Fandom

BleachWiki

Sōken Ishida

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.


Sōken Ishida (石田 宗弦, Ishida Sōken) ist der Vater von Ryūken Ishida und somit der Großvater von Uryū Ishida. Er war bis zu seinem Tod einer der letzten der Quincy.

Charakter

Sōken war ein gutherziger alter Mann mit grauem Haar, Schnurrbart und Brille. Er wurde von seinem Enkel geliebt und bewundert, außerdem sah dieser ihn nicht nur als Großvater, sondern auch als Lehrer. Sōken scheint eher pazifistischer oder zumindest friedliebender Mensch gewesen zu sein, wie man aus seiner Quincy-Philosophie schließen kann. Er wünscht den Quincy, Shinigami und auch den Menschen frieden, da er nach seiner eigenen Aussage, niemanden leiden sehen kann. Zu seinem Sohn Ryūken hatte er anscheinend ein sehr entferntes Verhältnis, da dieser den Kontakt zu seinen Vater abbrach, da er nichts mehr mit den Quincy zu tun haben wollte.


Handlung

190px-Ishida and his grandfather.jpg

Uryuu trainert mit seinem Großvater

Er trainierte seinen Sohn Ryūken. Als dieser älter wurde, beschloss er jedoch kein Quincy zu werden und so seinen Vater nicht zu beerben. Daraus folgte letztlich auch, dass Ryūken seinem Sohn Uryū den Kontakt und das Training mit Sōken verbot. Trotzdem trainierten sie zusammen. Sōken lehrte eine eher ungewöhnliche Quincy-Philosophie, nämlich, dass sie mit den Shinigami kooperieren sollten. Er versuchte sogar, ein neues System der Hollow-Bekämpfung einzuführen, nämlich, dass die Quincy den Hollow auf der Erde so lange vom Töten abhalten, bis ein Shinigami auftaucht und die Seele des Hollow von seinen Sünden befreit, anstatt dass der Quincy die Seele annihiliert. Dieser Vorschlag wurde aber nie akzeptiert und letztendlich wurde er von Hollows getötet, weil die zuständigen Shinigami zu spät auftauchten.


Auswirkungen seines Todes

Mayuri Kurotsuchi enthüllte Uryū gegenüber später, dass er, der Kommandant der 12. Kompanie persönlich, dies zu verantworten hatte: Er beschäftigte die zuständigen Shinigami solange, bis Sōken tot war und wies sie dann an, die Leiche des Quincy mitzunehmen, damit Mayuri sie untersuchen konnte. Uryūs Hass auf Shinigami im allgemeinen, wegen ebenjenem Vorfall, konzentrierte sich seit dieser Erkenntniss weniger auf Shinigami allgemein, sondern viel eher auf Mayuri.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki