Fandom

BleachWiki

Shikai

1.556Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Das Shikai (jap.:始解, etwa Erste Befreiung) ist die erste befreite Form eines Zanpakutō. Um diese Form zu erlernen muss der Shinigami den Namen seines Zanpakutō kennen, wozu er mit dem "Geist" des Zanpakutō innerhalb seiner Seele kommunizieren muss. Das Shikai zeugt von Kontrolle über sein Zanpakutō und es scheint eine Vorraussetzung für das Fortkommen innerhalb einer der Gotei 13 zu sein, da die meisten Offiziere und wahrscheinlich auch alle Leutnante fähig sind, Shikai anzuwenden.

Ichigo s Zangetsu Shikai by KazeFox.jpg

Ichigos Shikai

Nachdem ein Shinigami den Namen seines Zanpakutō kennen gelernt hat, ist es ihm möglich, das Shikai willentlich zu aktivieren, (meistens) dadurch, dass er einen Befehl spricht, gefolgt vom Namen des Zanpakutō. Dieser Befehl kann alles sein, von einem einzelnen Wort bis zu einem kleinen Gedicht. Er nimmt meistens Bezug auf die Fähigkeit des Zanpakutō oder weist auf die Natur seiner Kraft hin. Dieser Schritt kann jedoch von erfahreneren Shinigami, die schon ihr Bankai erlernt haben, übersprungen werden.

In seltenen Fällen bleibt ein Zanpakutō immer in dieser Form, da das Reiatsu, der spirituelle Druck, des Besitzers zu groß ist, um sie zu unterdrücken. In solchen Fällen muss der Besitzer anscheinend nicht einmal den Namen seines Zanpakutō kennen. Yoruichi Shihōin zufolge trifft dieser Fall auf Zangetsu zu.

Ist Shikai einmal aktiviert, verändert sich die Form des Zanpakutō den neuen Fähigkeiten entsprechend, bleibt jedoch meist in Form eines Schwertes. Die Art von Schwert kann jedoch von Shinigami zu Shinigami drastisch variieren. Die Spezialfähigkeiten des Zanpakutō haben, genau wie das Zanpakutō selbst, ihre eigenen Namen, die genannt werden müssen, um das volle Potenzial der Attacke freizusetzen. Laut Ichigos Zanpakutō, Zangetsu, macht das Kennen und das Nicht-Kennen einer Attacke einen Unterschied in der Kraft dieser Attacke.

Manche Shikais bestehen auch aus zwei Schwertern, z.B Jūshirō Ukitakes Zanpakutō, dieses jedoch nimmt erst im Shikai die Form von zwei Schwertern an, während Kyoraku schon im normalen Zustand 2 Schwerter besitzt.

250px-Katen KyōkotsuS.jpg

Kyourakus Shikai

Shikai.png

Shikai-Schriftzeichen mit Übersetzung

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki