiden zu können. Immer wieder betont sie, dass dieser nicht ihr Boss sei und sie sich von ihm nichts sagen lassen müsse. Allerdings ist sie ihm eigentlich wirklich unterstellt, würde dies jedoch nie zugeben. Sie scheint sich auch für etwas Besseres als Kūgo zu halten, so meinte Riruka, sie könne besser Leute überzeugen als er.

Ichigo Kurosaki

Riruka Ichigo.jpg

Rirukas erster Gedanke beim Anblick von Ichigo

Riruka macht den Anschein als habe sie etwas für Ichigo übrig oder findet ihn zumindest gut aussehend. So bezeichnet sie diesen jedenfalls auch bei ihrem ersten Treffen in Gedanken. Auch errötet sie in seiner Anwesenheit schnell und als Ichigo in ihre Nähe treten soll, befielt sie diesem abrupt mit einem erröteten Gesichtsausdruck dies nicht zutun. Außerdem kann sie bei Ichigo ihre Fullbringfähigkeit einsetzten, welche sie nach eigener Aussage nur bei Gegenständen und Personen tun kann, die sie niedlich oder toll findet.

Orihime Inoue

Riruka-Orihime.png

Rirukas schaut sich ihre Rivailin ganz genau an

Zu Orihime scheint Riruka, ihrer Seits, ein etwas angespanntes Verhältnis zu haben, da Riruka etwas in Ichigo verknallt ist sie auf Orihime (die zu Ichigos engsten Freundeskreis zählt) etwas eifersüchtig. Orihime ihrer Seits merkt davon kaum etwas, sieht Riruka als ihre Freundin an und spricht mit ihr sehr offen, dass Riruka gerade zu schwer fällt Orihime nicht zu mögen und die kalte Schulter zu geben.

Fähigkeiten

  • Fullbring: Riruka beherrscht die Fähigkeit des "Fullbrings" und kann somit die Seelen von Objekten perfekt kontrollieren. Somit ist es ihr z.B. möglich, auf festen Boden wie auf einem Trampolin zu springen.
  • Ihr eigenes Fullbring trägt den Namen Dollhouse.
  • Love Gun: Dies eine Pistole die ihr Tsukishima ein Mal angefertig hatte damit sie aktiv an Kämpfen teil nehme kann. Die Pistole schießt Objekte, die Riruka zuvor mit Hilfe ihres Fullbrings verkleinert hat (z.b. Kleiderschränke). Werden die Objekte herausgeschossen nehmen sie wieder ihre ursprüngliche Form an.


Trivia

  • Riruka hat schlechte Augen und trägt eigentlich eine Brille. Diese hasst sie jedoch, weshalb sie diese nicht aufsetzt. Kontaktlinsen mag sie jedoch noch weniger, da diese ihre Augen austrocknen würden. Nach eigener Aussage würde dies recht schnell gehen, da ihre Augen so groß seien.
  • Riruka scheint die Angewohnheit zu haben Türen meist aufzutreten.
  • Sie hat ebenfalls ein Faible für niedliche Dinge. So spricht ihr Kleidungsstil, welcher Plüsch und Schleifen enthält, sowie auch ihr Fullbring Gegenstand, ein kleines Puppenhaus, dafür.
  • Ihr Lieblingsessen scheinen Donuts zu sein.
  • Die anderen Xcutionen-Mitglieder nerven sie aus folgenden Gründen:
    • Giriko: weil sie bei ihm nie weiß was er gerade denkt oder vor hat
    • Jackie: weil sie immer recht hautenge Sachen trägt und somit ihre weiblichen Attribute zeigt
    • Yukio: weil er schnell frech wird und mit seinen Sprüchen Riruka ärgert
    • Ginjo: weil er sie angeblich herumkommandiert

Navigation



Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki