Fandom

BleachWiki

Seireitei

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Seireitei.jpg

Vogelperspektive auf Seireitei

Seireitei (瀞霊廷, dt: Hof der reinen Seelen) ist das Zentrum in der Soul Society, welches einer japanischen Burg nachempfunden ist.

Übersicht

Seireitei liegt im Zentrum der Soul Society und ist somit ringsherum von der Vielzahl der Rukongaibezirke umgeben. Anders als in Rukongai, wo alle Konpaku leben, die durch das Konsō in die Soul Socitey gelangen sind, ist die Seireitei einzig ein Ort an dem die Shinigami und der Adel verweilen dürfen. Es ist jedoch für spirituell begabte Konpaku aus Rukongai möglich in der Seireitei zu leben, indem sie sich in der Shinigamiakademie zu Shinigami ausbilden lassen und so nach Seireitei ziehen. So gibt es eine Vielzahl an Shinigami, die ursprünglich aus Rukongai stammten, wie z.B. Renji Abarai, Rukia Kuchiki, Momo Hinamori, Tōshirō Hitsugaya und viele mehr. Es gibt außerdem auch Adelshäuser, die es vorziehen, nicht in der Seireitei zu residieren und ihren Wohnsitz in Rukongai beziehen. Unteranderem der Shiba-Clan und auch der Shihōin-Clan.

Schutz der Seireitei

Da die Seireitei in allen Belangen der wichtigste Ort in der gesamten Soul Society ist, da dort der Drehpunkt der drei Gewalten ist, wird er auch dementsprechend gut geschützt.

Die Mauer

Sehkiseki Mauer Nah.jpg

Die Schutzmauer beim Aufstellen durch herunterfallende Teile

Sehkiseki Mauer Fern.jpg

Die Schutzmauer beim Aufstellen von Rukongai aus gesehen

Der erste nennenswerte Verteidigungsmechanismus zum Verhindern äußeren Eindringens ist eine Mauerkonstruktion, die sich rund um den Hof aufstellt, wenn sich jemand ohne Befugnis aus Rukongai zu sehr an die Seireitei annähert. Sind die Mauern aufgestellt, gibt es nur noch vier Tore, welche nach Seireitei hinein führen, - eines in jeder Himmelsrichtung, die je einen Zehntagesmarsch voneinander entfernt liegen. Jedes einzelne dieser Tore hat seinen zugeteilten Wächter, der das massive Tor, dass Rukongai von der Seireitei trennt, entweder anheben oder verteidigen kann. Selbst wenn man den Torwächter besiegt, gäbe es beim Eindringen immer noch das Problem, dass die Mauer mitsamt den Toren komplett aus Sekkiseki (殺気石 dt. Geistreduzierendes Gestein) - einem Reiatsu abweisenden Material - besteht.
  • Kokuryōmon (黒陵門, Tor der Schwarzen Tiefe im Norden)
  • Shōryūmon (青流門, Tor des Blauen Stroms im Osten)
  • Shuwaimon(朱洼門, Tor des Roten Steins im Süden)
  • Hakutōmon (白道門, Tor des Weißen Weges im Westen)

Das Mauerschild

Die zweite dieser Verteidigungsmaßnahmen ist eine Sphäre aus spirituellen Partikeln, die Seireitei wie eine Kugel umgibt. Dieses Kraftfeld wird durch das Sekkiseki erzeugt, aus welchem die Mauer besteht. Dadurch können Eindringlinge selbst aus der Luft oder durch den Boden nur schwer in den Hof gelangen und dies auf keinen Fall unbemerkt, da der Schild zu allen Zeiten überwacht wird.

Orte in der Seireitei

  • Der Senzaikyū (懺罪宮, dt. Turm der Sühne) befindet sich im Zentrum von Seireitei. Dieser Turm dient dazu, hochrangige, kriminelle Shinigami und weitere Verbrecher bis zu ihrer Exekution gefangen zu halten.
  • Der Sōkyoku Hügel (双殛, dt.doppelte Bestrafung) ist die Anhöhe im Zentrum der Seireitei, an diesem Ort befindet sich das Sōkyoku, welches dazu benutzt wird, die zum Tode verurteilten Insassen des Senzaikyū zu exekutieren.
  • Die Zentralkammer der 46 (中央四十六室, jap. chūō yonjūroku shitsu), ist der Ort an dem die exekutiven und judikativen Entscheidungen, die die Soul Society betreffen, getroffen werden. Das Gebäude ist ein Untergrundkomplex, an dem nur die vierzig Weisen und die sechs Richter der Seireitei uneingeschränkten Zutritt haben.
  • Die Shinigamiakademie (精神的な芸術アカデミー, jap. Shinōreijutsuin) ist die Akademie in der Shinigami in den vier Arten des Kampfes (Zankensoki) unterrichtet werden. Diese kann von jedem besucht werden, der die Aufnahmeprüfung besteht, ungeachtet dessen Herkunft.

Die Hauptsitze der Gotei 13 Kompanien

  • Die Gebäude der 1. Division. Diese Gebäude bestehen aus den Bürogebäuden und Baracken für die Shinigami der 1. Einheit. Außerdem ist dort die Kommandanten- und die Vizekommandanten-Versammlungshalle.
  • Die Gebäude der 2. Division. Diese bestehen aus den Baracken für die Shinigami der 2. Kompanie und der Onmitsukidō. Außerdem ist dort auch die Leitstelle der Division und das Madennest, in dem potenziell gefährliche Shinigami einsitzen.
  • Die Gebäude der 3. Division. Dort sind die Unterkünfte und die Geschäftszimmer der Division.
  • Die Gebäude der 4. Division. Neben den Kasernen für die Shinigami der 4. Kompanie und deren Bürokomplexe ist dort auch das Sōgō Kyūgo Tsumesho (綜合救護詰所, dt. Einheitliche Rettungsstation) also die Rettungsstation für verletzte Shinigami.
  • Die Gebäude der 5. Division. Diese bestehen aus den Unterkünften und den Dienstgebäuden der 5. Kompanie.
  • Die Gebäude der 6. Division. Neben den Baracken und den Büros der Kompanie für die Shinigami der 6. Einheit. Es werden dort auch die Höllenschmetterlinge aufbewahrt.
  • Die Gebäude der 7. Division. Die Bauwerke der 7. Division bestehen aus den Dienststellen und den Kasernen für der Shinigami dieser Kompanie.
  • Die Gebäude der 8. Division. Diese sind neben den Arbeitsräumen Unteranderem auch die Unterkünfte für die Shinigami der 8. Einheit.
  • Die Gebäude der 9. Division. Die Gebäude bestehen neben den Kasernen und den Diensträumen auch aus einem, von der 9. Kompanie betriebenen, Zeitungsverlag welcher die Seireitei Nachrichten monatlich herausbringt.
  • Die Gebäude der 10. Division. Diese sind die Kasernen und die Arbeitsräume für die Shinigami der 10. Einheit.
  • Die Gebäude der 11. Division. Diese sind neben den Dienstzimmern Unteranderem auch die Baracken für die Shinigami der 11. Einheit.
  • Die Gebäude der 12. Division. Neben den Büroräumen und den Unterkünften für die Shinigami der 12. Kompanie bestehen diese auch unteranderem aus Laboratorien für das Forschungs- und Entwicklungsinstitut.
  • Die Gebäude der 13. Division. Bestehen aus Arbeitszimmern und Kasernen für die Shinigami dieser Kompanie. Außerdem gehört der Ugendō (雨乾堂, dt. Regentrockender Tempel) dazu, ein etwas abseits gelegenes Haus, umgeben von einem Teich, indem sich der erkrankte Kommandant zurückzieht, um sich zu erholen.

Wohnsitze der Andelsfamilien

  • Das Kuchiki Anwesen ist das Anwesen der hohen Adelsfamilie Kuchiki. Dort leben unter anderem Byakuya Kuchiki und dessen Adoptivschwester Rukia.
  • Das Kasumiōji Anwesen ist eine Villa welche im besitz der Adelsfamilie Kasumiōji ist.

Geschäfte in der Seireitei

  • Gin Tonbo (銀蜻蛉, dt. Die silberne Libelle) ist ein Brillenladen, indem unter anderen Renji Abarai Stammkunde ist. Auch Tetsuzaemon Iba und Kaname Tōsen haben ihr Brillen hier erworben.
  • Das Shinigami Gesundheits Land (死神健康ランド, jap. Shinigami Kenkō Rando) ist ein Spa, an dem sich die Bewohner der Seireitei erholen können. Es wird gern von Rangiku Matsumoto besucht.
  • Morgen Tiger Apotheke (明日虎薬局, jap. Ashita Tora Yakkyoku) ist eine kleine Apotheke in der Rangiku ihr Make-up erwirbt.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki